1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lügenpresse pur

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Werdender, 12. September 2018.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    12.379
    Werbung:
    Natürlich ist Mord immer schlimm, niemand hat was anderes geschrieben.
    Das Problem ist nur, dass es viele Morde und andere Verbrechen nicht gegeben hätte, wenn die Menschen die überhaupt nicht mehr im Land sein dürften, ordentlich abgeschoben worden wären.
    Dass das nicht geschehen ist (übrigens auch im Fall des Mordes in Chemnitz) verbuche ich unter "politisches Versagen".
    Kein Wunder, dass die Menschen in Chemnitz es Dicke haben.
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.907
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    ich unterstelle dir, dass du nicht lesen kannst ...absichtlich oder unabsichtlich sei dahingestellt!

    shimon
     
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.908
    Ort:
    wasserkante
    Darunter sind ja einige , die schon auffällig oder straffällig waren. Wenn die Herkuntsländer diese nicht zurücknehmen , dann müßten die zumindestens weggesperrt werden . Die , die sich bemühen zu integrieren werden abegeschoben und die Kriminellen laufen hier frei herum , unfassbar......, und dann wundern die sich , wenn die Menschen sauer werden .
    Wäre möglich , dass der Tatverdächtige auch bald wieder frei kommt . Was da dann wohl wieder in Chemnitz los ist.
    http://www.spiegel.de/panorama/just...enschutz-fuer-tatverdaechtigen-a-1227978.html
    Der Berliner Strafverteidiger Ulrich Dost-Roxin sieht keinen dringenden Tatverdacht gegen seinen Mandanten, der aus dem Irak stammt. Der Anwalt spricht von einem "politischen Prozess". Dost-Roxin legte bereits am Montag beim Amtsgericht Chemnitz Haftbeschwerde ein und beantragte die Aufhebung des Haftbefehls. Der Haftprüfungstermin ist nach SPIEGEL-Informationen am kommenden Dienstag.

    Aus Sicht des Juristen ist nach wie vor unklar, was genau am 26. August in Chemnitz geschah - dem Tag, an dem Daniel H. erstochen wurde. Motiv und Tatgeschehen seien nicht klar darstellbar, sagt Dost-Roxin.

    Diese Einschätzung deckt sich mit Aussagen des Sächsischen Generalstaatsanwalts Hans Strobl. Er hatte Anfang der Woche erklärt, der genaue Hintergrund der Tat werde noch immer ermittelt. Die Staatsanwaltschaft schließt aus, dass im Vorfeld der Tat Frauen belästigt wurden oder es sich um einen versuchten Raub gehandelt haben könnte.
     
    Gabi0405 gefällt das.
  4. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    12.467
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    zum einen wird mir garnix in den arsch geschoben, ich muss mir jeden cent erarbeiten...zum anderen würdest du schon sehen, wenn du einmal in die armut fallen würdest, was dir der staat in deinen schieben würde...und das kann schneller gehen als man oft glaubt....
    ein normaler arbeiter der sein leben lang geschuftet hat und heute in rente geht, kann wenn es dumm kommt, gerade mal seine miete bezahlen und etwas essen um zu überleben..
    das war einmal anders..und da war der staat nicht so reich wie heute...weißt du zb. wieviele kinder hier in armut leben?..erzählst du denen auch was ihnen alles in den allerwertesten geschoben wird?..oder den zahlreichen schwer kranken leuten, denen mit unserer so sozialen politik alleine durch irrsinnige bürokratie das leben extrem schwer gemacht wird?...sie fast ausbluten lässt wenn sie nicht gerade gut geld haben? und da könnte man unzählig weiter schreiben...
    aber noch geht es uns beiden ja gut, gelle......wollen wir mal hoffen das es so bleibt...sonst werden wir beide ganz schnell verstehen was es heißt in den allerwertesten getreten zu werden..;)
     
    skadya, plotinus und Gabi0405 gefällt das.
  5. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    715
    Was in Chemnitz passiert ist, ist doch bekannt. Drei Deutsche wurden von zwei oder drei Migranten mit Messern angegriffen, einer wurde
    dabei ermordet und zwei schwer verletzt. Was gibt es da eigentlich zu relativieren?
     
    skadya, Gabi0405 und Darkhorizon gefällt das.
  6. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    715
    Werbung:
    Du lebst wohl von Steuergeldern und hast mit Recht das Gefühl, das Dir Geld in den Arsch geschoben wird.
    Ich möchte Dich darauf hinweise, dass dies auch mein Geld ist, denn ich bezahle Steuern, und nicht zu knapp.
    Und Dein Arsch, in den mein Geld versenkt wird, ist mir nicht mal bekannt.
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    18.122
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Und das nochmal ohne Deutsche und Migranten und wir haben das was es schon immer gab.
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    12.379
    Nee, nicht ganz. Ich kann mich nicht erinnern, dass in meiner Jugendzeit, irgendwer ein Messer mit sich rumtrug. Auseinandersetzungen haben heutzutage eine ganz andere gewalttätige Qualität und erinnert mich oft schon an die Verhältnisse in Amerika.
    Elmar Thevissen sagte sinngemäß gestern bei Illner: wer immer Gewalt und Hass ausübt, ist das Problem in diesem Land. Egal ob Asylant, Rechter, Linker oder Islamist.
    Und für mich möchte ich noch hinzufügen, dass ich Problem damit habe, wenn ich feststellen muss, dass der Staat oft nicht in der Lage ist, seine eigenen Gesetze und Regeln durchzusetzen.
     
    skadya gefällt das.
  9. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    18.122
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Die Gesellschaft ist generell gewaltbereiter geworden. Es vergeht nicht eine Woche in der ich nichzvon einem Überfall auf alte Menschen lese. Menschen mit Rollator werden überfallen und ausgeraubt. Ohne Messer. Weshalb gehen da nicht die Menschen auf die Barrikade?
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    18.122
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Jeder Mensch in Deutschland zahlt Steuern, auch die welche von Steuergeldern leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden