Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die schöne Unbekannte

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Terrageist, 14. November 2020.

  1. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.271
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Schon, in der Evolution wird aber nur beibehalten auf Dauer, was auch eine Funktion erfüllt. Es wird daraus sehr klar, dass Frauen immer eine aktive Rolle spielten in Vor- und Steinzeit.

    Sobald sich das Patriarchat komplett etabliert hatte (ich gehe davon aus, dass es in der Steinzeit weniger stark der Fall war, auch wenn ich von keiner kompletten Gleichberechtigung ausgehe), war weibliche Lust natürlich eine Gefahr. Sie gab Frauen ein Interesse sich jemand anderen zu suchen, wenn der Mann des Hauses nichts taugte (gibt natürlich noch weitere Motivationen, aber jede ist eine Gefahr hier). Mann wollte aber keine solche Aktivität von seinem Besitzobjekt in dem Kontext. Daher wurde die weibliche Lust ebenfalls unterdrückt.
     
    Terrageist gefällt das.
  2. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    9.144
    In der Steinzeit gab es die Konstellation 1 Mann + 1 Frau nicht, soviel ich da jetzt gelesen hab.
    Die Durchmischung der Gene wurde durchaus so gelebt, dass ein Mann aus einem anderen Clan nur zur Befruchtung getroffen wurde.
    Und mit der Kinderaufzucht dann gar nichts zu tun hatte.
    Die Mutterzentrierte Gruppe , Verwandtschaft wurde beibehalten.
    Junge Männer kamen in der Pubertät in andere Gemeinschaften.
    Ein junger Mann blieb nicht wie heute bis 20 oder mehr bei der Mama
    :D
     
    Terrageist und MeinWolfsblut gefällt das.
  3. MeinWolfsblut

    MeinWolfsblut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2020
    Beiträge:
    1.082
    Wobei wir wieder beim Thema „unterschätztes“ Loch wären. :barefoot:

    Das klingt ja reichlich gruselig. Fast wie beim Viehbetrieb, in dem der Bauer gleich 20 Kühe von einem Bullen schwängern lässt. Schafft er nur 10 davon, wird er erschossen. :eek:
     
  4. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    9.144
    Wie kommst du zu solchen Bildern?

    Das Ich - Bewusstsein war damals nicht so wie heute.
    Die Welt war die Großfamilie.
     
    Terrageist und Hatari gefällt das.
  5. MeinWolfsblut

    MeinWolfsblut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2020
    Beiträge:
    1.082
    Weil ich unter der heutigen Sicht, mit meinen eigenen Erfahrungen und dem Wissen was gut tut, jene Vorstellung einfach grausig finde. Vielleicht war das zu diesen Zeiten ganz normal. Man kannte eben nichts anderes.
    Denn hier ging es ja offensichtlich NUR um die Verbreitung des kollektiven Genmaterials.

    Oder weißt du auch etwas darüber, wie erfinderisch jene Sexpartner waren, um die Klitoris ihrer Partnerinnen zu erfreuen? Tatsächlich würde ich gerne wissen, wie sich geschichtlich, die sexuellen Bedürfnisse der Menschen verändert haben.
     
  6. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    9.144
    Werbung:
    Das war ein Beispiel, und nicht NUR.
    Wie das genau war, werden wir wohl nicht mehr erfahren.

    Die Muttergruppe war ganz sicher lebensnotwendig, weil die Kinder ja 4 Jahre gestillt wurden ohne weiteres.
    Die hat man sicher nicht aus sexuellen Gründen zerrissen.
    Ab wann es die Heirat gibt, weiss ich nicht,

    Ja, interessant ist das alles.
     
    Terrageist und MeinWolfsblut gefällt das.
  7. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    9.144
    Man weiss ja heute, dass der Jacobsweg - Muschelweg ein uralter Weg der Frauen war, auf dem zahlreiche Kultplätze für Zeremonien gefunden wurden.
     
    brazos, Terrageist und MeinWolfsblut gefällt das.
  8. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    34.853
    Was ist denn kompliziert an der weiblichen Sexualität ? Eine Frau weiss doch genau was sie will und nicht will.
     
    Terrageist gefällt das.
  9. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    9.144
    Woher weiss sie das?
     
    Terrageist gefällt das.
  10. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    34.853
    Werbung:
    In die Wiege gelegt.
     
    Terrageist gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden