1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vom Bienenflüsterer

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von DruideMerlin, 19. Juli 2018.

  1. Mosoluerwi

    Mosoluerwi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    530
    Werbung:
    Vor Jahren hatten wir draußen neben dem Wohnzimmerfenster Hornissen.
    Sie blieben, bis das Hornissennest leer war. Ein wundersames Kunstwerk ist das Hornissennest.

    alles Liebe
     
    Siriuskind, NuzuBesuch und *Eva* gefällt das.
  2. Tagmond

    Tagmond Guest

    In meinem Garten blüht eine Minze. Es scheint, dass sich alle honigsammelnden Insekten - darunter auch Hausfliegen ? - dort zum gemeinsamen Brunch verabredet haben.
    Meine Freude darüber ist maßlos! :love:
    Ein Wunderwerk, vor das ich mich jetzt setze.

    Summende Grüße und ein schönes Wochenende!
     
    Mosoluerwi und *Eva* gefällt das.
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    24.689
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich habe rund um den halben Gartenteich Wasserminze. Beim Baden duftet es traumhaft, ich muss nur aufpassen, dass ich auf keine Biene steige.
     
  4. Tagmond

    Tagmond Guest

  5. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    14.109
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Wir haben einen Steingarten angelegt mit kleinen Bottichen und da gibt es Spalten.
    Dort hat sich ein Volk entweder Wespen oder Hornissen nun innen ein Nest gebaut. Sie sind sehr friedlich, belästigen uns nicht im Haus. Ganz selten kommt mal eine vorbei, wenn gebacken oder gekocht wird.

    Nur, wenn das Wasser kommt, dann kommen die Wächter und passen auf, geht das Wasser sind die Wächter auch wieder verschwunden.

    Im Winter sind sie weg und es wird kein neues Nest mehr geben, denn wo ein altes Nest ist, nisten keine neuen Brummer.(y)
     
  6. Mosoluerwi

    Mosoluerwi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    530
    Werbung:
    Unser Moosrasen, der eigentlich mit Rasen als solches nichts mehr zu tun hat, ist nun eine kleine wildwachsende Wiese
    mit einigen gelben Blumen und die Bienen kommen bei diesem wunderschönen Spätsommerwetter gerne vorbei
    und lassen es sich schmecken.

    alles Liebe
     
    Siriuskind, Hatari und *Eva* gefällt das.
  7. Merelti

    Merelti Guest

    Habe ich auch schon erlebt.
    Obwohl ich früher panischer Insekten Verscheuer war - Typ *wild um sich schlagend*... irgendwann bin ich mal in mich gegangen und hab ich damit aufgehört ..... irgendwann hab ich angefangen mit dem Insekt ( -en ) in Gedanken zu sprechen. Mach ich bis heute funktioniert auch halbwegs - jedenfalls besser als um sich schlagen ;-) ... hmmm ... dachte immer das sei normal aber gut ... ein Insektenflüsterer bin ich aber ganz sicher nicht
     
    Hatari, Icelady und *Eva* gefällt das.
  8. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    3.086
    Noch mal hochhole diesen schönen Thread:
    Ich hatte heute morgen Besuch von einer Wespe. Mal wieder. Sie flog neugierig in der Küche herum, ist wohl durch das gekippte Fenster reingeflogen. Von der Küche aus geht es durch eine Verbindung ohne Tür ins Wohnzimmer. Hab also das Wohnzimmerfenster weit geöffnet, und predigte ihr in der Küche mit zeigendem Arm/Finger, sie möge doch bitte! wieder an die frische Luft.
    Zu ihrer Family, what ever. Hier gibt es nichts für sie, und ich möchte gern die Wohnung verlassen, dann wäre sie eingesperrt.

    Die Predigt ging noch eine Weile, Frau Wespe flog aber nicht in Richtung meines ausgestreckten Armes, sondern entgegengesetzt, langsam zum gekippten Küchenfenster.
    Setzte sich an die Dachschräge, und summselte von dort aus durch den Spalt in die Freiheit.
    Ich blieb sprachlos und staunend immer noch mit ausgestrecktem Arm an Ort und Stelle stehen. [​IMG]
     
    Siriuskind und Hatari gefällt das.
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.721
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Adagio,

    ja, das Bienenflüstern habe ich trotz der Stille in diesem Thread nicht aus dem Auge verloren. Ich habe inzwischen auch mit Wespen und Hummeln meinen Frieden geschlossen – wir verstehen uns jedenfalls blendend. Selbst die etwas dusseligen und hektischen Fliegen lassen sich gelegentlich überreden die Wohnung zu verlassen.

    Deine Mühe die Wespe von der Küche über das Wohnzimmer ins Freie zu schicken, war natürlich ein sehr anspruchsvolles Kunststück. Zumindest hatte sie aber anscheinend zu Ruhe finden können, um ihr eigentliches Problem lösen zu können.

    Ein Tipp von mir: Ich denke, dass der leichte Luftstrom beim Ausstrecken des Armes, diese Insekten animiert, in die gewünschte Richtung zu fliegen. Der ausgestreckte Arm an sich dürfte also nicht zum gewünschten Erfolg führen. Natürlich würde eine zu schnelle Bewegung das Gegenteil bewirken und das Tierchen fühlte sich angegriffen.

    Die beruhigende Stimme dürfte auch seinen Teil zum Erfolg mit beitragen, denn die Bienen hören über die Schwingung ihrer Körperhaare. Ich meine, dass ich das auch in einem meiner Beiträgen angesprochen hatte.

    Ich freu mich jedenfalls, dass auch du eine Bienenflüsterin sein möchtest.


    Merlin
     
    Siriuskind gefällt das.
  10. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    3.086
    Werbung:
    Huhu, ich bin schon seit vielen Jahren eine Bienen-Wespenflüsterin. Da waren meine Kinder noch klein, und ich ging total in meiner neu gefundenen Spiritualität auf.
    Die Wespe war genau über mir, und summselte dann in meine Gesichtsrichtung, da streckte ich den Arm ca. 3x in Richtung Wohnzimmer aus. Das tangierte sie jedoch nicht, sie wollte, während ich meine Predigt hielt, wohl nicht an mir vorbei, sondern den gleichen Weg zurück. Ist ja auch in Ordnung so. Der Weg ist das Ziel:)
    Deinen schönen Thread habe ich von Anbeginn verfolgt.
     
    Siriuskind, Amant und DruideMerlin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden