Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Skat Übungsfaden

Dieses Thema im Forum "Skatkarten" wurde erstellt von Babyy, 23. November 2019.

  1. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.148
    Werbung:
    Ahhhh, jetzt geht mir ein Licht auf. So meinst du das! Danke! Das muss ich bei der nächsten Legung unbedingt berücksichtigen und probieren (y)
     
  2. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.319
    Hallo @Babyy!

    Ich wollte mal nachfragen, wie es sich in Bezug auf Deine Frage und Deine Legung vom 18. Dezember 2019 für Deinen Mann weiter entwickelt hat?


    [​IMG]

    Da ich ja auch noch mit den Skatkarten deutungstechnisch "experimentiere", könnten wir den seinerzeitigen Kartenstand ja mal mit dem heutigen tatsächlichen Ist-Zustand abgleichen, falls Du mögen solltest?

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, war Deine Legereihenfolge der obigen Karten

    2 3 4
    5 1 6
    7 8 9

    Richtig?

    Wir hatten uns seinerzeit ja auch schon einmal ein wenig darüber unterhalten, ob und, falls ja, es auch bei den Skatkarten ein hinter den offen aufgedeckten Karten liegendes Häusersystem gibt, wie dies insbesondere auch bei den Lenormandkarten der Fall ist.

    Ich habe jetzt auch schon längere Zeit mit den verschiedensten Häusersystemen, die von den unterschiedlichsten Skatkartendeutern vertreten werden, experimentiert.

    Das nach meinen Beobachtungen für mich bislang stimmigste Häusersystem bei den Skatkarten ist eine gedankliche Übertragung von den auf den Lenormandkarten bereits seit jeher mit aufgedruckten Skatkarten, also:

    Es gibt ja traditionell 36 Lenormandkarten, auf denen jeweils chronologische Ziffern von 1 bis 36 mit abgedruckt sind:







    Zusätzlich sind auf diesen chronologisch aufeinanderfolgenden Lenormandkarten von 1 bis 36 auch noch jeweilige Skat-Kartensymbole mit aufgedruckt, was meines Erachtens in der jeweiligen Zuordnung kein Zufall sein kann und bereits einer lang zurückliegenden Historie entspricht.

    Also habe ich damit experimentiert, die Skatkartensymbole hinsichtlich ihrer Häuserplätze in derjenigen Reihenfolge zu belassen, wie sie von 1 bis 36 auf den Lenormandkarten mit abgedruckt sind.

    Hiernach ergäbe sich also - gedanklich übertragen von den Lenormandkarten 1 bis 36 - folgendes Häusersystem bei den Skatkarten:

    Herz 9Karo 6 – Pik 10 – Herz KönigHerz 7 – Kreuz König – Kreuz Dame – Karo 9
    Pik-Dame – Karo-Bube – Kreuz-Bube – Karo 7 – Pik-Bube – Kreuz 9 – Kreuz 10 – Herz 6
    Herz-Dame
    Herz 10 – Pik 6 – Pik 8 – Kreuz 8 – Karo-Dame – Kreuz 7 – Herz–Bube
    Kreuz-Ass – Karo 10 – Pik 7 – Herz-Ass – Pik-Ass – Pik-König – Karo-AssHerz 8
    ....................................Karo 8 Karo-König – Pik 9 – Kreuz 6

    Wenn ich dieses potentielle Skatkarten-Häusersystem jetzt mal wieder auf Deine Legung von Dezember 2019 übertrage, würden hinter Deinen offen aufgedeckten Skatkarten folgende verdeckte Skatkarten liegen:

    Offen von Dir aufgedeckte Skatkarten:

    Karo-Ass - Herz-Bube - Kreuz-Bube
    Herz 9 - Herz-König - Pik 7
    Karo 9 - Kreuz 10 - Kreuz 7

    Verdeckte Karten:

    Karo 6 - Pik 10 - Herz-König
    Herz 7 - Herz 9 - Kreuz-König
    Kreuz-Dame - Karo 9 - Pik-Dame

    Falls du magst, können wir jetzt ja mal schauen, ob sich die Hinzunahme dieser verdeckten Skatkarten mit der zwischenzeitlich eingetretenen Realität bei Deinem Mann in Übereinstimmung bringen läßt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2020
    Babyy gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    23.351
    hallo,
    es ist sicher ein Experiment wert, versuche es.
    nur Lenormand sind eben andere Energieschwingungen wie die Skat,

    ich glaube das die Skat uund ihre Reihenfolge ihren Sinn hat und zu den energien des Skat passt.

    ich werde aber gespannt lauschen, wie du die verschiedenen energien in Einklang bringst.
     
    Babyy und Tugendengel gefällt das.
  4. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.148
    Inzwischen hat sich leider noch gar nichts getan. Die Dame, die seine Stelle übernehmen sollte, hat in der Einschulung länger gebraucht, so dass er jetzt erst mit 1. März in die andere Abteilung wechseln wird.

    Das wär eine super Sache :)
    Nur müssen wir halt noch ein bisschen warten, bis dahin...

    Genau, das war die Legefolge.

    Wie gesagt, das würde ich sehr spannend finden :)
    Vor allem auch deswegen, weil bei mir bei Lenormand gar keine Schwingungen rüber kommen und das für mich ein Buch mit 7 Siegeln ist, sind für mich diese "Übersetzungen" interessant :)
    Wenn ich darf, würde ich in ca. 4 Wochen aber gerne auf dein Angebot zurück kommen :) Bis dahin sollte er mir schon ein bisschen was aus dem neuen Job berichtet haben :)
     
    Tugendengel gefällt das.
  5. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.319
    Sehr gerne, ich freue mich. :)

    Bis dahin viele Grüße!
     
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.319
    Werbung:
    Dein Mann liegt als Herz–König ja schon zentral in der Mitte der 9–er–Legung und hat über seinem Kopf und damit in seinen Gedanken die Karten Karo–Ass, Herz–Bube und Kreuz–Bube liegen, was ich angesichts des Fragethemas bereits recht stimmig empfinde:

    Das Karo–Ass wird von vielen Skatkartendeutern ja als die Signifikatorkarte für den Beruf angesehen, um den es bei Deinem Mann ja auch geht.

    Dein Mann (Herz–König) scheint sich also z. B. Gedanken darüber zu machen (besagte Karten über seinem Kopf), ob er sich beruflich (Karo–Ass) „erneuern“ soll (Herz–Bube), ob er einen Neuanfang (Herz–Bube) an einer neuen Arbeitsstelle (Karo–Ass) wagen soll, ob er dort wohl Anschluss finden (Herz–Bube) und „ankommen“ würde (Herz–Bube) und respektiert und anerkannt (Herz–Bube) werden würde.

    Eine solche Anschlussfindung und Respektierung scheint für Deinen Mann auch einen wichtigen Stellenwert zu haben, was ich aus der dritten Karte über seinem Kopf, und zwar aus dem Kreuz–Buben schließe, der z. B. auch unser näheres Umfeld, ein Gemeinschaftsgefüge und eine entsprechende Zugehörigkeit thematisieren kann.

    Dass Dein Mann (Herz–König) nach einer neuen (Herz–Bube) beruflichen (Karo–Ass) Erfüllung (Herz 9 in Blickrichtung direkt vor dem Herz–König) sucht, scheint für meinen Deutungsgeschmack auch gewisse gesundheitliche Hintergründe zu haben, was ich aus der im Rücken und damit in der Vergangenheit das Herz–Königs liegenden Karte Pik 7 schlussfolgere, die u. a. auch Gesundheitsfragen thematisieren kann. Für Deinen Mann dürfte in seiner Vergangenheit in beruflicher Hinsicht einiges aus dem Gleichgewicht geraten (Pik 7) zu sein, was ihn durchaus auch körperlich geschwächt (Pik 7) haben dürfte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2020
  7. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.148
    Ja, das ist für ihn sehr wichtig. Das ist auch eines der Dinge, die ihm in seiner jetzigen Abteilung nerven. Sie haben ein paar neue Leute aufgenommen, jetzt kommt es zur Grüppchenbildung und zum Gerede hinter dem Rücken.
    Mein Mann ist jemand, der von allen gemocht werden will, aber auch erwartet, dass die ganze Welt ihn so mag wie er ist. Und wenn dann jemand nicht mit ihm kann, weil er ist wie er ist, versteht er das nicht, weil er ja eh "so a klasser Kerl" ist. Wenns um seine Persönlichkeit geht, ist er auf der einen Seite absolut nicht kritikfähig auf der anderen will er aber jedem zum Gesicht stehen. Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz.

    Von gesundheitlichen Problemen wüsste ich jetzt ehrlich gesagt nichts. Zumindest keine, die aus dem Beruf heraus resultieren.
    "Berufliche Vergangenheit" ist so ein bisschen ein Thema bei uns... Als wir uns kennen lernten, war ich eine Vorstandssekretärin die ein Büro mit 5 Leuten geleitet hat - er war damals ein arbeitsloser Studienabbrecher. Mit seinem (wie oben geschriebenen) "jeder muss mich lieb haben" Bedürfnis und Angst nicht zu genügen oder sein Gesicht zu verlieren, hat er mich lange angelogen, dass er ja eh einen Anstellung hätte. Diese Lüge hielt natürlich nicht mehr, als wir zusammen gezogen sind. Daher ist jede Art seiner beruflichen Veränderung bei uns zu Hause ein Mienenfeld. Meine erste Reaktion, als er mir von der Versetzung erzählt hat, war, dass ich ihm vorgeworfen habe, er hätte seinen Job verloren und nicht den Schneid, mir das zu sagen. Deswegen glaube ich, dass für die Pik 7 eher ich verantwortlich bin. Ich bin quasi der unsichere Faktor der ihn ins Schwanken bringt (oder gebracht hat).

    Und obwohl ich momentan schon zuversichtlich wegen seiner beruflichen Entwicklung bin, merke ich, wenn ich da diesen Kreuz Buben sehe, wie mir das Grausen wieder in den Nacken steigt. Für ich ist das so eine furchtbar negative Karte, die mir das ganze Blatt verhaut. Ich und der Kreuz Bube werden keine Freunde mehr, weil er für mich für ein ein klares und entschiedenes "NEIN", Misserfolg und Fehlschläge steht. Wenn ich den da liegen sehe, boah, da wird mir wieder ganz anders. Deswegen ist es für mich auch so schwer, eine 9er Legung zu deuten, in der der Kreuz Bube liegt, weil dieses Blatt dann für mich automatisch "alles Schei**" bedeutet.
     
    flimm und Tugendengel gefällt das.
  8. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.148
    Mittlerweile würde ich so eine Legung nicht mehr mit dem Skablatt machen, sondern mich am Tarot versuchen.
    Ich lege mit dem Skat sehr gerne Beziehungen und Strukturen auf. Alles wo aufgezeigt wird, wie Personen zueinander stehen, in welchem Verhältnis, welche Hindernisse, etc.
    Ich wage zu behaupten, dass mir solche Legungen mittlerweile auch regt gut gelingen und ich die Strukturen recht gut analysieren kann.

    Solche Dinge, wie Liebe, Beruf, Projektausgang, etc. würde ich deswegen mit dem Tarot machen. Weil es solche Fragen ja in erster Linie eben nicht personenbezogen sind, sondern es um eine Sache, um eine Entwicklung oder Einflüsse geht. Ich tu mir da einfach irgendwie leichter.
    Denn sobald bei einer nicht personenbezogenen Frage der Kreuz Bube auftaucht, ist alles wieder *bäh*. Ich bin da so festgefahren, dass ich das Blatt gar nicht deuten kann, weil mir der Kreuz Bube so ein Dorn im Auge ist. Ich blockier mich da selbst.

    Hab ich so einigermaßen verständlich rüber gebraucht, was da für mich das Problem ist?
     
  9. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.319
    Guten Morgen @Babyy,

    ganz lieben Dank für Dein ausführliches Feedback. (y)

    Hierzu könnte z. B. auch enormer Stress gehören, der Deinem Mann in der Vergangenheit immer mehr innerlich zugesetzt haben könnte, was der Gesundheit ja auch nicht wirklich förderlich ist.

    Ich würde dieses Pik 7–Gesundheitssignal mal genauer beobachten nach dem Motto: „Währet den Anfängen“ (Pik 7 in Kombination mit dem Herz–Buben, welcher auch den Anfang und Beginn einer fortwährenden Entwicklung umschreiben kann – hier den Beginn einer möglicherweise wachsenden Gesundheitsthematik (Pik 7).

    Und dass ein solcher potentieller gesundheitsbeeinträchtigender Stress für Deinen Mann auch bereits in seiner jüngeren Vergangenheit (Pik 7 unmittelbar im Rücken des Herz–Königs) seinen Anfangslauf genommen haben könnte, halte ich angesichts folgender Schilderung von Dir sogar für gut denkbar:

    Auch in seiner jetzigen Arbeitsplatzabteilung weht der redensartliche Wind also mittlerweile auch aus einer anderen Richtung, was Deinem Mann ja schon zuzusetzen scheint.

    Dies würde ich persönlich jetzt nicht so deuten, da ich für eine solche Deutungsannahme erwartet hätte, dass Du als Herz–Dame ebenfalls in dem Deinem Mann betreffenden Kartenblatt aufgetaucht wärest.

    Tatsächlich erscheint die Herz–Dame aber weder in den offen aufgedeckten noch in den verdeckten Karten, weshalb ich – bezogen auf Deine an das Skatkartenblatt gestellte Frage – die diesbezüglich weitere berufliche Entwicklung Deines Mannes auch unabhängig von Dir ansehe.

    Der „unsichere“ (Pik 7) und störende Faktor dürfte meines Erachtens keineswegs mit Dir zusammenhängen, sondern eben z. B. auch mit der Aufnahme neuer Mitarbeiter in seiner jetzigen Arbeitsplatzabteilung, durch die etwas für Deinen Mann zuvor Bewährtes (Herz–Bube) einen gewissen Abschluss (Kreuz Bube) erfährt, was Deinem Mann schon zu schaffen machen dürfte (Pik 7).

    Hinzu kommt darüber hinaus dann auch noch seine Befürchtung, dass es auch in der anderen Büro–Abteilung, hinsichtlich derer er ab März ein Versetzungsangebot hat, für ihn möglicherweise eher problematische Kollegen geben könnte.
     
  10. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.148
    Werbung:
    Was mir zu dem ganzen einfällt wäre der Schichtdienst, den er jetzt hat. Der setzt ihm wirklich zu, vor allem weil er auch nicht Wochenweise ist, sondern Tageweise. Es kann sein, dass Tag-, Nachmittag- und Nachtschicht in einer 5-Tage-Woche vorkommen. Da jammert er oft, dass ihm das zusetzen würde.

    Ja, da gibt es einen Kollegen, wegen dem er jetzt schon Bedenken hat. Von ihm hat er mir schon erzählt.
    Das beruhigt mich jetzt irgendwie :)
     
    Tugendengel gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden