Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meditation lernen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von ruhigerMey, 26. Juni 2020.

  1. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.750
    Werbung:
    Wozu dann noch meditieren?
    Just for fun:)
     
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.173
    Meditation ist kein Tun.

    Wenn einer sich des gegenwärtigen Moments gewahr wird, mag er ein Déjà-vu erleben und es nicht verstehen.
    Wenn einer meditiert, bleibt er sich konstant des gegenwärtigen Moments gewahr.

    Es ist närrisch, mit Meditation zu spielen. So kommt sie nicht auf und man verweilt in Illusion.
     
  3. ruhigerMey

    ruhigerMey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2020
    Beiträge:
    16
    Zugegeben, es ist wirklich nicht einfach zu verstehen. Ich werde gleich erstmal an die frische Luft gehen und versuchen, mir darüber klar zu werden. Vielleicht klappt es ja.
     
  4. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.173
    Es ist unmöglich, es mit dem Verstand zu verstehen, als wäre es eine mathematische Formel, ein Kochrezept oder eine wissenschaftliche Theorie.

    Beispiel der frischen Luft:

    Du fühlst frische Luft, wie sie dich umgibt, deinen Körper berührt, mit dem Atem in den Körper fährt, noch bevor dir dein Verstand sagt, dass es sich dabei um "frische Luft" handelt.
    Bevor du denkst, dass dich frische Luft umgibt, fühlst du sie dich umgeben.
    Sobald du denkst, dass dich frische Luft umgibt, denkst du.
    Sobald frische Luft aufkommt, umgibt die frische Luft dich.
    Sobald der Gedanke aufkommt, umgibt der Gedanke dich.

    Es können dich niemals zwei Phänomene zugleich umgeben - das ist die Illusion der Wahrnehmung. Entweder dich umgibt das Leben oder nur deine Vorstellung des Lebens. Entweder frische Luft kommt auf oder der Gedanke von frischer Luft kommt auf.

    Zu meditieren heißt, sich von der Umgebung umgeben zu lassen, ohne sich mit ihr zu aktiv zu umgeben durch ein jeweiliges Bild (Gedanke, Vorstellung, Konzept, Identifikation der Umgebung).
    Warum? Weil das, was man von sich selbst nach eigenem "Verlangen" umgeben kann, nur eine Illusion von einem Selbst ist: ein Bild (Gedanke, Vorstellung, Konzept, Identifikation eines Selbst).
     
  5. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    222
    Ort:
    überall

    ich habe fest gestellt: nachdenken, diese fähigkeit hat fast jeder. sich dinge ausdenken und vorstellen! die zeit wird dabei helfen!
     
  6. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    222
    Ort:
    überall
    Werbung:
    gefällt mir!
     
    Sternenatemzug gefällt das.
  7. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.147
    Meditation ist am besten wenn man besoffen ist
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.750
    Ich hab mal ne Zeitlang alles gemacht......
    Die Meditation ist geblieben. So fuehl ich mich jetzt einfach am nächsten. Ein Atemzug bewusst kann da sehr entspannen
    Tief einatmen... Durch die Nase in den Bauch
    Langsam ausatmen
    Alle Egoschwere loslassen.
    Das ein paar Mal hintereinander
    Das.. ist ein guter Einstieg, sich mit sich selbst wohl zu fühlen.
    Kannst dich mal so richtig in den Arm nehmen... Statt auf den selbigen
    Alles hat seine Zeit:D:)
     
  9. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.811
    Kontinuität der Meditation ist das A und O, am besten Jeden Tag zumindest eine Einheit.
     
    Sternenatemzug gefällt das.
  10. ruhigerMey

    ruhigerMey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2020
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Ich versuche aktuell mit einem anderen "Bewusstsein" spazieren zu gehen. Also z.B. durch den Wald und diesen bewusst wahrzunehmen. Oder nehme ich meine Sinne mehr wahr? Wer weiß...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden