1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Intelligenz und Gefühle in der Tierwelt.

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von DruideMerlin, 5. September 2017.

  1. tabuterror

    tabuterror Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    427
    Werbung:
    Das Problem hatte auch der Dalai Lama. Ich habe gelesen, er wollte eigentlich kein Fleisch essen, wurde aber von den Ärzten dazu verdonnert.
     
    Fee777 gefällt das.
  2. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.907
    Ort:
    Avalon
    Ich muß dazusagen , eine Zeit habe ich nix mehr gegessen , sondern nur mehr getrunken .
    Dann wurde mir klar , ich bin nicht nur Geist , ich bin Mensch und der menschliche Körper
    braucht die gleiche Zuwendung wie der Geist ...Gleichgewicht eben.

    Das Fleisch hat , als ich wieder begann welches zu essen ,seltsam geschmeckt , anders als vorher.
     
    NuzuBesuch, Mosoluerwi und tabuterror gefällt das.
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    33.087
    Ort:
    Niedersachsen

    Man kann Fleisch genauso zu Brei verarbeiten wie Gemüse. Da braucht man dann nicht darauf rumlaufen.;)

    Ich habe die Babynahrung für meinen Sohn selber gekocht, verschiedene Rezepte mit verschiedeneren Gemüsesorten, hab die Menge püriert und portionsweise eingefroren. Ich glaube, da war ein Rezept dabei, in dem auch Fleisch vorkam, aber das sollte erst gegeben werden, wenn das Baby schon fast ein Jahr alt war. Natürlich noch keine feste Nahrung.

    Aber das ist ja alles OT!;)
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    33.087
    Ort:
    Niedersachsen

    Die trotzdem wie Seifenbrei schmecken! Selbstkochen ist das Beste fürs Baby und macht nicht viel Arbeit!
     
    Fee777 und starman gefällt das.
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    33.087
    Ort:
    Niedersachsen

    Schon mit vier Monaten zufüttern? Doch erst mit einem halben Jahr... Auf jeden Fall war das bei meinem Sohn so.:)
     
    Fee777 und tabuterror gefällt das.
  6. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.907
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    Meine Tochter hat , als ich es ihr sagte natürlich erst die Kinderärztin gefragt , wie das heute so ist .:rolleyes::D
    und diese hat es bestätigt.
    ja natürlich zufüttern ...eher Mittags beginnen , mit du weißt schon Bananen zerdrückt und Karotten püriert , geschabter Apfel mit Biskotten und dann eben Erdapfelpüree dann püriertes Gemüse dazu und wenn der Magen sich an Obst und Gemüse gewöhnt hat , mit Hühnerfleisch oder Fisch beginnen beizugeben.
    Erdäpfel wirken beruhigend auf den Magen , Bananen liefern Kalzium , usw
    beobachten was wird leicht vertragen usw
     
    starman, Siriuskind und Mosoluerwi gefällt das.
  7. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.907
    Ort:
    Avalon
    und um zum Thema zurückzukehren , Tiere machen das ganz einfach ...
    manche Vögel z.B. tragen das Futter für den Nachwuchs innerlich also schluckt es vorher und würgen es dann heraus ...
    keiner ist außerdem so empfindlich und braucht so lange um erwachsen zu werden .
    Ein Kitz braucht höchstens 15 Min bis es das erste Mal steht oder ein Fohlen , Kalb ...Elefant Gazelle etc
    Der Mensch braucht echt lange und ist sehr verletzlich.
    Ich denke das ist der Grund für seine Kreativität und seinen Erfindergeist.
     
    Siriuskind und Mosoluerwi gefällt das.
  8. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.584
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Wieso? Kannst du die Zuordnung begründen?
     
    starman und Fee777 gefällt das.
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.572
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich beschränke mich auf die beiden alchemischen Elemente Luft und Feuer, das Tierische und das Menschliche. Luft steht für das Denken und Feuer für das Moralische.
     
  10. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.584
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Du ordnest immer noch zu, ohne zu begründen. Ich bin kein Alchemist, sorry.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen