Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie fühlt sich für euch Chiron an bzw. wie lebt ihr ihn?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von WildSau, 3. Januar 2021.

  1. Miranda

    Miranda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Oh, wie schön, hier im Thema ist ja noch richtig Schwung in die Bude gekommen :)

    Danke auch dir @Manuela70 für deine Erfahrung mit Chiron in 7 :) ist immer wieder wohltuend, die Erfahrungen und Erkenntnisse Anderer mit ähnlicher Konstellation zu lesen.
    Wenn die Zahlen in deinem User-Namen auf dein Geburtsjahr schließen lassen, bin ich dir 19 Jahre hinterher ;)

    Mit Chiron in 7 besteht ja grundsätzlich auch eine (Waage-)Venus/Chiron Verbindung. Ich nehme durchaus auch Verbindungen zwischen Venus und Chiron-Themen bei mir wahr.
    U. a. wurde ich als Jugendliche wegen Äußerlichkeiten gemobbt und habe viel dafür getan, den Status „Attraktive Frau“ zu erreichen, um hier anderen eine Angriffsfläche zu entziehen (schützt natürlich trotzdem nicht vor schmerzlichen Erfahrungen). Bei mir steht Venus jedoch - ebenso wie mein Herrscher von Haus 7 (Zwillings-Merkur) - in Haus 2 und hat damit auch direkten Bezug zum Körper als Materie.

    Das Eingehen tieferer Bindungen würde ich grundsätzlich dem 8. Haus zuschreiben. Allerdings folgen sowohl Tierkreiszeichen als auch Häuserfolge ja einem aufeinander aufbauenden Konstrukt. Wenn ich über die Begegnung, das Gegenüber, den Partner, die Konfrontation mit einem „Du“ schon Schwierigkeiten habe, Kontakt herzustellen, weil ich damit Schmerz in Verbindung bringe, ist natürlich auch die (Ver-)Bindung mit dem Gegenüber erschwert.

    Wie das wohl Personen mit Chiron in 8 erleben? Mitunter Schmerz durch (empfundene) Abhängigkeit / Schmerz durch Loslösungs-Prozesse?

    @WildSau: mir ist gerade eingefallen, dass mein Partner auch Chiron in Haus 10 hat. Er steht bei ihm zwar in den Zwillingen (fühlt sich oft missverstanden; findet nicht die richtigen Worte, um seine Gedanken gut zu verpacken und schweigt deshalb oft lieber), Haus 10 wird aber auch - wie bei dir - von der Stier-Venus beherrscht.
    Er hadert des Öfteren mit der Thematik Anerkennung / „Respekt“ / Beitrag zur Gesellschaft, sowie seinem Verdienst als Sicherung seiner Altersvorsorge, was sich dann durchaus auch wieder in Zweifeln über die Berufswahl ausdrückt. Er hat einige Ausbildungen begonnen und dann wieder abgebrochen / abbrechen müssen, bevor er seine Handwerker-Ausbildung durchzog. Heute ärgert er sich oft, warum er keinen Meister gemacht hat, um sich selbstständig zu machen, jedoch hätte da damals auch das Geld gefehlt. Sein Chef hält ihn zusätzlich auf Sparflamme (zumindest empfindet er es so). Das alles kratzt am Selbstwert. Früher oder später kommt dann immer „ach, wäre ich doch zur Polizei gegangen. Dann würde ich für Ordnung sorgen und die Leute hätten Respekt vor mir“. Und das, obwohl ihm der Beamten-Titel so gar nicht stehen würde ;)

    Vielleicht findest du da ja ein paar Parallelen :)
     
    Manuela70 und WildSau gefällt das.
  2. afterlife

    afterlife Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Schleierwolke
    Ja allerdings. Ein sehr schwer erarbeitetes Selbstwert Gefühl mittlerweile, kein Selbstverständnis des: ich bin ok. Natürlich kann ich selbstbewusst auftreten, aber antrainiert ist nicht dasselbe. Darum merken das die meisten nicht.
    Allerdings fühle ich auch die Unsicherheit der anderen, das ist dann noch anstrengender...
    Ein authentisches natürliches auftreten zu entwickeln ist mein Ziel.
    Es wird besser aber manchmal steht's wieder bei Null. Syssyphos Arbeit. Vielleicht ist das auch chiron?
     
    Marlen1985 und WildSau gefällt das.
  3. Stracciatella

    Stracciatella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    106
    Da ihr alle euer Chiron-Erleben so kurz und knackig beschrieben habt, versuch ich's auch noch mal: Chiron kurz vor der 12. Hausspitze in Löwe in Opposition zu Saturn

    Chiron in Löwe in Haus 11: mit seiner individuellen Persönlichkeit in Gruppen keine Anerkennung finden bzw. ausgegrenzt werden

    Chiron in Opposition zu Saturn deutet auf Konflikte mit Autoritätspersonen hin. - Die hatte ich öfters mit Lehrpersonen, weil sie mich ungerechtfertigt angegriffen haben (oft aus einem Irrtum heraus). Sonst eigentlich nirgendwo im Leben, ich komme mit allen gut aus.

    Bei Chiron in Löwe in Haus 12 tu ich mir verdammt schwer, es auf den Punkt zu bringen bzw. überhaupt etwas zu spüren. Vielleicht kann ja jemand anders etwas dazu schreiben?

    Lg Stracciatella
     
  4. Blumenmagd

    Blumenmagd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    223
    Hallo Stracciatella,

    danke für deine Rückmeldungen!

    Ja, genau - in die Richtung habe ich auch schon gedacht. Wird bestimmt so sein, sonst wären wir keine so guten Freunde ^^

    Das ist defintiv so und den Mangel trage ich immer noch in mir.

    Hm, ja. Das habe ich auch schon gelesen.... ich brauche das Gefühl gebraucht zu werden. Ich überlege oft (metaphorisch) was mich dazu antreibt, morgens aufzustehen. Es fällt mir leichter wenn es nicht um meiner Selbst wegen ist. Aber das geht jetzt über das Chiron-Thema hinaus.
     
    Stracciatella gefällt das.
  5. Blumenmagd

    Blumenmagd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    223
    Hallo @afterlife,
    mit Haus 3 hat dein Chiron ja auch eine Zwillings/Merkur-Verbindung. Vielleicht hilft dir mein Text dazu weiter, was ich dazu geschrieben habe. Probleme mit Smalltalk habe ich auch total und eine lange Leitung. Gags verstehe ich auch nicht immer... In Gruppen ist es so, dass ich oft stumm daneben stehe und den stillen Beobachter spiele. Ich habe Angst etwas Dummes zu sagen weil ich keine Ahnung hab also sage ich nichts oder lieber etwas, wenn ich es wirklich weiß. Manchmal kommt aber auch der Klugscheißer durch womit man Menschen nerven kann. Oft wurde ich aber auch nicht wahrgenommen... Geschriebenes oder gesagtes übergangen.
     
    afterlife gefällt das.
  6. Blumenmagd

    Blumenmagd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    223
    Werbung:
    Das Problem habe ich auch... habe ja auch Chiron in Haus 10, Zwillinge ;-)
    Ich zweifel immer ob ich tun soll, was mir liegt und wofür ich brenne - mich allerdings sehr stresst weil ich mich verausgabe/ausbrenne oder ob ich mir einfach nen stinknormalen Job suche um ein geregeltes Leben zu haben und Geld zu verdienen.
     
    Miranda gefällt das.
  7. Stracciatella

    Stracciatella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    106
    Der Link von noeastro zu Chiron ist schon sehr gut, aber irgendwie hat mir noch etwas gefehlt - nämlich das Verbindende zwischen diesen Chiron-in-12-Verhaltensweisen.
    Dieser - ziemlich lange - Artikel über Chiron in 12 hat mir da weitergeholfen:
    https://starcounsell.wordpress.com/...right-to-hilary-bond-phd-all-rights-reserved/

    Bei Chiron im 12. Haus handelt es sich laut Artikel um eine pränatale Verletzung - entweder hatte man selbst im Mutterleib ein traumatisierendes Erlebnis oder man hat es über die Mutter miterlebt.
    Im Beispiel in dem Artikel war die Mutter mit der HE, diese hat Chiron in Krebs im 12. Haus, schwanger, als Großbritannien in den 2. Weltkrieg eingetreten ist. Die HE war - wenn auch ungeboren - ein Teil der vom Krieg(seintritt) traumatisierten Gesellschaft und hat so das allgemeine Gefühl der emotionalen Unsicherheit in sich aufgenommen.

    Mein Chiron in 12 in Löwe wäre also ein traumatisierendes Erlebnis während der Schwangerschaft, dass das Leben an sich des Ungeborenen, die Persönlichkeitsentfaltung bzw. die Lebensfreude bedroht hat, und dass sich jetzt durch zeitweise unerklärbare Traurigkeit und ein ausgeprägtes Rückzugsbedürfnis ausdrückt, um sich selbst zu finden bzw. den Grund für diese unerklärlichen Verhaltensweisen zu finden.

    Ich weiß sogar, was es gewesen sein könnte - ich hatte mir die Nabelschnur um den Hals gewickelt, dadurch schlechte Töne und aufgehört mich zu bewegen - und die Lebensfreude meiner Mutter war, nachdem sie es erfahren hat, natürlich auch gedämpft. Bin dann mit Kaiserschnitt auf die Welt gekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2021 um 16:51 Uhr
  8. Stracciatella

    Stracciatella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    106
    Weil ich gerade so in Schwung bin :)
    Chiron im Löwen in 12 noch kürzer: pränatale Verletzung des "Urvertrauens" in das Leben an sich und der Lebensfreude, wodurch man später ein Rückzugsbedürfnis hat, um sich selbst zu finden bzw. den Grund für das zeitweise unerklärbare Traurigkeitsgefühl (das unbewusste Trauma) herauszufinden

    Kann mir jemand von euch sagen, ob auch eine Frühgeburt so eine Chiron-im-Löwen-in-12-Verletzung sein kann? Auch wenn es sich um ein spätes Frühchen handelt und damit keine tatsächliche Lebensgefahr mehr bestand? - Vielleicht im Sinne von Sehnsucht nach Verschmelzung und Rückkehr in den Zustand des Einsseins, weil man eigentlich noch nicht so weit war, die totale Einheit mit der Mutter aufzugeben?
     
  9. Blumenmagd

    Blumenmagd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    223
    Mein Freund ist ein Frühchen und hat diese Verbindung zum 12. Haus nicht, weder als Stellung noch als Aspekt.
    Zu Chiron im 12. Haus kannst du vielleicht hier nochmal reinlesen: https://www.horoskop-paradies.ch/ha....html#chiron-im-12-haus-bedeutung-im-horoskop . Das mit dem Rückzug wird hier auch thematisiert. Ich glaube vorgeburtliche Erlebnisse werden nicht überall formuliert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2021 um 20:25 Uhr
    Stracciatella gefällt das.
  10. Stracciatella

    Stracciatella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    106
    Werbung:
    Stimmt, es wird nicht überall von vorgeburtlichen Erlebnissen berichtet.
    Ich habe das mit den Frühchen gefragt, weil eine Freundin von mir eines war - 2 oder 3 Wochen zu früh - und Chiron in Löwe in Haus 12 hat.

    Mit dem Link von dir kann ich etwas anfangen, für mich persönlich - danke @Blumenmagd
    Ich deute meinen Chiron in beide Häuser, weil er so knapp vor der 12. Hausspitze steht.

    Aber ich tu mir schwer, die Bedeutung von Chiron in 12 mit der von Chiron in Löwe in Kombination zu deuten. Könntest du es vielleicht mal versuchen? :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden