1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Systemische Aufstellung - wissenschaftliche Erforschung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von NuzuBesuch, 8. September 2017.

  1. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.932
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Interessantes Video über eine wissenschaftliche Studie zu systemischen Aufstellungen:



    Offenbar lässt sich beweisen, dass jeder Mensch ein Gespür dafür hat, wie er zu anderen Menschen steht.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    14.328
    ich schau mir das Video grad mal an.....
     
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    14.328
    bei 19:15 min.

    gegenwärtig wird ja vorwiegend die Frage diskutiert, ob es sich bei systemischen Aufstellungen um eine Art Hokuspokus oder um Kaffeesatzlesen handle, oder welche magischen Kräfte da wohl am Werk seien mögen.
    ************************************************

    naja, ich finde es gut, dass sich immer mehr Menschen damit befassen, es kann so viel gutes bewirken,
    aber also das vorwiegend die Frage diskutiert werde, ob es sich bei der Aufstellung um eine Art Hokuspokus oder um Kaffeesatzlesen handle, oder welche magischen Kräfte da wohl am Werk seien mögen.....

    wer diskutiert denn sowas...?...naja, egal...Hauptsache sie befassen sich damit.

     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.932
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Na ja, es gibt schon viele Leute, die die Wirksamkeit von Aufstellungen anzweifeln oder sogar leugnen.
    Wenn 's aber mal wissenschaftlich anerkannt ist, wird es leichter akzeptiert, insofern freue ich mich darüber, denn sie sind ja wirklich ein sehr gutes und hilfreiches Werkzeug. :)
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.044
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Bei dem wissenschaftlichen Video raucht mir der Kopf vor Statistik.
    Ich verstehe noch nicht, wie die Bewegung der einzelnen Personen oder die der Spielfiguren zustande kommt. Mir scheint, dieser Punkt wird überall übergangen.
     
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.932
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Oh, ist mir garnicht aufgefallen.
    Nun, da gibt 's 2 Möglichkeiten.
    Entweder, die Stellvertreter folgen ihren Impulsen oder der Leiter "schiebt" sie experimentell irgendwo hin.
    Die Teilnehmer achten auf ihre körperlichen Empfindungen, Gefühle und Gedanken, aus diesen folgt dann die Bewegung.
    Oder auch nicht, ich habe Aufstellungen erlebt, bei denen alle Vertreter wie festbetoniert auf der Stelle blieben, bis irgendwann jemand einen Lösungsansatz fand, der die Sache in Bewegung brachte.
    Prinzipiell kannst du dir 's so vorstellen, wie im normalen Leben.
    Es gibt Menschen, da kriegst du den Impuls, auf Distanz zu gehen, wenn sie dir zu nahe kommen, aber es kommt auch vor, dass man gerne näher hin möchte.
    Bei den Aufstellungen darf man beides. ;)
     
  7. arktefakt

    arktefakt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2017
    Beiträge:
    10
    Ich hatte heute eine Familienaufstellung gemacht, bei der ich derfragernwar. Er konnte sich mit meinen Empfindungen in der Situation nicht identifizeren und wenig später ist er dann rein gegangen... Ich frage mich gerade, ob ich da was falsch gemacht habe? Hat jemand sowas auch mal erlebt?
     
    Moondance gefällt das.
  8. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.660
    Ich habe während einer Terapie mal Familienaufstellungen gemacht- für meine eigene, sowie für die Familien von Mitpatienten.
    Ich fand es unglaublich erstaunlich, wie man in Rollen aufgeht, obwohl man die betreffenden Personen überhaupt nicht kennt, nie Teil der Familiengeschichte war.
     
    Moondance und NuzuBesuch gefällt das.
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.932
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Kommt vor, wenn auch nicht sehr häufig.
    Falsch kann man nichts machen, es kann aber passieren, dass man nicht in die Rolle reinkommt.
    Sollte man respektieren, das hat schon seinen Grund.
     
    Moondance gefällt das.
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    14.328
    Werbung:
    ich hab mal erlebt, dass ein Stellvertreter überfordert war und fragte ob er raus kann, er wurde dann ersetzt durch jemand anderer, manche Situationen sind sehr schwer zu tragen und auszuhalten, das kann nicht jeder , aber es findet sich immer jemand wenn die Gruppe gross genug ist.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen