Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Prüfungen, sehr oft nicht gerade sanfte Stupser ...

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Nica1, 16. Februar 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    12.933
    Werbung:
    Schon, aber es sind halt die dunklen Täler, von denen @Nica1 schrieb, die einen weiter bringen. Ein „schöner Thread“ lässt es dabei, das die Colaflasche die Verrücktheit der Götter ist. Kann man so sehen,...
     
  2. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    12.933
    Genau. Die Frage ist, wie man damit umgeht. Und vielleicht kann man in der Entspanntheit ein Loch in die Wirklichkeit reißen und dann leben Totgeglaubte etwas länger. Ärzte (Zuordnung) haben nicht immer recht(y)
     
    Heather, Maryem und SYS41952 gefällt das.
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    sicher aber das muss man erst wissen...............
     
    MiiiJaa gefällt das.
  4. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.039
    Der Ursprung des Lebens ist der Tod.

    Die Lebenserfahrung Tod, bringt mich immer mehr zur Natur.
    Weg von Gesellschaftsidealen.
    Andererseits durch die Kinder nicht ganz weg.

    Ich sehe das jetzt immer weniger als Lebens Prüfungen, sondern eine gesellschaftlich ausgeblendete Realität, die einem irgendwann einholt.
    Der Tod.
     
    MiiiJaa und Maryem gefällt das.
  5. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    12.933
    Erst muss man es nicht wissen, leider passiert das -im Idealfall- irgendwann danach. Sonst würde es nicht als dunkles Tal empfunden. Wir leiden nur aufgrund unserer Zuordnungen.
     
    Maryem gefällt das.
  6. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    Werbung:
    ganz profan...stück für stück....zentimeter für zentimeter im hier und im drüben aufarbeiten und nicht jammern. noch weis ich nicht wohin der stubser mich befördern wird aber eines weis ich genau, ich werde nicht auf die nase fallen.
     
  7. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    3.964
    Das sehe ich auch so.

    Dem gewöhnlich gesellschaftlichen, aus dem so viele Konzepte entspringen, wird enorm viel Wert beigemessen. Dem Individuum, dem Wissen, der Sprache und dem Körper werden soviel Wert beigemessen, dass diese kurzzeitig auftretenden Schatten, gefüllte Formen und nicht-Verbundenheit mit dem großen ganzen, völlig falsche Vorstellungen und Konsequenzen der Welt vorgaukeln.

    Zur gleichen Zeit, am gleichen Ort, das sind Menschen unserer Generation. Ein sehr fragiler und flüchtiger Rahmen, für Wesen die insgeheim nach Unendlichkeit streben.

    @Nica1, bis zu einem Punkt kann man glaube ich von lernen und Prüfung sprechen. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man das Grundsätzliche nicht mehr lernen, sondern damit umgehen muss.

    Da spielt es keine Rolle wer, wie oder warum.
    Da durchzieht es alles, schreitet voran und du vollendest, was sich schickt, denn du hast angenommen, dich verbunden mit dem einzigen worauf du vertrauen kannst.

    Dein Verlust tut mir leid. In 200 Jahren ist niemand mehr von uns hier, wenn es dann noch diese Beiträge gibt, erinnern sie daran, dass wir gemeinsam, zur gleichen Zeit am gleichen Ort waren und das unsere Konflikte, selbst hier im Forum, von überhaupt keiner Wichtigkeit für irgendetwas außer den Vorstellungen war.

    Einen geliebten Menschen zu verlieren ist das schwerste, darum wünsche ich dir alles erdenklich Gute in dieser schweren Zeit und dass du die Menschen zu schätzen lernst, die dein Leben, auch nur im entferntesten, teilen.
    Der Wert den sie für deine Vollendung haben, ist mindestens so groß wie der deiner Spirits.

    Alles Liebe.
     
    Loop, cailin, Nica1 und 2 anderen gefällt das.
  8. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2021
    Beiträge:
    185
    Nun, mein "Verlust" ist schon eine Weile her; ich hab das eigentlich deshalb erwähnt, weil es für mich damals das erste Mal war, dass es mir vorkam, als würde ich zerfleddert werden und irgendjemand zieht mir den Boden unter den Füßen weg und es mir dann nahegegangen ist, dass @SYS41952 von shit happens gesprochen hat, weil es eben außer shit happenz noch viel schlimmere Ereignisse gibt..
    Alles gut, Danke ...

    Was ich auch damit sagen wollte ist, dass ich auch aus diesem Erlebnis gewachsen bin und im Laufe der Zeit für mich durch diesen Verlust viel mitnehmen konnte, zumindest hab ich meine Stärke wieder gespürt, von der ich nicht wusste, ob ich sie überhaupt noch habe.
     
  9. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    3.964
    Das ist doch super und freut mich, dass du deine Stärke wieder gefunden hast.

    Ich finde die wahre Stärke eines Menschen, macht ihn schön und die Welt wird ein lebenswerterer Ort wenn es mehr von diesen Menschen gibt. Also ist es ein wenig egoistisch, dass ich mir wünsche, dass jeder zu seiner Stärke findet, aber zur wirklichen, nicht irgendeinem Gespenst hinterherrennend.
     
    Nica1 gefällt das.
  10. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    4.547
    Werbung:
    Man kann sich an einem Konstrukt festhalten, wenn man ewig auf Sinnsuche ist.

    Möglicherweise denken leider viele Menschen so und deshalb tut sich auch nichts in Richtung Menschlichkeit oder den alle ersehnten Frieden.

    In dieser Welt geschied so viel Leid, jeden Tag, wie schon erwähnt und du kannst nichts dagegen tun. Das hat keinen Sinn. Menschen, Kinder verhungern, sterben in Kriegen oder werden von ihren Eltern einfach Mal umgebracht. Verschuldet?

    Ungeborenes Leben, was geliebt worden wäre muss hingegen einfach mal wieder gehen. Verschuldet?

    Menschen werden auch unverschuldet schwer krank, leiden und sterben möglicherweise. Obwohl sie ihr ganzes Leben gesund gelebt haben und niemanden etwas getan haben.

    So einfach ist das nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2021
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Prüfungen sehr gerade
  1. leah123
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.232
  2. Shiavin
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    4.194
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden