1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nach Traiskirchen fahren und Flüchtlingen helfen

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von Loop, 15. August 2015.

  1. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.276
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Es ist eh nicht so einfach wie ich eigentlich erwartet hätte. Ich hab dort hingeschrieben, aber da ich nicht selbst in der Wohnung lebe, wird es (höchstwahrscheinlich) abgelehnt.
    Es geht da eher darum, einen Mitbewohner aufzunehmen, als eine Wohnung anzubieten ...

    Es gibt noch eine Stelle für Wohnungen, aber man glaubt es ja kaum - da muss eine Wohnung mind. 70 qm haben und mind. 3 Zimmer ...
    Unsere hat 67qm und nur 2 Zimmer .... :rolleyes:

    Da klopft man sich wirklich auf den Kopf


    :o
    Zippe
     
    Anevay, Loop und ralrene gefällt das.
  2. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.071
    Ort:
    Linz, OÖ
    Ja, letzte Woche gabs eine Doku "Am Schauplatz"....da wurde auch berichtet über die österr. Bürokratie.
    Jede Unterkunft muss behördlich genehmigt werden bzgl. Bauordnung, Brandschutz, Sanitäranlagen (was ich ja noch versteh), aber dann eben wie Du schreibst eine bestimmte Anzahl von qm pro Flüchtling, wie viele höchstens pro Quartier untergebracht werden dürfen, pro 5 Leuten mindestens 1 Dusche, Bettenanzahl und warme Mahlzeiten pro Tag...alles streng geregelt.
    Dazu kommen noch Kompetenzstreitigkeiten zwischen Bund, Land und Gemeinden....typisch österr. Behördendschungel.....:rolleyes:
    Da darf man sich nicht wundern, wenn es so lange dauert, bis die Leute ein Quartier bekommen.
    An Angeboten mangelt es nämlich nicht....

    Ich finde es schon gut, dass es Gesetze gibt, dass Asylwerber in menschenwürdigen Unterkünften untergebracht werden, aber in der momentanen Situation - wo Menschen zu Tausenden in Zelten hausen müssen - finde ich das einfach total überzogen.
     
    Asaliah40, Loop und SPIRIT1964 gefällt das.
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.276
    Ort:
    Wien

    Wie? Was heisst eine warme Mahlzeit pro Tag?
    Müsste ich jeden Tag einkaufen gehen und kochen? Das hab ich noch nicht gelesen.

    Ich kann eine Wohnung zur Verfügung stellen mit 2 Zimmer, gleich groß ca 20 qm, einer Küche, Bad, WC extra, Vorraum, Abstellkammer.
    Billa, Hofer, DM, Biba, Trafik, alles was man so braucht in 3-5 Gehminuten.
    Ich dachte für 2 Mütter mit je 2 Kindern z.B.
    Aber ich hab keine Zeit mich jeden Tag um die zu kümmern ...

    :o
    Zippe
     
    Anevay und Loop gefällt das.
  4. Villimey

    Villimey Guest

    Ich finde die Leute, die am wenigsten rumtönen, tun am meisten.
    Hier,im Forum sind es @SunnyAfternoon , @Loop und @Frl.Zizipe
    :)
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.276
    Ort:
    Wien

    Das ist nett von dir - ich tu aber gar nicht viel.
    Wir haben einfach eine Wohnung, die bald frei wird. Um sie lukrativ weiterzuvermieten gehört sie renoviert und da haben wir zur Zeit so gar eine Lust drauf.
    Und da dachten wir, dass wir sie ja für eine Zeit lang für Flüchtlinge zur Verfügung stellen könnten ...

    :o
    Zippe
     
    Asaliah40 und Anevay gefällt das.
  6. Villimey

    Villimey Guest

    Werbung:
    Ja Zippe, ihr tut es, und das zählt.(y)
     
    Anevay und Frl.Zizipe gefällt das.
  7. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.071
    Ort:
    Linz, OÖ
    Ich glaube, da gibts bestimmt irgendwo eine Stelle, wo Du Auskunft erhältst.
    Vielleicht gibts ja auch Betreuer, die sich um die Flüchtlinge kümmern.
    Was ich im TV gesehen habe, zahlt der Staat glaub ich 19 Euro pro Tag und Flüchtling, und da gehört eben auch die Verpflegung dazu.
     
  8. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.071
    Ort:
    Linz, OÖ
    Ich finde das eine gute Idee (y)

    ORF startet Plattform für Flüchtlingshilfe



    Ich erinnere mich noch an die Aktion "Nachbar in Not", die auch vom ORF 1992 initiiert wurde gemeinsam mit Caritas und Rotem Kreuz...das war wirklich beispielhaft!!
     
    Asaliah40 gefällt das.
  9. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Guest

    Hast bei der Caritas angefragt?
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.276
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich bei "Flüchtlinge willkommen" und bei der Diakonie angefragt. Diakonie und Caritas arbeiten - glaub ich - eh zusammen irgendwie ....

    :o
    Zippe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden