1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die wahre Natur des Menschen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wandermönch, 16. März 2017.

  1. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    13.799
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:


    Nun, man ist natürlich auch mit selbigen eins.


    Ja, sehe ich auch so.
     
  2. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    5.008
    Ort:
    In Deinem Spiegelbild
    Schau dir das nochmal an, da hattest du ja widersprochen. Vielleicht siehst du es jetzt näher an meinem Licht nebst dem deinen.
     
  3. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    13.799
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ja, ok, aber erst morgen. :)

    Bis denne. :)
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    6.477
    Ort:
    Eiszeit
    Man muss einen Okkultismus finden, der einem
    von der kindischen Logik zur schematischen Logik
    hin zum Unbekannten, Unbeschreiblichen und
    Unaussprechlichem bringt.

    Das ist der erste Berg der Einweihung

    Gratuliere!!
     
    urany gefällt das.
  5. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    5.008
    Ort:
    In Deinem Spiegelbild
    Von welcher Lehre gehst du aus?
     
  6. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.253
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    Werbung:
    Die wahre Natur des Menschen liegt irgendwo hinter dem Undenkbaren.
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    6.477
    Ort:
    Eiszeit
    Es erscheint klug, von einer gewissen Leere aus die Aufgaben als gegeben zu verifizieren.

    Habe ich Infos von mehreren Lehren, beginne ich zu denken. Zuviel lasse ich mir nicht aufbürden.

    Spontan glaube ich, dass die Synthese der Lehren einfacher ist, als zwischen den Lehren zu differenzieren, wozu man viel mehr Gelassenheit und Geduld bräuchte.

    So besonders ist keine Lehre, auch wenn sie mittelfristig überraschend wertvoll sind.

    Dennoch möchte ich mein Ich nicht über die vorhandenen
    Lehren stellen.

    Freilich weiß ich von mechanischer und psychologischer Erleuchtung zu unterscheiden.

    Eigentlich habe ich eine duale Lebensphilosophie, dass meint dass ich gerne aus Polaritäten der Fakten, neue Wirkungen erforsche, indem ich behutsam abwääge.

    Ehrlichgesagt musste ich wegen der Krischnagegenwärtigkeit, meinen eigenen Zugang zu den "vermeintlichen" Mysterien vergessen.

    Von der Graduierung her, als dem WIE der Esoterik, so wäre es die Familiäre Auseinandersetzung, mit Rechte, die eigene Aussage zu verwirklichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2017
  8. Wandermönch

    Wandermönch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2016
    Beiträge:
    88
    kann es nicht sein , dass der mensch ein von Natur aus gutes wesen ist ?

    ich erklär euch meinen Gedanken

    ich denke Kinder sind tendenziel gut.

    unddann trifft man auf böse menschen. aber an checkt lange nicht dass das böse ist. man denkt es ist cool. also macht man mit .. und wird so selber böse - ohne böse zu sein.

    und dann ... wenn man glück hat - passiert etwas , dass man erkennt , dass viele wirklich böse sind. meistens ist es eine Situation , wo man nicht versteht warum sich jemand so verhält.

    und dann fühlt man sich zum ersten mal allein

    und je nach art des erkenens kann man schweren schaden nehmen

    ABER hier ist die Heilung , für alle die den text verstehen:
    DU bist nicht böse. coolness ist böse. sei natürlich ... sei gut. dann kann dir nichts mehr was anhaben. dann ist auch das ego mit einem mal weg.

    erkene dich selbst
     
    Arcturin, Yogurette und urany gefällt das.
  9. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    12.845
    Das Böse liegt in den Genen, der Mensch ist ja genetisch gesehen so zu sagen ein Schimpanse. Dass das cool ist, macht uns ja auch die Werbung vor. Es geht überall ums Überleben, ums Kämpfen, den Wettbewerb, und Sex ist dabei natürlich der Coolnessfaktor Nummer eins.:cool:
    Kein Wunder, dass es Menschen gibt, die meinen, sie könnten Sex als Waffe einsetzen, um andere zu bekämpfen, die ihnen nicht genehm sind. Ich nehme so etwas energetisch wahr, nur mal so nebenbei gesagt. Und diese Energien gehen zurück an den Absender.

    Geistreich ist das nicht. Auch wenn der moderne, kultivierte Mensch weiss Gott meint, was er sei mit seinem Affengehirn! Der moderne Mensch ist meiner Meinung nach spirituell völlig ausgehungert. Ja, Menschwerdung ist ein Aufgabe.

    Dabei nützt es auch nichts, alles Böse gepflegt unter der Oberfläche behalten zu wollen, im Gegenteil, das dient keiner Bewusstwerdung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2017
    Arcturin gefällt das.
  10. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    5.631
    Werbung:
    Ich bin nicht deiner Meinung, dass das Böse in den Genen liegt. Das erklärt sich damit, dass Gene keine konstanten Verhaltensweisen sind, sondern Umsetzungsmöglichkeiten beinhalten. Niemand ist gezwungen, etwas Böses tun zu müssen. Denn das würde bedeuten, dass man ihm den Freien Willen abspricht, sich nicht für diese oder jene Verhaltensweise entscheiden bzw. darauf verzichten zu können. Und diese Wahlfreiheit ist immer vorhanden und nicht nur manchmal. Deswegen ist das Böse keine Konstante in den Genen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2017
    urany und Arcturin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen