1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das eigene Leben schon einmal gelebt?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von EngelChristian, 16. Mai 2017.

  1. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    4.608
    Werbung:
    Gut, dass du nachfragst :)

    Es gibt nicht meine Ansicht, oder deine, oder die von jemand anderem, was wohl mit Licht gemeint sein könnte. Wir haben uns alle auf eine Definition geeinigt, die weltweit gilt.

    Was wir ”Licht“ nennen, ist ein bestimmter Bereich des elektromagnetischen Spektrums, den unsere Augen in der Lage sind registrieren zu können. Dieses Spektrum ist in seiner Gesamtheit immer da, und nicht nur manchmal.

    Wenn du Gott also als Licht bezeichnest, dann bedeutet das, dass du ihn als einen bestimmten Bereich des elektromagnetischen Spektrums verstehst. Denn die Bedeutung des Wortes ”Lichts“ zu missbrauchen, führt zu Missverständnissen, die vermeidbar sind.

    Und wenn bei einer sogenannten Todeserfahrung Licht gesehen wird, dann liegt offensichtlich eine elektromagnetische Wechselwirkung zugrunde, weil es sonst dunkel wäre und der als Licht erkennbare Bereich des Spektrums gar nicht bemerkt werden könnte.

    Was mich betrifft:
    Ich verstehe Gott nicht als Licht, sondern als höchste Aufmerksamkeitsintensität. Und das ist was anderes als Licht.
    Denn auch Gott benötigt unverzichtbar Aufmerksamkeit, weil er sonst weder Licht, noch sich selbst, noch sein eigenes Universum bemerken könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2017
  2. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    6.384
    Ort:
    in den weiten des Universums
    na, da bin ich nicht so ganz überzeugt davon.
    Manche Menschen haben ein Leben, dass ich nicht haben möchte. Das dies nur ein Traum sein soll ist mehr als suspekt.
     
  3. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    4.351
    Ort:
    In Deinem Spiegelbild
    @Meikel3000
    Ob du dich damit abfinden magst oder nicht, mit "Licht" ist nicht immer ein Bereich des elektromagnetischen Spektrums gemeint.
    Wer aufmerksam ist, der kann Missverständnisse vermeiden.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  4. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    4.608
    Ich verstehe durchaus, dass wenn man ”Licht“ sagt, nicht immer ein bestimmter Bereich des elektromagnetischen Spektrums gemeint ist.
    Gerade Künstler wie Poeten gehen mit dem Begriff sehr großzügig und weitläufig um.
    Dann aber kann es nur eine Metapher oder eine Analogie sein.
    Doch jede Metapher und jede Analogie bezieht sich auf einen gemeinsamen Nenner, nicht auf zwei oder mehrere.

    Lässt man die Metapher weg, muss man das eigentliche, was der Metapher zugrunde liegt, beim Namen nennen.

    Wenn wir in der Bibel lesen "Ich bin das Licht der Welt", dann ist damit sicherlich keine elektromagnetische Wechselwirkung gemeint.
    Es ist eine Metapher, die eigentlich etwas ganz Anderes meint als Licht, aber aus Mangel an Begrifflichkeiten eben die Formulierung "Licht" benutzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2017
  5. EngelChristian

    EngelChristian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    566
    Zwischen den Inkarnationen waren andere Inkarnationen und Jenseitsaufenthalte und das Paradiesleben.
     
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Es gibt auch nicht"materielles" Licht.
    Hab ich definitiv schon gesehen.
    Im Gegensatz zum materiellen, wie zB das der Sonne, blendet es aber nicht.
     
    Arcturin, Hatari und Hyleg gefällt das.
  7. EngelChristian

    EngelChristian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    566
    Das betrifft den Inkarnationsplan, der aber auch veränderbar ist. Wenn jemand diesen Plan ändert, war aber auch das vorhergesehen worden und ist in der Planung enthalten. Es ist ein Erhörungsplan genaugenommen. Eine Inzenierung sozusagen. Das Ganze basiert auf ein negatives Gebet, dass erhört worden war, wobei die Erhörung noch immer stattfindet!
     
  8. EngelChristian

    EngelChristian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    566
    Gott selber ist ein Geist und gut. Das bedeutet, er kann keine negativen Handlungen durchführen. In Gott sind aber zugehörige Energiewesen (deshalb das Wort "wir" im A.T.). Diese agieren für Gott und zwar selbständig. Es ist ein komplexes positives System. Dieses besteht aus Energiefeldern und diese Felder aus winzigen Wesen mit einem Bewusstsein. Solche Persönlichkeiten bilden auch die materielle Ebene. Es ist ein System, das aus Handeln und Reagieren besteht in Bezug auf Geschöpfe. Bei Ordnungsverstößen reagiert Negativenergie, die auf Informationsenergie zurückgreifen kann, in der die Planungen vorhanden sind. Planungsbedingt werden dann zu irgendeiner Zeit diese geahndet. Bei positivem Handeln gelangt Positivenergie in den Menschen hinein, die irgendwann dem Menschen entsprechend Positives zukommen lässt. Zusätzlich wirkt diese Energie unterstützend für die Weiterentwicklung, indem es, das Energieteil, Informationen zukommen lässt. Diese Informationen gelangen in den persönlichen Bereich, aus dem das Unterbewusstsein diese verwenden kann. Dieses Geschöpf ist ein Seelenengel, der die Informationen sichtet und Entscheidungen trifft über die Verwendung dieser Informationen. Das Unterbewusstsein ist ein Freund, das aber unserem Gott zugehörig ist. Das bedeutet, es ist neutral. Das Bewusstsein kann Einfluss nehmen, muss aber die Konsequenzen tragen bei ordnungswidrigem beeinflussen. Von daher sollte dieses System erforscht werden.
     
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    6.384
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Welches Paradiesleben?????
     
  10. JCSGIL

    JCSGIL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    628
    Werbung:

    Wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus Christus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Bibel, Neues Testament, Römer 10,19

    Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen. Bibel, Neues Testament, Johannes 5,24

    Wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus Christus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Bibel, Neues Testament, Römer 10,19

    Und so wird`s gemacht:

    Sprich laut aus:

    Mein Entschluss, Jesus Christus als meinen Erretter anzunehmen:

    Ich bekenne, dass ich ein Sünder bin und glaube, dass Jesus Christus für meine Sünden am Kreuz gestorben und zu meiner Rechtfertigung auferstanden ist. Ich nehme Ihn jetzt an und bekenne Ihn als meinen persönlichen Erretter.


     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
    ping gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen