1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

3-er-Skatlegungen mit bereits feststehenden Ergebnissen

Dieses Thema im Forum "Skatkarten" wurde erstellt von Tugendengel, 31. August 2017.

  1. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.153
    Werbung:
    du hast das Pik-Karten Auto vergessen :sneaky:
     
  2. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    552
    Ich gebe Dir insofern Recht @flimm, als auch ich sicherlicherlich alles andere als schenll und sofort auf dieses Deutungsergebnis gekommen wäre. Auch ich hätte mit dem Reiter vorrangig und primär ganz andere Deutungsinhalte verknüft, als dass ich zunächst auf die seltene Ausnahmedeutng des Reiters als Auto gekommen wäre.

    Wenn die die Frage stellende Person im Zuge unseres Dialoges mir dann jedoch zu verstehen gegeben hätter, dass alle meine vorrangig in Erwägung gezogenen Reiterimpressionen in jenem Fall nicht stimmig wären, hätte ich mich danach, also zu einem späteren Zeitpunkt, allerdings schon auch den weit weniger häufig vorkommenden Deutungsvarianten des Reiters zugewandt und mir wäre - wenn auch sicherlich erst sehr spät, da gebe ich Dir Recht - schon die Deutungsmöglichkeit des Reiters als Auto in den Sinn gekommen.

    Was ich damit sagen möchte: Bei mir (nicht bei Dir) bestehen gegenwärtig noch ganz erhebliche Wissenslücken in Bezug auf die Skatkarten (nicht in Bezug auf die Lenormandkarten), da ich mir die Deutung der Skatkarten aktuell ja erstmalig erschließe. Dass ich bei den Lenormandkarten, und hier speziell bei dem Reiter, irgendwann, wenn auch spät, wohl durchaus auf seine Bedeutng als Fortbewegungsmittel gekommen wäre, hängt schlicht und ergreifend damit zusammen, dass ich bereits vor vielen Jahren eben gelernt habe, dass der Reiter in seltenen Fällen auch schon mal ein A
     
  3. Flowerbowl

    Flowerbowl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2016
    Beiträge:
    106
    Hallo zusammen,

    flimm, hat meiner bescheidenen Meinung nach, überaus wichtige Aspekte bedacht:

    Ich denke das ist für 3 Karten, für eine einzelne Frage schon sehr viel Information.
    Liebe Tugendengel, ich kann Deinen Ehrgeiz förmlich spüren, Deine Euphorie, Deinen Lernwillen, Deine Begeisterung, Deine Freude am Neuen, Deinen unbändigen Eifer, aber es ist und bleibt schwierig, wenn man im Nachhinein versucht, den (ganzen) Vorgang, in die Karten zu deuten. Manchmal ist weniger mehr.

    Ehrliche, aufrichtige Autoren, verweisen darauf, sich bereits im Vorfeld, an ein bestimmtes, geschlossenes System zu halten. (Was ich vergessen habe meinem Kuchenteig hinzuzufügen, kann ich in den fertig gebackenen Kuchen, nicht mehr einarbeiten ...)

    Es ist beinahe unmöglich, alle Aspekte abzudecken. Was man nicht wissen soll, wird man ohnehin nicht erfahren. Manchmal müssen wir im Leben durch bestimmte Erfahrungen gehen. Manchmal darf man, hin und wieder soll man, und selten will man.

    Liebe Grüsse,
    Flowerbowl
     
    Tugendengel und flimm gefällt das.
  4. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    552
    Liebe @flimm,

    da hat sich in technischer Hinsicht mein vorheriger Beitrag an Dich bereits zu einem Zeitpunkt “selbständig ins Forum gestellt“, zu dem ich mit meiner Rückantwort an Dich überhaupt noch nicht fertig war. Ich bitte Dich deshalb, meinen abgebrochenen Beitrag zu entschuldigen und insbesondere auch die Tippfehler - grrr. Ich schreibe gerade von Zuhause aus auf einem kleinen Tablet, da ist es bei dem kleinen Schreibfeld schwer, sich nicht immer wieder zu vertippen.

    So, jetzt aber noch mal meine vollständige Rückantwort für Dich:

    Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Dies ist ein ganz wesentlicher weiterer Aspekt in meiner Legung. Deswegen hatte ich in meinem obigen Feedback Part 1 an @Rosenrot07 auch den Bedeutungsgehalt des Pik-Königs nach der Auffassung der Autorin Frau Susanne Zitzl zitiert. Ihr zufolge könne der Pik-König auch “auf eine >>Legalisierung<< der Tätigkeit hinweisen oder sie zeigt einfach nur an, dass wir uns wegen unserer Tätigkeit mit staatlichen Einrichtungen (z. B. Genehmigung unserer Tätigkeit) o. ä. auseinandersetzen müssen.

    Dies finde ich in meinem Fall doch sehr stimmig und es entspricht dem, was auch Du als den wesentlichen Deutungsgehalt meiner 3-er-Legung ansiehst.

    Oder siehst Du, liebe @flimm, die offizielle Genehmigung außer in dem Pik-König auch noch in einer weiteren Karte wiedergespiegelt?

    Oh ja, das hätte nach meinem Umfallen mit dem Fahrrad sogar sehr gut möglich sein können, was ich natürlich zum Zeitpunkt meiner Fragestellung sozusagen nicht “auf dem Schirm hatte“.

    Als ich die Karten gemischt habe und nach dem Verlauf und dem Ausgang beim Straßenverkehrsamt gefragt habe, bin ich in meinen Gedanken wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass ich an jenem Tag auch dorthin fahre. Beim Mischen der Karten habe ich ein Verschieben und Umverlegen meines für genau denjenigen Tag geplanten Behördengangs nicht als Option einbezogen.

    Ich gebe Dir insofern Recht @flimm, als auch ich sicherlich alles andere als schnell und sofort auf dieses Deutungsergebnis gekommen wäre. Auch ich hätte mit dem Reiter vorrangig und primär ganz andere Deutungsinhalte verknüpft, als dass ich bereits von Anfang an auf die seltene Ausnahmedeutung des Reiters als Auto gekommen wäre.

    Wenn der/die Fragesteller/in im Zuge unseres Dialoges mir dann jedoch zu verstehen gegeben hätte, dass alle meine vorrangig in Erwägung gezogenen Reiterimpressionen in jenem Fall nicht stimmig gewesen wären, hätte ich mich danach, also zu einem späteren Zeitpunkt, allerdings schon auch den weit weniger häufig vorkommenden Deutungsvarianten des Reiters zugewandt und mir wäre - wenn auch sicherlich erst sehr spät, da gebe ich Dir Recht - schon die Deutungsmöglichkeit des Reiters als Auto in den Sinn gekommen.

    Was ich damit sagen möchte: Bei den Lenormandkarten habe ich bereits vor Jahren gelernt, dass der Reiter in seltenen Fällen ausnahmsweise auch mal ein Auto verkörpern kann. Auf Grund meiner seinerzeitigen Lernerfahrung “schlummert“ also insbesondere wenigstens schon mal das grundsätzliche Wissen in mir, welche der 36 Lenormandkarten, wenn es denn um ein Auto gehen sollte, überhaupt mit einem Auto in Verbindung gebracht werden kann.

    Für mich sind hier also zwei Fragen zu unterscheiden:

    1. Frage:
    Wäre ich beim Anblick des Reiters in meiner Deutung kurzfristig auf dessen auch mögliche Bedeutung als Auto gekommen?
    Antwort: Nein, weil ich, wie geschildert, zunächst die gängigen Deutungsinhalte des Reiters primär in Betracht gezogen hätte.

    2. Frage:
    Wenn ich - nach dem Ausscheiden der üblichen Deutungsinhalte des Reiters - mir auch Gedanken gemacht hätte über die seltenen Ausnahmebedeutungen des Reiters, wäre ich dann beim Anblick des Reiters auf ein Auto bzw. Fortbewegungsmittel gedanklich gekommen?
    Antwort: Ich würde jetzt behaupten, ja - eben weil ich auf Grund meiner vergangenen und bereits erfolgten Lernerfahrungen eine gedankliche Verknüpfung zwischen einem Auto und der dieses wiederspiegelnden Karte des Reiters (und eben nicht einer anderen Karte) herstellen kann.

    Dieses Wissen wie bei den Lenormandkarten habe ich bei den Skatkarten derzeit jedoch noch nicht mal ansatzweise.

    Bei meiner hiesigen 3-er-Legung wußte ich ja sogar positiv, dass es thematisch um ein Auto (natürlich auch um die Genehmigung) geht. Im Gegensatz zu den Lenormandkarten kann ich dieses “Autowissen“ jedoch noch nicht einer ganz bestimmten Skatkarte zuordnen, wie ich dies jedoch bereits bei den Lenormandkarten können würde, bei denen mir sofort der Reiter in den Sinn käme.

    Bei den Skatkarten kommt mir, wenn ich an ein Auto denke, jedoch überhaupt noch keine bestimmte Karte in den Sinne, deswegen frage ich in diesem Thread auch so dezidiert nach, weil ich auch bei den Skatkarten gedankliche Verknüpfungen herstellen können möchte, die ich bei den Lenormandkarten - aber eben auch nur dort - schon gelernt habe.

    Es geht mir hier also ausschließlich um den Lerneffekt und nicht darum, ob ich beim Anblick der hiesigen 3-er-Skatlegung auf die Deutungslösung von mir aus gekommen wäre, also ohne Hintergrundwissen.

    Nein, das wäre ich keinesfalls, nicht bei den Skatkarten!

    Bei den Lenormandkarten glaube ich allerdings zu einem späteren Zeitpunkt schon.

    Ich hoffe, ich konnte Dir mein Anliegen verständlich erklären, liebe @flimm.

    Liebe Grüße,
    Tugendengel
     
  5. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    552
    Liebe @Flowerbowl,

    wie schön, dass auch Du hier in diesem Thread vorbeischaust! Herzlich Willkommen!

    Ich hatte, ehrlich gestanden, zwischenzeitlich immer mal wieder ein wenig gehofft, Dich hier auch begrüßen zu dürfen, weil mich auch Deine Meinung sehr interessiert. Ich wollte Dich aber keinesfalls von mir aus anschreiben, weil ich Dir in meinem anderen Skatkarten-Thread ja geschrieben hatte, dass es für mich vollkommen in Ordnung ist, wenn Du dort auch erst Wochen später auf meine an Dich gerichteten Beiträge antwortest.

    Um so mehr freut es mich, jetzt “schon wieder“ von Dir lesen zu dürfen!

    Ja, das finde ich auch. Ich bin auch ganz fasziniert.

    Mehr als 3 Skatkarten zu legen halte ich derzeit allerdings bei meinem Skatkarten-Lernstand auch nicht für sinnvoll, da ich ja noch nicht einmal alle Einzelbedeutungen der Skatkarten kenne. Ich muss mir erst einmal kleinschrittig die wesentlichen Grundlagen erarbeiten, als dass ich mich jetzt schon für befähigt ansehen würde, bereits eine große Tafel mit den Skatkarten deuten zu können.

    Meine obige 3-er-Legung hat mir - vor allem auch wegen der hier geäußerten tollen Anregungen und Deutungsideen - bereits erste kleine Deutungserfolge mit den Skatkarten beschert - das motiviert mich ungemein, diesen Weg genau so fortzusetzen, und mich nicht durch für mich derzeit noch nicht deutbare große Skatkarten-Tafeln frustrieren zu lassen.

    Liebe @Flowerbowl, schön, dass Du mich so gut verstehst! Diesen Enthusiasmus, dem Kartendeuten auf den tieferen Grund zu gehen, spüre ich bei Dir auch. Und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung unseres Gedankenaustausches in meinem anderen Skatkarten-Thread! Aber wie ich schon geschrieben habe: nur, wenn es zeitlich und auch sonst bei Dir passt.

    Absolut richtig! Wer wüßte das besser als ich selbst, die ja nun auch schon langjährige Kartenerfahrungen hat.

    Ich hoffe, meine Erwiderung an @flimm hat auch Dir mein hiesiges Anliegen besser verständlich gemacht. Nochmals: es geht mir hier um die Einzelbedeutungen und um überschaubare Kombinationen bei den Skatkarten. Je mehr Bedeutungsgehalte dabei zusammen kommen, um so besser.

    Ob die Deutung der hier von mir eingestellten kleinen Legungen in diesem Übungsthread immer genau in allen Einzelheiten mit der Realität übereinstimmt, ist hier für mich nur zweit- und nebenrangig.

    Solange ich noch nicht einmal alle möglichen Grundbedeutungen der Skatkarten kenne, kann ich ein mit der Realität übereinstimmendes Deutungsergebnis ohnehin nicht erwarten - und tue es auch gar nicht.

    Bis bald, liebe @Flowerbowl :winken5:,
    Tugendengel
     
    Flowerbowl gefällt das.
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.153
    Werbung:
    da gibt es noch einiges an Möglichkeiten , warum nur eine dreier, warum gleich ein grosses Blatt?
    Warum Skatkarten und nicht französisches Blatt?
    es gibt auch Orakelformen, kleine Tafeln, 6er und sicher auch 1er auf Fragen bezogen.

    Zum üben würde ich eher was kleines wählen, wie eine 1er auf eine Frage als Antwort,
    oder ein 6er als Verlauf,
    oder eine kleine tafel (so wie ich sie kenne) als gutes Übungsmittel übrigens, weil es nur immer in eine Richtung gedeutet wird und nur die Schwierigkeiten bestehen im Abgrenzen von den einzelnen Themen, da hier Themen aneinandergereit erscheinen.

    ich würde es gut finden wenn die lieben *französischesBlatt-Deuter/innen* auch noch Möglichkeiten von Legearten aufzeigen könnten.
    @Flowerbowl ,@Lavanya , @athanasis , hab ich jemanden vergessen?
    wenn dann bitte gerne auch.

    Alles Liebe
    flimm
     
    Flowerbowl gefällt das.
  7. Flowerbowl

    Flowerbowl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2016
    Beiträge:
    106
    Liebe Tugendengel, liebe flimm, hallo ihr Lieben,

    ich beziehe mich auf flimm´s Beiträge, weil ihre, also Deine Fragen flimm, für mich persönlich, wichtige Fragen aufwerfen, hinsichtlich der Theorie. Auch Deine äusserst interessanten Überlegungen, Tugendengel, beschäftigen mich sehr.

    Liebe Tugendengel, mir scheint, als müsste ich da einiges für mich neu sortieren und die Praxis, also das Deuten, außen vor lassen. Und auch, weil ich so gar keine Ahnung von den Skatkarten habe.

    (Ich habe die Tage bereits tatkräftig an meiner Antwort im anderen Thread, Fragen zum Häusersystem bei den Skatkarten, gefeilt und geschrieben, aber ich muss gestehen, als ich von Deinem erneuten Malheur mit dem Fahrrad, - zum Glück, ist alles wieder gut ausgegangen - gelesen habe, habe ich meinen Beitrag kurzerhand geändert; kritischer, etwas strenger. Und mir ist klar geworden, nee, den kann ich niemandem mehr vorsetzen. Ich vergesse Dich aber nicht, ganz sicher nicht.)

    Nun, ein, zwei theoretische Fragen:

    „… wie es dort, wo ich dann bin, wohl laufen wird und was wohl das Ergebnis sein wird.
    (Bei meiner hiesigen 3-er-Legung wußte ich ja sogar positiv, dass es thematisch um ein Auto (natürlich auch um die Genehmigung) geht.)"


    Genau, wenn ich also weiss, wohin es geht, was ich erledigen möchte, „muss“ sich zwingend die „Auto“karte zeigen (Karte Kreuz 10, flimm / Karte ???, Xy-Deuter)? Oder wird mir eher der Papierkram angezeigt, den die Zulassungsstelle bearbeitet? Oder beides? Oder keine dieser Karten, weil ich um diese Sache ja bereits Bescheid weiß?

    Eine weitere wichtige Frage:

    Du hattest Dein kleines Missgeschick nicht „auf dem Schirm“, liebe Tugendengel, auch nicht, dass es dadurch evtl., zu längeren, zeitlichen Verschiebungen und Verzögerungen kommen könnte.
    Ist es möglich, dass die Karten etwas aufgreifen, was mit dem Frage-Thema, überhaupt nichts zu tun hat, als Warnung quasi oder weil sich ein anderes, wichtigeres Ereignis dazwischen schiebt?

    Nachdenkliche Grüsse,
    Flowerbowl
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2017
    Tugendengel und flimm gefällt das.
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.153
    ich wüßte auch nicht warum sich das Auto zeigen sollte,
    und ich finde deine Gedankengänge sehr gut.

    Ich kann also aus meiner Erfahrung berichten,
    die Karten antworten immer, aber das was sie in Bezug dieser Frage für richtig und wichtig erachten, ich gestehe ihnen ein Eigenleben zu.
    Aber eins erfüllen die Karten und der die da unbekannterweise mitschwingt nicht, das sind so Testfragen,
    Also wie Fragen was ist die Karte des Autos, das wird nicht geliefert,

    und auch mit deiner letzten Frage, das auch andere Dinge gezeigt werden können, ja, da bin ich mittlerweile auch überzeugt worden, es wird gezeigt.
    Das Wichtige wird gezeigt.
    und in dem Dreiher war etwas Wichtiges, aber ich hab es noch nicht erkannt, und es war nicht wie verläuft es sondern etwas anderes, hat was mit diesem Gang zum Amt zu tun, aber es muss viel tiefer liegen.

    meine Gedanken dazu.
     
    Flowerbowl und sternenflug gefällt das.
  9. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    552
    Liebe @flimm,

    Ehrlich gesagt, differenziere ich zwischen den beiden überhaupt nicht. Wenn ich von “Skatkarten“ schreibe, meine ich sogar das französische Blatt.

    Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Dies hätte den großen Vorteil, dass dann noch mehr der eigentliche Bedeutungsgehalt der Skatkarte im Fokus stünde und ich mich nicht fragen müßte, ob sich die Antwort dann “nur“ aus einer einzelnen Karte ergibt, oder vielmehr “nur“ in Kombination mit anderen Karten.
    ......................................................................................................................................................................................

    Liebe @Flowerbowl: Du schaffst es wirklich immer wieder, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Da wird mir ja ganz warm ums Herz! :liebe1:

    Kann ich Deine lieben Worte nicht vielleicht als “Abo“ buchen, die meinen Tag erhellen, wenn es mir mal nicht so gut geht? :lachen:

    Eine sehr gute Frage. Ja, so ähnlich würde ich jetzt auch argumentieren.

    Ich finde auch, dass sich in der 3-er-Legung irgendein Hinweis, und sei er auch noch so klein, auf das Auto finden lassen sollte. Schließlich wurde mir die Behörde als solches ja auch “offenbart“, und zwar durch den Pik-König, wie ich jetzt gelernt habe.

    Da es ja aber die verschiedensten Behörden gibt, würde ich es auch für stimmig erachten, wenn man jetzt über eine Kombinationskarte zum Pik-König die genaue Art der Behörde ermitteln könnte, so, wie @Lavanya zu Beginn ihrer Deutung auf Grund der Herz-9, die auf den Pik-König spiegelt, ja mal angedacht hatte, dass es sich um das Standesamt handeln könnte.

    Und später hat @Lavanya dann ja sehr schön herausgearbeitet, dass sich für sie das Straßenverkehrsamt in der Kombination aus Pik-König (Behörde als solches) und Kreuz-9 (Auto und längere Reisen, die eher nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden) zeigt.

    Auch dies ist eine wirklich spannende Frage, liebe @Flowerbowl, die ich heute Arbeit jedoch nicht mehr endgültig werde beantworten können. Hierüber muß ich auch erst einmal in aller Ruhe nachdenken und gedanklich meine eigenen Legungserfahrungen durchgehen.

    Euch allen noch einen geruhsamen und entspannten Abend!
    Tugendengel
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2017
    Flowerbowl gefällt das.
  10. Flowerbowl

    Flowerbowl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2016
    Beiträge:
    106
    Werbung:
    Hier wurden ja mittlerweile schon wirklich sehr viele, gute, informative und interessante Aussagen festgehalten.

    @flimm, mit Deinen Sichtweisen, Überlegungen und Erfahrungen hinsichtlich der Karten, kann ich sehr viel anfangen. Vor allem, weil meine Gedanken in eine ähnliche Richtung gehen - das hilft mir gerade sehr. Herzlichen Dank.

    @Tugendengel, Du hast einen kurzen Bogen zu den Lenormand Karten geschlagen. Flimm, hat das Schiff als Auto erwähnt. Du, den Reiter. Ich kenne hierfür auch das Schiff.
    E. Drabeck, hat z. B. dem Reiter, das Pferd zugeschrieben, Großvieh, Wildtiere, Hochwild / geographisch geringe Entfernung.

    Ihre Bedeutung für das Schiff: Fahrzeuge jeder Art, auch Fahrrad, Skatebord, Schlittschuhe, Ski, usw. / die Entfernung, Strecke, geographisch weitere Entfernung, z. B. andere Stadt oder anderer Kontinent.

    Ich würde hier ein wenig differenzieren und zwar folgend:

    Reiter - Pferd, Großvieh, Tretroller, Fahrrad, Roller, Motorrad, (in der Regel eher Klein-Fahrzeuge), geographisch kurze, geringe Entfernungen, Strecken, die auch gut zu Fuss, zu erreichen sind.

    Schiff - Auto, grosse, bzw., grössere Transportmittel, LKW, Anhänger, Traktor, Bus, aber auch Zug, Bahn (hauptsächlich motorisiert), mit dem Schiff und dem Flugzeug, ist der normale Mensch, nun nicht täglich unterwegs oder jagt 3x die Woche mit einem Jetski über das Meer, oder wessen Privatjacht liegt an der Französischen Riviera? Wer hat einen Hubschrauber plus entsprechenden Landeplatz? / Die Entfernung, Strecke, geographisch weitere Entfernung, z. B. andere Stadt (und für manche Deuter: anderer Kontinent).

    Vielleicht gibt es ja hinsichtlich des französischen Blattes auch zwei Karten, die auf ähnliche Weise belegt sind, bzw. festgelegt werden können.

    Och, ich hab´ da noch einige Herzerwärmer auf Lager, liebe Tugendengel.

    Eine gute, erholsame Nacht,
    Flowerbowl
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2017
    Tugendengel gefällt das.

Diese Seite empfehlen