Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Will nun aufsteigen... wer hat Lust mitzukommen?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Seal144, 7. Mai 2019.

  1. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Werbung:
    So wie ich es verstehe lieber @ELi7

    beginne ich mit dem 72 Lebensjahr ein neues Leben
    (mein Ascendent ist auch 72 Grad von meiner Venus entfernt.

    Ich besuchte ja Waldorfschulen und in der 1.Klasse fragte uns der Lehrer, welche unsere Lieblingszahl sei. Alle sagten niedrige Zahlen zwischen 1-10 oder 20. Ich sagte: 72



    LG Ali:blume:
     
    ELi7 gefällt das.
  2. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Auf deinem Faden "Wer ist Jesus Christus" habe ich einmal von einem Traum erzeahlt, den ich mit 33 1/2 Jahren hatte.

    Ich wohnte damals in Leverkusen, etwa ein Jahr, nach unserer Rueckkehr aus Brasilien.

    Hier nun der Traum:

    Ich wollte von Leverkusen nach Koelln Bockelmuend im Bus fahren. Der Schaffner sagte mir, ich muesse umsteigen am HBF und er zeigte mir wie. Wir befanden uns auf einer Art Zwischenstockwerk, wo Treppen hinauf und hinunter fuehrten. Dre Flur war quadratisch, in der Mitte ein flacher Tisch mit einem Glasdeckel (so wie Vitrinen im Museum)

    In der Glasvitrine befand sich ein Labyrinth aus Sand mit Wegen. Im Zentrum eine Art Huegel (Ich wusste, das war Golgatha) und auf dem Berg stand:
    JOHANNES EVANGELIUM

    Der Schaffner zeigte darauf und sprach: Egal wo du hinwisst, du musst immer ueber diesen Punkt gehen.

    Daraufhin bin ich Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft geworden und fuhr einmal die Woche nach Koelln zu den Zweigabenden. Da waren lauter aeltere Menschen und ich war sozusagen das Kueken. Aber wir lasen dann die Vortragsreihe von Steiner "Das Johannes Evangelium. Das auch mein Lieblings evangelium ist. Auch von meinem Lebenspartner (alter Rosenkreuzer) der z.Z. eifrig darin liest.

    LG Ali:blume:
     
    Alfa-Alfa und ELi7 gefällt das.
  3. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    [​IMG]
     
  4. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.399
    Ort:
    Zürich
    Ja, 72 ist ein besonders wichtiges Lebensjahr. Dann sollte man seinen 2.Lebens-Geburtstag feiern, denn dann beginnt man eine ganz neue Lebensreise. Der Lebenszug fährt dann zum 2.Mal am Aszendenten ab, aber eine Oktave höher als bei der Geburt, und noch dazu ganz bewusst.
    Wir sprachen in deinem Thread `Was ist mit meinen Sternen` darüber.

    Es gehört zum `Aufstieg` und ist wesentlicher Teil des Aufstiegs, diesen Zeitpunkt in der rechten Weise zu nutzen und ist nicht OT, wenn ich hier auch über Astrologie spreche. Ich habe diesen Zeitpunkt im Leben erklärt zunächst in #3167 und danach in #3169,
    Wir können erkennen, wie weit wir in unserem Aufstieg sind, wenn wir uns anschauen, wo die Sonne steht, denn die Sonne bringt es an den Tag. Bei dir, liebe @Seal144, steht die Sonne im Zeichen Schütze auf dem jupiterischen 5. der sieben Strahlen des Lebensbaumes
    Sieben Strahlen.jpg
    Wer also seine Sonne im Zeichen Fische oder Schütze hat, der lebt auf dem 5.jupiterischen Strahl des Lichtes. Dies entspricht dem 5. der sieben Lotosblumen, dem 16-blättrigen Kehlkopf-Zentrum im Menschen, das auch als Tor der seelischen Befreiung bezeichnet wird.

    Lotosse.jpg

    Rudolf Steiner hat die sieben Lotosblumen in seinem Buch `Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten` nach den Vorgaben im Raja-Yoga beschrieben. Sie sind im Buch `Seins-Prinzipien` konkretisiert worden. Hiernach erscheinen auf den Blütenblättern der 16-blättrigen Lotosblume auf jedem zweiten bereits entwickelten Blütenblatt die folgenden Forderungen und Pflegnisse,

    SP86.jpg

    Zur Überwindung der Leid-schaffenden Emotionen ist es unbedingt erforderlich, diese Forderungen auf dem 5. der Sieben Strahlen des Lichts zu verinnerlichen. Die weiteren, noch zu entwickelnden 8 Blütenblätter fallen dem Menschen auf dem eigenen Entwicklungs- und Entfaltungsweg aus den geistigen Helfersphären zu.
    Die weiteren Stufen der Astrologie der Sieben Strahlen können in ähnlicher Weise beschrieben werden.
    Alles Liebe
    ELi
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
    Seal144 und Sadira gefällt das.
  5. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Vielen Dank Eli

    das war jetzt gut verstaendlich. Und der Aszendent ist bei der Merkaba grundsaetzlich 0 Grad Widder? Und das (mein) Gluecksrad auf Waage?


    LG Ali:blume:
     
    ELi7 gefällt das.
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.399
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Es gibt jeden Tag einen Zeitpunkt, an dem der Aszendent des archetypischen Pleroma des Himmels exakt auf 0° Widder, also auf der kosmischen Spalte steht. Heute, am 25.02.2021, war es z.B. in New York um 12.33 Uhr
    upload_2021-2-25_14-39-13.png
    Dort war um 12.33 Uhr die Licht-MerKaBa, der archetypische Himmelsbogen, offen für die Kommunikation, in Zürich um 7.04 Uhr, in Wien um 6.34 und in Berlin um 6.45 Uhr. Man stelle sich das einfach so vor, der Mensch steht auf einem bestimmten Punkt auf der Erde zu einer bestimmten Zeit, und dann blickt er exakt nach Oben in den Zenit und der Himmel ist dann für ihn offen und wenn es dann z.B. grad Nacht ist, dann erstrahlt das ganze Firmament im Lichtermeer als eine Lichtkuppel, die MerKaBa.

    Warum ist das so?

    Es fällt auf, dass genau in diesem Zeitpunkt die 12 Zeichen mit den 12 Häusern an der Ekliptik absolut identisch sind und das MC exakt an der Spitze des 10.Hauses in 0°Steinbock, dem Punkt der himmlischen Autorität, und der AC exakt in 0°Widder steht (IC und DC analog).
    Das bedeutet, dass die stärksten Hausstellungen mit den (materiell) schwächsten Zeichenstellungen identisch sind. Es ist mir aufgefallen, dass Menschen, die ein solches Geburtshoroskop mit Max-Haus auf Min-Zeichen haben, sehr gut bei den Mitmenschen ankommen.
    Im Apokryphon des Johannes beschreibt der Apostel Johannes eine Vision, die er mit Jesus Christus gehabt hat. Hierin erklärt Christus dem Johannes den `Aufbau des Alls` mit dem archetypische Pleroma des Himmels und mit den vier Erleuchter-Engeln am AC, IC, DC und MC und weist darauf hin, dass er selbst am archetypischen AC mit dem ersten Erleuchter-Engel erscheint.

    Alles Liebe
    ELi
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021 um 16:49 Uhr
    Seal144 gefällt das.
  7. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Lieber Eli

    das ist ja hochinteressant, mir alles voellig unbekannt.

    Gestern abend habe ich damit experimentiert. Ich gab die Merkaba fuer den 27 Februar an (der Vollmond ist um 8.17 GMT und die Merkaba ist 8.02 GMT, das ist Lissabon Zeit)

    das gab ich als Synastrie zusammen mit meiner Geburtsmerkaba ein und ergab dies:

    [​IMG]

    Es ist sicher sehr gut, morgen um diese Uhrzeit zu meditieren...

    Gibt es da irgendeine Literatur ueber die Lichtmerkaba und ihre astrologische Bedeutung?

    LG Ali
     
    ELi7 gefällt das.
  8. Jupiter22

    Jupiter22 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2016
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sandbochum, (( 58 Höhenmeter ü.NN ))
    Deine Deutung von Platons Höhlengleichnis hat nichts mit der ursprünglichen Idee von Platons Höhlengleichnis zu tun. Es geht darum, das der Kosmos durch die körperlichen empirischen Sinne nur in seiner äußeren Form, die ca. 5 % vom ganzen Sein ausmachen, erkannt wird.
    Erst mit dem seelischen Erwachen des kosmischen Bewusstsein, kann man die Höhle verlassen und erkennt den ganzen Kosmos.
    ___
    Jupiter22
     
  9. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Happy Fullmoon....


    [​IMG]

    The song of a bird,
    The call of the wild,
    Awakens my soul,
    And makes it all worthwhile.

    Das Lied eines Vogels,
    Der Ruf der Wildnis,
    Erweckt meine Seele,
    Und macht alles lohnenswert.


    [​IMG]
     
    Maryem gefällt das.
  10. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.659
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Werbung:
    #3179 das Mantra bzw. Spruch ist von Kaypacha (Astrologe)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden