1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Verborgene Rätsel der Pyramiden

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Solis, 31. März 2018.

  1. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Ein sehr spannendes Video, wie ich meine, das auf geheimnisvolle Dinge der Pyramiden hinweist, die im TV nicht zu sehen sind:


    Darunter die seltsame Vermauerung mit unregelmäßig geformten Steinen und dennoch mit ungewöhnlicher Präzision einer unbekannten Fügetechnik ohne Mörtel, welches z.B. auch auf den Osterinseln oder bei den Inkas zu finden sei.
     
    Werdender und Montauk gefällt das.
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    15.519
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Wir waren noch "Neandertaler" und plötzlich wie aus dem Nichts wusste der Mensch wie man solche Pyramiden baut, in einer unglaublichen Präzision, das Architekten von heute sagen, sie könnten so was nicht bauen. Das ist nicht Menschlicher Natur, bis heute weiß man nicht wirklich, was die Pyramiden oder die
    Sphinx für eine Bedeutung haben. Aber auf keinen Fall, sind sie Grabmale und sie sind wesentlich älter.
     
    SPIRIT1964, Montauk und Tolkien gefällt das.
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    5.612
    Ort:
    Berlin
    So ein Riesenrätsel finde ich das gar nicht.

    Es kommt uns heute schon komisch vor, dass viele erhaltenen Bauwerke der Vorzeit Grabmale sind. Hünengräber, Stonehenge, Pyramiden oder Taj Mahal. Haben die damals wirklich so einen gewaltigen Aufwand getrieben um Gräber für ihre Herrscher zu bauen, während sie selber in primitiven Hütten wohnten? Es kann wohl kein Zweifel daran bestehen, wenn man alle Informationen zusammen nimmt. Noch bis ins Mittelalter wurden einzigartige Bauwerke wie das Pantheon als Mausoleen umfunktioniert. Dort sind etliche Leute bestattet wie Raffael.

    Auch die Bauweise mag uns heute als Wunder erscheinen, die wir uns oft gerade mal vom Bett zur Couch und von dort zum Schreibtisch und zurück bewegen. Damals wurde von Sonnenaufgang bis Untergang gearbeitet und alles mit der blossen Hand oder einfachsten Mitteln. Klar, dass man da mit der Zeit Ergebnisse erreichte, die heute fast unvorstellbar erscheinen.

    Richtige Wunder sind etwas anderes.
     
    starman gefällt das.
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    15.519
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Der Bericht ist auch sehr interessant

     
  5. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    6.138
    Hallo Solis,

    das ist tatsächlich ein sehr interessanter Bericht! Mir persönlich stellen sich zwei Fragen: Worauf willst Du hinaus und was ist Deine persönliche Meinung dazu?
     
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Tja, wie soll ich das nur sagen? Ich sehe gerne auch jenseits des Üblichen hin, vor allem, wenn es meinen Erkenntnisdrang nicht befriedigt und eher beleidigt.

    Dass das Internet eine Möglichkeit zu einer freieren Forschung ist, die erfreulicherweise unabhängig dessen ist, was sich in den TV-Medien etabliert hat. So schlafe ich bei TV-Berichten über Pyramiden stets ein, doch ich werde hellwach, was sich da im Internet alles zeigt und offenbart, sofern es glaubwürdig ist.
     
    GreenTara und Tolkien gefällt das.
  7. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    6.138
    Ich persönlich habe den Eindruck gewonnen, dass gerade was die Ägyptologie betrifft, kräftig "gemauert" wird und neue Erkenntnisse unter den Tisch gekehrt werden sollen. Forschungsgelder gibt es so wie ich gehört habe, nur für solche Wissenschaftler, welche die gängigen Thesen und Meinungen unterstützen.

    Stell' Dir mal vor, es wär alles ganz anders gewesen und die Geschichte müsste umgeschrieben werden.....
     
    MorningSun und Solis gefällt das.
  8. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    6.138
    Glaubst Du, @Solis, dass die Pyramiden als Grabstätte dienen sollten?
     
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das wird ein Grund gewesen sein, aber nicht für das Volk, sondern für die, die man darin gefunden hat, also für die mit einem höheren Status, sofern wir das aus unserer heutigen Sicht so vergleichen können. Ähnlich ist es ja auch in unseren alten Kirchen. Innen finden sich Gräber bedeutender Personen, während das Volk draußen auf dem Friedhof begraben ist.
    Die Pyramiden kann ich wie unsere alten Kirchen nicht als bloße Grabesstätte sehen, sondern hier vereinigt sich Religion mit Tod.
     
    sikrit68 und Tolkien gefällt das.
  10. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    6.138
    Werbung:
    Was mich nachdenklich macht ist, dass in der großen Pyramide keine Mumie gefunden wurde. (D.h. bis jetzt nicht - vielleicht gibt es noch unentdeckte Räume, dass kann man nicht ausschließen) Viele hochrangige Personen sind ja im Tal der Könige begraben worden.
     
    Solis und David Cohen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden