Taubheit durch Ohrenschmalz

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Werdender, 10. August 2017.

  1. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    München
    Werbung:
    Eine Frage an die Erfahrenen dieses Forums:

    Ein Freund von mir benutzte lange Zeit nachtsüber Ohrenstöpsel. Nun bemerkt er, dass eines der Ohren fast völlig taub ist. Beim vorsichtigen hineintasten mit einem Wattestäbchen blieb daran ein kleiner dunkler Klumpen Ohrenschmalz kleben.

    Weiß jemand von euch, wie er auf möglichst synthetisch-chemisch freiem Wege selber das hartnäckige Schmalz wieder herausbekommt, bevor er einen Ohrenarzt konsultieren würde? -

    Wir freuen uns auf jeden Tip!

    Im Voraus dankbare Grüße

    Werdender
     
  2. Kelli

    Kelli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    939
    Arztbesuch, aber schnell.
    Da alleine herumzuwerkeln (oder auch nur Ratschläge diesbezüglich zu geben) ist fahrlässig!
     
    Tarbagan, Loop, flimm und 5 anderen gefällt das.
  3. Swanti

    Swanti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2017
    Beiträge:
    3.286
    Ich würde da nicht groß selbst rumfummeln, denn am / im Ohr kann das gefährlich werden. Das Zeug kann noch weiter rein geschoben, - und / oder das Innenohr verletzt werden.
     
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Kassel, Berlin
    @Werdender

    selber kriegt er das eh nicht gut genug raus, dann kann er auch gleich zum HNO-Arzt gehen.
    der weiß, wie das geht und macht das gründlich. der kann dann auch checken, ob ansonsten
    soweit alles okay ist mit seinen Ohren.

    weh tut dabei nix, da muß dein Freund keine Angst haben.
    und peinlich ist daran auch nichts. im Gegenteil:
    wer zum Arzt geht, um sich die Ohren reinigen zu lassen,
    der bringt damit zum Ausdruck, daß er vernünftig ist und gebildet.
     
    Siriuskind, Tarbagan, Loop und 4 anderen gefällt das.
  5. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    München
    Vielen Dank für Euren Rat!

    Ja, ich hab ihm auch empfohlen, besser zum HNO-Arzt zu gehen. Schließlich müsste bei ihm das Schmalz schon die ganze enge Röhre zum Trommelfell hin verstopfen, wenn er auf dem Ohr gar nichts mehr hört. Da ist es sicher gefährlich, selber Hand anzulegen...
     
    Siriuskind, pekeglo und Yogurette gefällt das.
  6. sibel

    sibel Guest

    Werbung:
    Der Arzt spült das Ohr einfach mit Wasser aus...das ist völlig schmerzlos und chemiefrei..
    Das lassen sich im Übrigen recht viele Menschen machen, denn je nach Zusammensetzung des Schmalzes ( die ist von Mensch zu Mensch verschieden ) kann das Ohr sich nicht gut selbst reinigen...lässt man sich das nicht machen und fummelt selbst, kann es zu Entzündungen kommen, die tatsächlich zu Taubheit führen können..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. August 2017
  7. Uranie

    Uranie Guest

    Auch ich bin da jetzt eher für einen Arzt-Besuch. Aber um danach die Sauberkeit
    (wegen der Ohrstöpsel-Benutzung) zu erhalten, kann auch Otowaxol Kombipackung
    hilfreich sein.
    Es sind Tropfen drin zum Aufweichen des Schmalzes und ein kleiner Gummiball zum
    Durchspülen. Ist hier bei uns in Deutschland frei in der Apotheke erhältlich.
     
    Yogurette gefällt das.
  8. Kowski

    Kowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    serirdisch
    Also jeder Ohren Arzt würde dir davon abraten generell Q-tips zu verwenden, da gerade die deine Ohren mehr dicht machen als vom Schmalz zu befreien... Ich verwende deshalb lieber eine als schlaufe zurecht gebogene Büro klammer, und wasche die Ohren anschließend mit der Duschbrause mit Wasser aus... Aber generell sollte man nicht zu oft und tief in den Ohren rumstochern, da die Gefahr besteht das empfindliche Trommelfell zu verletzen...!!!
     
  9. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    München
    Kowski, Deine Methode klingt sehr abenteierlich :eek:; ich empfehle sie meinem Freund lieber nicht, der würde alles ausprobieren, nur um sich "lästige Arztbesuche" zu ersparen...
     
    Yogurette und Uranie gefällt das.
  10. Kowski

    Kowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    serirdisch
    Werbung:
    Ne meinte nur das man generell keine Q-Tips zum Ohrenreinigen nehmen sollte... Dein Freund (;)) sollte lieber
    einen HNO Arzt aufsuchen, denn selbst da rum zu doktorn is wohl eher kontra knorke !!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden