1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Luzifer im magischen Kontext

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von .:K9:., 11. Mai 2019.

  1. Clipsi

    Clipsi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    2.481
    Werbung:
    Ich frag mich ob es magisch gesehen wirklich richtig ist mit Lucy zu arbeiten. Möglicherweise in Crowleys Kontext, des tue was du willst (ohne Scham) dessen Kraft aus der henochischen Magie kommt, dann ja.

    Andererseits, gibt es einfachere Wege Weise zu werden? Mir scheint nicht. Dieses Weltliche ist schmerzbindend und versuchend. In seiner Spielwiese erzeugt er zuerst Trennung, damit Raum wird, diese tieferen Inhalte zu lernen, angewendet werden sie dann später. Natürlich ist das alles sehr spektakulär und nur für die Verlorenen und ganz Harten, aber irgendwas hat sie ja hart werden lassen.

    Zu diesem Kontext fällt mir die Geschichte aus der chymnischen Hochzeit ein, wie eine Gruppe unter Gelächter hinausgebracht wurde, ausgelacht und beschimpft um später zu erkennen das sie bevorzugt wurden und ihnen viel Leid erspart wurde.

    Mein Abramelin hat damals ca. 2 Jahre gedauert, weil ich mit dem henochischen noch nicht ganz zufrieden war. Die Reperaturarbeiten danach nochmal 2 Jahre. Von Außen vielleicht gesehen. Heut weiß ich das ich eigentlich verschont wurde und ein Land der Weisheit bereiste. Da hat alles Platz von Faust, über Nietzsche.

    Insofern ist dieses Verkopfte, oder Pseudoesoterisierende fehl am Platz.

    :blume:
     
    Oberon LeFae gefällt das.
  2. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.644
    Ort:
    Hi, vielleicht kann/darf ich dir auf die Sprünge helfen so wie ich es erlebe und herausgefunden habe.
    Zuerst einmal sind wir bei der ganzen Betrachtungsweise im Geistermodell. Gehen wir weiter zurück zu den Wurzeln der Menschheit und ihren alten Göttern die auch hier Europa angebeten wurden. Ganz einfache Beispiele dafür sind Götter der Fruchtbarkeit (die für reiche Ernte oder Nachwuchs angebeten wurden), Götter der Naturgewalten, Götter der Tierwelt (für Jagderfolge), Götter für die Liebe, Götter für die Unterwelt, Götter für die Toten und Ahnen usw usf......und natürlich hat es seit jeher auch einen Gott der Leidenschaften, der Extase, der Hingabe seiner Lüste und Freuden gegeben, er ist das Spiel mit dem Feuer.
    Dann kann irgendwann die Christianisierung und hat gesagt, es gibt jetzt nur mehr einen Gott und jeder andere Glaube der sich den Gesetzen nicht unterordnet gehört verbannt. Somit ist der gute Gott der Lüste und Begierden zum Luzifer gemacht, dem Teufel, Samael.....sie sind alle der gehörnte Gott. Es ist egal was die Menschen aus der Kraft des Gehörnten machen wollen, wie sie ihn nennen wollen, denn er bleibt was er ist und er steckt in jedem von uns. Man kann nun seine Qualität kennenlernen, am einfachsten ist es im Geistermodell, aber es wird auch ohne gehen.
     
    starman gefällt das.
  3. Ultimate Spades

    Ultimate Spades Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    1.838
    Diese Qualität der gehörnten, ist also nicht aus eigenem potenzial Entstanden sondern von Göttern aus der Höhe in uns? Also in dem Geistermodell?

    Glück ist ein anderer Gott als Leid, der in einem Rum spukt?
    Betrachte ich das richtig?
     
  4. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    377
    Hallo an alle,

    ich sage immer das Luzifer ein Engel ist der einen dunklen Umhang trägt, aber seine Präsenz ist auch wie bei jeder anderen göttlichen Wesenheit sehr eigen und hat also auch eine wunderschöne persönliche Note. Man kann Luzifer persönlich kontaktieren und je nach dem wie stark man sich spirituell ausdrücken möchte, dann kann man auch mit ihm zusammenarbeiten. Eine dauerhafte zusammenarbeit kann aber nur im spirituellen Sinne stattfinden, aber ich könnte mich in diesem Punkt auch irren, denn Menschlichkeit gehört bis zu einem bestimmten Grad auch zur Spiritualität dazu. :)
     
  5. Ultimate Spades

    Ultimate Spades Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    1.838
    Ach, wie verrückt wäre es eigentlich es mal umgekehrt zu betrachten?
     
    SPIRIT1964 gefällt das.
  6. downsize

    downsize Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    225
    Werbung:
    habe was Interessantes in dem Zusammenhang von Rudolf Steiner gefunden:

    "Du mußt dich trennen erst von vielen Kräften,
    Die du im Erdenleibe dir erworben.
    Behalten kannst du doch von ihnen nur,
    Was sich in geistig reinem Streben dir
    Erschlossen und auch rein verblieben ist.
    Doch dieses hast du selbst von dir geworfen
    Und Ahriman als Eigentum gegeben.
    Was dir jetzt noch erhalten, das hat dir
    Für Geisteswelten Lucifer verdorben.
    Ich muß es an der Schwelle dir benehmen,
    Wenn du gerecht sie überschreiten willst.
    So bleibt dir nichts; - ein wesenloses Wesen,
    Das wirst du sein, wenn du dich geistig findest."

    Luzifer ist also auch hier ein Befreier von irdischer Last.
     
  7. Ultimate Spades

    Ultimate Spades Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    1.838
    Auch hier gibt es ein Wesen das über dem "wesenlosen Wesen" existiert.

    Sich davon zu befreien ist schwerer als ein "Du" zu finden.
     
  8. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    8.013
    Steiner würde sagen , Ahriman ist der Mensch als Maschine. Wenn man so will, ist jetzt seine Zeit, die entseelte und entgeistigte Wissenschaft, die nichts wahrnehmen kann, außer dieses. Man könnte hier ins Detail (da liegt ja bekanntermaßen der Teufel) gehen und über künstliche Intelligenz ( das große Thema, welches die nächsten 15 Jahre unsere Gesellschaft erheblich verändern wird und doch kaum ernst genommen wird), Schulmedizin, Politik, Fakenews, usw. schreiben, das ist alles Ahriman. Das ist nicht als solches böse, aber für sich allein in seiner Dominanz brandgefährlich.
    @Ultimate Spades ist sozusagen sein absolutes Opfer:clown:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2019
    downsize und starman gefällt das.
  9. downsize

    downsize Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    225
    was wäre das denn?
     
  10. downsize

    downsize Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    225
    Werbung:
    um dieses Trugbild der Wissenschaften zu durchbrechen, kommt Luzifer und führt quasi alles ad absurdum. Jedes Wissen, was man glaubte, das wahr ist oder wichtig ist, wird dadurch "verbrannt". Bis am Ende nichts übrig ist. Dort fängt dann das wirkliche Wissen an. (?)
    Künstliche Intelligenz ist quasi ein Scherz, der den Fokus bewusst durch Überbetonung auf die falsche Sache gesetzt hat, dann wenn sich Verstand vom Rest isoliert hat.
     
    Wanadis gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden