1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wohnung nach Feng Shui einrichten?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Chuchu, 24. April 2019.

  1. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    50.841
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die meisten, die so in Deko-Geschäften rumstehen schon ....

    :o
     
    flimm und Daly gefällt das.
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    50.841
    Ort:
    Wien

    Genau das sag ich ja .....
     
    flimm gefällt das.
  3. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    20.890
    Ort:
    Ich betrachte Feng Shui als eine Lehre zum Wohlfühlen.
    Hab auch berufsbedingt einige Seminare besucht, aber m.E. soll sich jeder möglichst ohne Krampf das für sich rausholen, was für ihn stimmig ist.

    Es gibt schon einige Sachen, die Sinn machen, wie z.b. dass man nicht gerne mit dem Rücken zur Tür sitzt, weil man einfach sehen möchte, wer in den Raum hineinkommt (gilt jetzt eher für den Arbeitsplatz).
    Ebenso fühlt sich der Mensch einfach wohler, wenn er in einer geschützten Ecke mit dem Blick zur Tür schläft. Das ist noch seit Urzeiten ins uns drin, seit wir in Höhlen schliefen und den "Feind" im Blick haben wollten und nicht ohne Vorwarnung überfallen werden. :D
    Ebensowenig wird man sein Bett zwischen Tür und Angel aufstellen, im Durchzug sozusagen...

    Aber das sind auch alles nur grobe Richtlinien, letztendlich muss es von der Raumgestaltung auch machbar sein.
    Ich hab schon Leute kennengelernt, die ihr Bett mitten im Raum stehen haben wollten und die sich dabei wohlfühlten.

    Springbrunnen halte ich z.b. überhaupt nicht aus. Mich nervt das Geplätschere und außerdem muss ich dauernd aufs WC rennen....:D

    Tja, und wer daran glaubt, dass ihm Spiralen helfen, der soll sie aufhängen.....Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge...:cautious:
     
    flimm und Angelika-Marie gefällt das.
  4. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Also, ich bin mit diesem Haus hier sehr glücklich.
    Ich bin direkt traurig, dass ich jetzt gehen werde.
    Aber wenn man mit anonymen Anzeigen verfolgt wird, macht es nicht mehr wirklich Spaß.
    Ich versuche mal Fotos von meinem Daheim einzustellen.
    Essz Kopie.jpg Flur.jpg
    ess.jpg

    Aussicht:
    Aussicht.jpg
    Wobei das geordnete Grün nicht zu mir gehört. Es gehört dem Nachbarn, der mich so verfolgt. Mein Garten reicht nur bis zur Balkonbrüstung.

    Mein Garten ist nicht so ordentlich. *zwinker* Natur soll schließlich leben, ja?

    So habt Ihr aber schon mal einen Eindruck gewonnen.
    Es ist ein wunderschönes, altes Haus.
    Auch liebevoll von mir renoviert, mit schönen Bruchsteinwänden im Keller.
    Aber ich werde gehen!
    Ich werde auch erstmal kein neues kaufen. Habe mir aber schon Miethäuser angeschaut. Hier im wilden Acker, wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen, und kein Nachbar mich mit anonymen Anzeigen verfolgt.

    Warum ich weiß, dass er es war? Na, manche Nachbarn mögen mich. Die haben also ihre 'Spähtrupps' ausgeschickt oder sind selber gegangen: zum Bäcker und dem Eierhof, zum Pfarrer und zur Poststelle - und es blieb nur ER übrig. Alle anderen sind reingewaschen.
    Er hat den Spiegel verdient.
    Ob der nun was bringt? Ich habe keine Ahnung.
    Aber das Nachbarhaus ragt wirklich bedrohlich über meinem, also, allein von der Betrachtungsweise des Feng Shui konnte es stimmen. Es bietet mir eine starke, hohe, nahe, abweisende Front. Der Spiegel kann zumindest nicht schaden. Also kriegt er den jetzt, seit drei Monaten.

    Und zumindest war er ja schon einlenkend da.
    ER sei es NICHT gewesen, mit den anonymen Anzeigen, nein, niemals! Er habe sich ja inzwischen an das fürchterliche Hundegebell gewöhnt! Die andere Hündin, die ich abgegeben hätte, die sei ja so nett gewesen! Zwar ohne Leine, aber die tat ja wohl nichts! Ob ich den jetzigen Hund denn nicht wieder umtauschen könne? Die andere sei ja doch ruhiger gewesen....
    Ich muss lachen!

    Also, selbst wenn er es nicht war, hat er den Spiegel verdient! Ein bisschen Wehrhaftigkeit kann mir nicht schaden.
    Ich bin ansonsten total sanft. Zu sanft in vielen Dingen vielleicht.

    Angelika-Marie
     
    flimm gefällt das.
  5. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Ach, übrigens, @ SunnyAfternoon, dies kann ich absolut nur unterstützen:

    Das ist mir alles sehr nahe. Und schon vor der Beschäftigung mit FengShui spürte ich das.
    Der eigene Rücken sollte immer gedeckt sein. Im Schlafraum muss ich die Tür nicht unbedingt sehen, aber der Standort des Bettes sollte 'sicher' sein oder sich zumindest innerlich sehr sicher anfühlen.
    Lieben Gruß!
     
  6. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.234
    Werbung:
    du könntest den Spiegel ruhig ein bißchen vergrößern.
    der glaubt auch Hunde tauscht man wie Schuhe .........................................................:mad:
    wenn er so empfindlich ist kann er ja Ohrstöpsel tragen........
    Oder verspiegle deine ganze Hausfront ;) dann hört man das Hundegebell vielleicht auch weniger.
    Jessas Leute gibts..............................................
    Aber sich das Haus vermießen lassen wegen solch einen Sch..... ich weiß ja nicht, schade drumm,
     
    Angelika-Marie und flimm gefällt das.
  7. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Danke, weisnicht! :)

    Als der Nachbar das mit dem Hund sagte, antwortete ich recht laut- so dass es auch seine Frau hörte, die etwas entfernt stand: "Hunde und Kinder tauscht man nicht, um Herr H.!" Die Frau nickte mir zustimmend zu - und er zog es vor zu schweigen.

    Der ist echt ein Vogel! Als ich einzog, war mein Garten eine einzige vertrocknete Wildnis. Mein Vorbesitzer hatte alle Bäume gefällt und die Wurzeln mit einem Bagger ausgemacht. Er nannte sich "Gartenbausspezialist. Ich meine, das kann ja jeder sagen, der einen kleinen Bagger besitzt. Jedenfalls hatte er jede Menge Muttererde weggenommen, vielleicht, um sie woanders gewinnbringend einzusetzen.
    In dem Beet am Haus entlang fehlte ein ganzer halber Meter!
    Die Gartenfläche hatte er ( nach Umwälzung und Entnahme des Mutterbodens ) planiert, und dort hartes Gras eingesät. Als ich kam, war es 70 cm hoch, hart und vertrocknet.
    Das einzige was grün war, war neben der Haustür ein Riesengänsefuß, der sich selbst ausgesät hatte. Der war nun gut 1,80 hoch, ich ließ ihn stehen, weil es mein einziges Grün war. Kommt der Nachbar.
    "Frau E.", fragt er, "wissen Sie was DAS ist?" "Ja, Herr H. Das ist Chenopodium giganteum, der Riesengänsefuß."
    Herr H: "Also, ich rupfe das Zeug immer aus, wenn es 20 cm groß ist. Das ist doch ein Unkraut!"
    Ich: " Ja, ich weiß, dass es ein Unkraut ist! Aber es ist bislang das einzige Grün in meinem Garten. Man kann es auch essen, wenn man will. Es ist mit den Melden verwandt. Die Blätter schmecken wie Spinat."
    "Ach so," sagt er, "Sie essen also Unkraut? Meine Frau und ich kaufen unser Gemüse immer im Supermarkt. Ich muss Sie doch sehr bitten, dieses Unkraut zu entfernen! Herr Müller von hinten meinte bereits: 'Bei der neuen Nachbarin wächst das Unkraut ja schon meterhoch!' - Wir sind hier doch ordentliche Leute! Falls Sie kein Geld für Gemüse haben, gibt es noch die Tafel, da können Sie sich dran wenden."
    Ich war so überrascht, mir blieb die Spucke weg, und eine Antwort fiel mir auch nicht ein.

    Es ging schon Richtung Herbst/Winter, und ich habe kurz überlegt, den Riesengänsefuß bald demonstrativ mit roten Christbaumkugeln zu schmücken. Dann habe ich ihn aber doch weg gemacht, um des lieben Friedens willen.
    Im nächsten Frühjahr kam dann wirklich die Auseinandersetzung. Das war, als Herr H. meinte, über die kleine, trennende Hecke hinweg bei mir vermeintliches Unkraut ausrupfen zu müssen und Staudenstängel, an denen ich mich freute, abzubrechen. Da war ich soweit, es gab meinerseits ein Donnerwetter. Seitdem greift er nicht mehr über die Hecke. Aber vielleicht kommt die nächste anonyme Anzeige, wegen unerlaubten Unkrautsamen verstreuen?
    Die Samen des Düngehanf, die eine Freundin mir schenkte, habe ich jedenfalls weggeworfen. Sonst wäre ich wahrscheinlich noch wegen Drogenanbau dran.
    Also, ich denke, der Mann verdient den Spiegel.
    Und vielleicht sollte ich wirklich einen größeren besorgen. ;)

    Lieben Gruß!
    Angelika-Marie
     
  8. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.234
    unbedingt
    verspiegle die Hecke dann kann er nicht rüber gucken :ROFLMAO: und so sieht er was auf seinem Grundstück nicht paßt und kann dort jäten
    Ärger dich nicht und nimm ihn mit Humor, könnte sein das er sich wieder beruhigt
     
    Angelika-Marie gefällt das.
  9. Dylan123

    Dylan123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2019
    Beiträge:
    8
    Dieses Thema interessiert mich auch. Kenn jemand einige Links, wo ich alles lesen und sehen kann.? Danke
     
    Angelika-Marie gefällt das.
  10. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Vermutlich gar nichts. Kann ja auch sein, dass sie vorher keine Einrichtungsfehler begangen haben.
    Das meiste aus Feng shui ergibt sich aus dem gesunden Menschenverstand, finde ich.
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden