1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hellsichtigkeit, Einbildung oder doch nur lebhafte Träume?

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Babyy, 2. November 2017.

  1. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    So, ich versuch es hier nochmals :)
    Langsam engt sich meine Suche nach Antworten ein.

    Ich versuch mir kurz zu halten und trotzdem alle notwendigen Infos zu übermitteln:

    Ich träume sehr intensiv und jede Nacht. An die meisten meiner Träume kann ich mich erinnern und ich kann sie auch deuten. Es gibt aber auch Träume, die mir im Alltag dann wieder als Déjà-vus begegnen. Ich pflanze im Traum bewusst einen Gedankengang ein, der gar nicht zum Thema passt und der sich in dem Moment, in dem das Déjà-vu dann eintritt, unweigerlich wiederholt. So wurde mir klar, dass der Traum zuerst da war und nicht das Ereignis. Es sind keine großartigen, wilden „Vorhersehungen“, sondern so Alltagsgeschichten und Kleinigkeiten, bei denen mir das auffällt (das besprechen der Einkaufsliste mit der Schwiegermutter, ein Gespräch in dem mir eine Freundin Neuigkeiten erzählt, usw). Momentan „fühle“ ich sogar, wann wieder ein Traum in „diese Welt“ kommt. Es ist als ob die Luft anders schmeckt und die Geräusche anders klingen. Alles ist dumpf wie durch Milchglas und es ist, als würde sich die Welt langsamer drehen und die Bewegungen in Zeitlupe ablaufen.

    In meinen Träumen treffe ich auch immer wieder einen Mann, den ich schon kenne und der gemeinsam mit mir „gewachsen“ ist und „erwachsen“ wurde. Dazwischen hab ich ihn einfach ignoriert, weil es ab einem gewissen Alter ja nicht mehr „normal“ ist sich mit „Fantasiefreunden“ zu unterhalten.

    In meiner Psychotherapie, die ich mal machte, war er auch immer vertreten. Wenn ich mein inneres Haus aufsuchen musste (meinen sicheren Ort), war er stets da. Er stand in einer Ecke oder irgendwo im Hintergrund. Meine Therapeutin meinte damals, er ist jemand, der auf meine Seele aufpasst und immer aufgepasst hat – vor allem auf diese Teile, die wegen gewissen Erlebnissen in meiner Kindheit im Unterbewusstsein ein Eigenleben gebildet haben.

    Zusätzlich kommt noch dazu, dass ich mich auch immer wieder mal beobachtet fühle – aber anders beobachtet, nicht von ihm beobachtet, sondern als wären es fremde, die mich beobachten – deswegen habe ich mich vor einiger Zeit auch auf Schizophrenie untersuchen lassen. Vor allem auch deswegen, weil es mir manchmal vorkommt, als würde jemand mit mir reden (obwohl ich nicht wirklich Stimmen höre – ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll).

    So wusste ich bereits vor meiner Freundin, dass sie schwanger ist. Ich konnte auch den Tod des Großvaters meines Mannes auf den Tag und fast auf die Stunde genau bestimmen (ich hätte den Todeszeitpunkt ca. 1 Stunde später angesetzt). Auch das Ende von Beziehungen kann ich fast auf die Woche genau vorhersagen.

    Ganz extrem war es in der Zeit, als ich Kundaliniyoga betrieb und eben jetzt wieder, wo ich mit Hilfe von Akupunktur versuche Energieblockaden zu lösen.

    Ich hab mich vor einiger Zeit schon intensiv damit beschäftigt. Jedoch haben mir die Leute, mit denen ich damals zu tun hatte, so einen Heidenangst eingejagt, dass es für mich einfacher war, das alles zu ignorieren und so zu tun, als wäre da nichts(n)

    Das geht aber nicht mehr. Ich will mehr wissen – auch wenn ich noch immer Angst habe. Ich will wissen was da ist und was es will. Warum ich diese Träume habe und diese Gefühle und warum ich mir einbilde, gewisse Dinge zu sehen, zu hören und zu wissen.

    Bin ich hier richtig? Oder sollte ich doch in die Traumecke (wegen den Klarträumen)? Im Schamanismus war ich auch nicht ganz richtig um Antworten zu finden. Aber ich gebe nicht auf, bis ich am richtigen Ort angekommen bin :D
     
  2. Nussbaum

    Nussbaum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2017
    Beiträge:
    776
    Für mich ist es keine Einbildung
    es gibt was ,was man nicht greifen kann als Mensch.
    Und es gibt Menschen die Hellsichtig sind.
    Absolut

    Wenn ich an meine Geschichte denke.
    Als meine Großmutter verstarb mit der ich eine sehr Bindung gehabt habe.
    Die sich drei Tage bevor sie verstarb bei mir auf dem Balkon verabschiedete
    in der Geistigen welt.Ich weis das noch wie heute.Weil ich auf der Couch gesessen habe.
    und denke ich spinne.

    dann kam der Anruf meiner Mutter die sagte das Oma gestorben
    ist weis ich noch wie heut.
    Wusste ich es bereits.Nur nicht bewusst weil ich dachte ich spinne.


    oder ein anderemal bekamm ich durch eine Krähe die Botschaft
    da starb ein weitschichtiger verwandter

    und ich sagte damals noch zu meinem Ex,du da ist jemand gestorben
    ich kann das nicht erklären aber die sass auf meinem Fensterbrett damals
    mein Ex sagte nur du machst mir Angst.
    Der konnte gar nicht damit umgehen.

    naja er ist nicht mehr da,ich denke gut so.

    und als ich Schwanger wurde wahren es die Störche und eine Weise Taube..

    so jetzt kann jeder denken ich hab einen schaden lach
     
    Nicoleka und Sadi._ gefällt das.
  3. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.408
    Ort:
    ------
    Das wäre doch z.B. auch schon eine Erklärung für dich, der du Glauben schenken
    könntest, wenn sie sich für dich richtig anfühlt.

    Jemand Anderer würde vllt. sagen - es handelt sich um deinen Geistführer
    oder Ähnliches. Jeder, den du da in seinem Fachgebiet aufsuchst - wird auch
    aus und innerhalb seines Fachgebietes eine Erklärung dafür finden (wollen).

    Vllt. liest du dich hier selbst in verschiedenen Bereichen des Forums mal
    durch - was sich da für dich stimmig und richtig anfühlt.

    Lieben Gruss
     
    flimm gefällt das.
  4. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    Mittelerde
    Werbung:
    Könnte evtl. auch aufschlussreich für dich sein, mal einen deiner häufigen Träume
    unter dem Traum-Forum einzustellen. Hier gibt es doch recht gute Leute was das
    deuten angeht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen