Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

das Rätsel der verschwundenen Brille

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Mellnik, 18. Juli 2020.

  1. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Werbung:
    das Rätsel der verschwundenen Brille

    Erst gestern passiert.

    Btw: Ich finde es blöd, dass sich die Fettschreibung nicht abstellen lässt .............
    Drum gleich ein neuer Beitrag - ohne diese Zwangs-Fettschreibung.
     
  2. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Dies ist mir gestern in einem Hotel in Österreich passiert:
    Als ich morgens nach dem Aufstehen meine Brille aufsetzen wollte, war sie nicht da!
    Normalerweise findet man die Brille ja meist gleich wieder, nicht aber in diesem Falle.

    Dieses Rätsel hat nun zwei Teile:

    - wo war die Brille?
    - wie ist sie dorthin gekommen, wo sie war?

    Das erste Rätsel kann ich euch später lösen, das zweite wird vielleicht für immer ein Rätsel bleiben.
     
  3. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Ich erzähle:

    Zunächst machte ich mir keine großen Sorgen.
    Aber als ich schließlich das gesamte Zimmer gründlichst durchsucht hatte, und die Brille immer noch nicht gefunden hatte, wurde es mir ungemütlich.
    Ohne Brille kann ich nämlich nicht autofahren.

    Also: Was tun?

    Ihr könnt nun mitraten, wo die Brille war, wenn ihr möchtet .....
     
  4. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Mein Zimmer zu durchsuchen war eine leichte Arbeit.
    Es war sehr übersichtlich, und ich hatte nur sehr wenig Gepäck dabei,
    Auf dem Tisch lagen klar sichtbar Autoschlüssel und Zimmerschlüssel.
    Die Brille aber war absolut nirgends.

    Es galt also, fremde Hilfe zu holen.
    Ich ging zur Rezeption, die aber um diese Uhrzeit noch nicht besetzt war.
    So konnte ich mir die Zeit damit vertreiben, das schon bereits gründlich durchsuchte Zimmer nochmals zu durchsuchen.
    Die Brille aber glänzte weiterhin mit Abwesenheit.
     
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Nach einer Weile machte ich einen zweiten Versuch, zur Rezeption vorzudringen.
    Sie war aber noch immer nicht zugänglich.

    Dafür hört ich auf einmal von irgendwoher laute Stimmen, ohne aber jemanden zu sehen.
    Keine Sorge, ich war bei klarem Verstand.

    Zwei Frauen waren durch einen kleinen Seiten-Eingang ins Hotel gekommen, und unterhielten sich gerade laut laut auf einer Treppe - unsichtbar um die Ecke herum.
    Das Personal begann seinen Dienst.

    Ich ging auf die Stimmen zu.
    Die eine Frau war ganz in Weiß, die andere ganz in Schwarz.
    Eine Weiß-Elfe und eine Schwarz-Elfe, vermutlich.
    So werde ich sie nun nennen, denn ihre bürgerlichen Namen weiß ich nicht.

    Ich wandte mich an die Weiß-Elfe mit meinem Anliegen ....
     
  6. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Werbung:
    Die Weiß-Elfe war im bürgerlichen Beruf das Zimmermädchen.
    Und ich dachte: Sie kennt mein Zimmer besser als ich selber.
    Vielleicht kennt sie auch verborgene Winkel, an die ich nicht gedacht habe.
    Und die Weiß-Elfe erklärte sich freundlich dazu bereit, mit mir nochmals das Zimmer zu durchsuchen.
     
  7. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Gemeinsam betraten wir das Zimmer.
    Meine Hoffnung war nicht allzugroß.
    Denn ich hatte ja bereits alles durchsucht, was zu durchsuchen war.

    Nun - was soll ich sagen - die Weiß-Elfe war kaum eine halbe Minute im Zimmer gewesen, da sagte sie schon:
    "Da ist sie ....."
    Meine Brille nämlich!
    Die Weiß-Elfe hatte sie auf Anhieb gefunden?
    Durch magische Kräfte?
    War sie eine Hellseherin?

    Aber wie auch immer: Die Brille war gefunden.
    Nun könnt ihr raten, wo sie wohl war.

    Und später dann noch, warum sie denn wohl dort war, wo sie war .....
     
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Bewusst zum letzten Mal hatte ich die Brille am Abend zuvor beim Fernsehen-Schauen im Zimmer wahrgenommen.
    Und beim Aufstehen am Morgen war sie spurlos verschwunden.
    Mehr weiß ich nicht darüber.
     
  9. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    7.263
    Es war in der schönen Wachau, wo meine Brille wohl während des Schlafes verschwand.
    Ob ein Gespenst sie während der Nacht entführt hatte?

    Während die ganze Wachau mir warnend zurief: "Wach auf!"
    Doch ich schlief den Schlaf des Gerechten ....
     
  10. 5Maria

    5Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2020
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Hallo Mellnik :),
    Wenn ich das Zimmermädchen wäre, würde ich eine lose Brille in den Brillenetui reinlegen, falls es keinen Brillenetui gibt dann in den Nacht Schränkchen legen oder in Badezimmer auf der Ablage?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rätsel verschwundenen Brille
  1. Noneytiri
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    472
  2. milon
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    917

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden