1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wölfe aus "Park" im bayrischen Wald ausgebrochen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Amarok, 11. Oktober 2017.

  1. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    Extatica
    Werbung:
    Vor einigen Tagen sind aus einem Park im bayrischen Wald 6 Wölfe ausgebrochen.
    Wie es dazu genau kam, und v.a. WARUM sie ausbrachen, ist unklar. Fest steht lediglich, dass das Schloss welches den Zugang zum Wolfsgehege sicherte, am Boden lag, und die Tiere entkamen.

    2 von diesen 6 Tieren wurde erschossen, die anderen 4 sind flüchtig...

    Mir schwant dabei Übles, und wenn diverse Gerüchte stimmen...oje, ich mags mir garnicht vorstellen...

    Weiteres kann man zB hier lesen

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article169469110/Woelfe-sollen-abgeschossen-werden.html
     
  2. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Ich mache mir große Sorgen um das dortige, wilde Paar mit seinen 3 Welpen. Die könnte man ja (ohnehin ein Dorn im Auge der Bauern und "Jäger") rein versehentlich (was sonst auch...) mit abschießen.

    Meinem Wissenstand nach wurde das Schloß aufgebrochen.
    2 Möglichkeiten:
    a) Militante Tierbefreier ohne Hirn
    b) Agents provocateurs aus der Bauern- oder "Jäger"szene, die regelrecht darauf hoffen, daß es zu einem Zwischenfall mit Menschen kommt. Und dann mit dem Finger drauf zeigen und weiter gegen den Wolf hetzen: "Wir haben es ja schon immer gewußt..."

    Angeblich hat ja einer der ausgekniffenen, inzwischen erschossenen Wölfe Menschen angeknurrt. Die unseelige Geschichte um MT6 hat aber gezeigt, was Zeugenaussagen von Wolfs-Laien wert sind (genau nichts), und so bin ich erst mal äußerst skeptisch...

    Na ja, einer der geflohenen Wölfe hat sich richtung Tschechien (Šumava-Nationalpark) abgesetzt. Und die Tschechen denken gar nicht dran, den abschießen zu wollen...

    Black Wolf
     
    Loop, Crazy Horse und Hedonnisma gefällt das.
  3. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    Extatica
    Ja, die beiden Variablen hab ich ebenfalls auf dem Schirm gehabt.
    Einigen Gerüchten zufolge, obs stimmt weiss ich freilich nicht, gibts wohl bereits seit längerem Vorschläge zu einer "Gesetzesänderung" in Bayern, wie mit "Problemwölfen" (was auch immer da hineingelegt werden kann) umgegangen wird, also freier Abschuss als Schlussfolgerung.
    Möglich das hier die Situation jetzt als Aufhänger dient, um das auch umzusetzen.

    Ich hoffe zumindest, dass die restlichen 4 entkommen können. Wenn 1 bereits, wie Du sagst, Richtung CZ ist, is das ja n Anfang.

    Das is ne ähnliche Masche wie dareinst mit "Bruno" Bär. So kommts mir zumindest vor...
     
    Crazy Horse gefällt das.
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    20.241
    genau genommen steht dieses im Artikel, den du verlinkt hast

    "Einer wurde inzwischen erschossen, ein weiterer vom Zug überfahren, aber die anderen vier Tiere streunen immer noch umher."

    Es ist also 1 Wolf erschossen worden, was dämlich genug ist.
    Anscheinend sind die "Gehegewölfe" nen Tacken aggressiver? Muss nicht stimmen, steht im Artikel - menschengemachter Unfug halt mal wieder :rolleyes:
     
  5. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    20.241
    Dachte ich auch sofort dran. Echt dämlich.
     
  6. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    950
    Werbung:

    Lt. E-Mail hat´s Nr. 2 erwischt.
    Seltsamerweise schaffen sie es immer nur, mit scharfer Munition die Tiere zu erwischen, mit einem Betäubungsgewehr kriegen sie die Tiere angeblich nie zu Gesicht.
    Ich will natürlich keine Absicht unterstellen, so aus rein rechtlichen gründen, denn in dem Punkt sind sie ja so sensibel.


    Gruß

    Luca
     
    Crazy Horse gefällt das.
  7. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    Extatica
    Ok, hatte DEN Artikel selber net gelesen gehabt; ich hatte es aus/durch ne Regionalzeitung mitbekommen.
    Da stand es etwas anders drin.

    Edit
    Schulligung, hab falsch gelesen:
    Die restlichen 4 sind zum Abschuss freigegeben...
     
  8. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    So, Stand der Dinge ist:

    Ein Wolf fiel der Regionalbahn zum Opfer.
    Zwei wurden erschossen.
    Einer hat sich über die Grenze abgesetzt.
    Zwei müssen demnach noch frei sein.

    Na ja, die Kernschußweite dieser Dinger liegt bei 15...20 m, 30 m sind schon grenzwertig...

    Was mich bewegt, ist die Frage: Wer hat das Schloß zum Gehege aufgebrochen und warum? Mein persönlicher Verdacht ist da äußerst übel, weil ich gewissen Kreisen, die sich auch sonst durch Unwissen, Übertreibungen, Falschinformationen, Lügen, Verdrehungen und sytematischer Hetze auszeichnen, nahezu alles zutraue... :(

    Black Wolf
     
    Crazy Horse gefällt das.
  9. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    Extatica
    Also doch 2 erschossen..
    WER das war, wird mer nicht rausbekommen... Und selbst WENN, wird es verschleiert bzw kommts net in die Presse...
    Werd mal die Ohren offenhalten...

    Bin ich froh drüber, dass es in meiner Gegend ordentliche (Wolfs) "Beauftragte" gibt, die auch sachliche Aufklärung betreiben.
     
  10. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    950
    Werbung:
    Kann sein, muss aber nicht. Es war und ist ja eine Art "Volkssport", diverse Weiden zu öffnen und Rinder, Pferde, Schafe etc, am besten in der Nähe von Autobahnen, frei zu lassen und dann auf Action zu warten.
    Es gibt leider zu viele Idioten, die an so was Spaß haben.
    Bleibt zu hoffen, dass sich die beiden Überlebenden auch nach Tschechien verdrücken bzw. sich schon dahin verdrückt haben.
    Wegen der miesen Politik der Zuständigen hat ein Mitarbeiter des Parks gekündigt.

    Gruß

    Luca
     
    Crazy Horse gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen