1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wölfe aus "Park" im bayrischen Wald ausgebrochen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Amarok, 11. Oktober 2017.

  1. Swanti

    Swanti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2017
    Beiträge:
    818
    Werbung:
    Ja, geht mir auch so.:(
     
    Crazy Horse gefällt das.
  2. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Auch ein Musikvideo, das zum Thema paßt. Die Naturspiritualität in diesem Land geht asymptotisch gegen null, und das spürt man immer wieder, besonders dann, wenn die Seele tief in der Natur verwurzelt ist... :( Man kommt sich vor, als würde man giftige Luft einatmen...

    Wolves ~ This is Where I Belong


    Black Wolf
     
    Crazy Horse gefällt das.
  3. Crazy Horse

    Crazy Horse Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    49
    Die wird zuschlagen..........nur dauert das in der Schöpfung manchmal mehrere Jahrtausende, bis es abgelöst ist.
     
  4. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Moana M. und Loop gefällt das.
  5. kaaba libre

    kaaba libre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2016
    Beiträge:
    1.381
    auch mein verdacht fiel bei der geschichte sofort auf die wolfsgegner, jäger oder viehwirte, die das schloß aufgebrochen haben.
    man KANN ja schon fast gar keinen anderen verdacht mehr hegen bei den ausmaßen, die der wolfshaß inzwischen angenommen hat.

    vor einigen monaten ist bekannt geworden, dass sich ein weiteres rudel von 11 wölfen hier in der nähe angesiedelt hat.
    im september wurden dann mahnfeuer gegen die wölfe entzündet.
    und ein hier in der gegend lebender cdu-politiker hat abschußprämien ausgesetzt.
    in einem interview hatte er dazu sinngemäß (ich finde den artikel leider nicht mehr) ausgesagt, er wisse, dass er sich damit auf dünnes eis begäbe aber er nähme die konsequenzen in kauf.

    einfach unpackbar, dieser haß.
     
  6. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    Hmmm? Eigentlich kann sich kein Rudel aus 11 Wölfen ansiedeln. Den Anfang macht immer ein residentes Paar. Ein 11-köpfiges Rudel ist a) für deutsche Verhältnisse eigentlich zu groß (typisch sind etwa 8 Tiere und diesjährige Welpen werden in der Verhaltensforschung nicht mitgezählt) und es müßte eigentlich bei dieser Größe schon 2 Jahre vor Ort sein.

    Das kann ihm juristisch das Genick brechen: Aufforderung zur Straftat. Das ist nicht nur dünnes Eis, das Eis ist damit schon eingebrochen. Ich hoffe, es findet sich jemand, der das vor den Staatsanwalt bringt.

    Eine lächerliche Aktion Ewiggestriger, die sich in runden 150 wolfslosen Jahren bequem eingenistet haben, üppig gepolstert mit Subventionen (sonst wäre die Schafhaltung hierzulande längst perdu...).
    Die sollen nicht rumjammern und gegen den Wolf hetzen, sondern fachgerechten Herdenschutz betreiben. Aber dazu ist man dann zu geizig und/oder zu faul.
    Ich erinnere nur an die Goldenstedter Wölfin, der man jede Menge Schafsrisse unter die Pfoten schieben wollte. Blöd nur, in den wenigen Fällen, die man ihr tatsächlich nachweisen konnte, es sich meistens um Imbißschafe handelte: Schlecht oder gar nicht geschützt. Happy Hour für Wolfens...

    Black Wolf
     
  7. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Nachtrag: Wo soll das sein? Im Bayerischen NP residiert m.W. nur ein Paar mit 3 diesjährigen Welpen...
     
  8. kaaba libre

    kaaba libre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2016
    Beiträge:
    1.381
    die SIND mit sicherheit auch schon länger hier. ansiedeln war das falsche wort.
    nur gab es zuvor keine beweisfotos.
    die ganz genaue anzahl läßt sich wohl schwer ermitteln, da man auf diesen nachtkameras die einzelnen tiere oft nicht unterscheiden kann.
    daher sind solche zahlen wohl eh meistens schätzungen, vermute ich mal.
    es soll sich um 2 ausgewachsene und 9 junge wölfe handeln.
    so stand es halt geschrieben.


    das hoffe ich auch!
    leider wurde von der sache nichts mehr berichtet oder ich hab es einfach nicht gefunden.


    es ist für mich eh unglaubwürdig, wenn die schäfer immer so auf die tränendrüse drücken von wegen *meine armen schafe, die ich so sehr liebe, werden vom wolf gefressen*.
    da frag ich mich dann halt immer, wieviele schafe wohl vom menschen gefressen werden :rolleyes:
     
    Black_Wolf gefällt das.
  9. kaaba libre

    kaaba libre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2016
    Beiträge:
    1.381
    ich leb im drömling und der liegt zum teil in sachsen-anhalt und zum teil in niedersachsen.
    auf beiden seiten gibt es in der nähe des drömlingsgebietes wolfsrudel.
    ich vermute, dass sie sich auch schon seit längerem direkt im drömling aufhalten.
    das gebiet ist ja ideal für sie und es gibt ja auch immer wieder mal risse von rehen, wildschweinen und auch schafen und fohlen.
    wölfe legen ja gerne weite strecken zurück und 2 von den bekannten rudeln leben kaum 10 kilometer von den randgebieten des drömlings entfernt bzw. laufen sie dort immer in die fotofallen.
     
    Black_Wolf gefällt das.
  10. Black_Wolf

    Black_Wolf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    @kaaba libre
    Danke für die Infos!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen