1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Studium der Engel durch Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Steinbock777, 6. Juli 2017.

  1. Steinbock777

    Steinbock777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2017
    Beiträge:
    149
    Werbung:
    Geehrte Gemeinde,

    ich habe mich viele Jahre auch Wiederständen meines Umfelds gegenüber mit Engeln beschäftigt und habe dabei Erfahrungen gesammelt, die zu mehr Vertrauen in die Engel führen können. Als Grundsatz meine ich dabei die Arbeit mit Engeln, die nicht durch Hellhörigkeit zustande kommt, sondern die Arbeit mit bloßen Engelkarten und spontaner Reaktion darauf, die auch möglich ist, wenn man zum Beispiel Raucher ist. Denn alle Personen, die meines Wissens nach hellhörig sind, sind keine Raucher.

    Ohne Hellhörigkeit ist es zum Beispiel nicht möglich mit Engelkarten Aussagen darüber zu erhalten, wann ein erwünschtes Ereignis eintritt. Engelkarten können nur dabei beraten wie man irgendwann einmal an ein Ziel gelangen kann, das man erreichen möchte. Dieses Wissen finde ich sehr wichtig, um nicht in Abhängigkeit zu verfallen und sich Eigenverantwortlichkeit für sein Leben zu bewahren.

    Ich selbst habe mit Engelkarten über Jahre hinweg sehr starke und überwältigende Erlebnisse erzielt. Zum Beispiel wie Erzengel Michael in einer brenzlichen zwischenmenschlichen Situation das Gefühlsband zwischen mir und einer Frau zertrennt hat, als diese Frau kurz davor war gewaltätig zu werden. Es ist schwierig dieses Ereignis zu erklären. Die Frau war sehr wütend auf mich und hat mich in unserer WG mit einem Messer bedroht. Dann bin ich schnell in einen anderen Raum geflüchtet, in dem meine Engelkarten rumlagen und habe in meiner Verzweiflung schnell eine Engelkarte gezogen, um einen nützlichen Ratschlag zu erhalten. Dabei zog ich Erzengel Michael mit dem Spruch es drauf ankommen zu lassen und auf einmal sind die Angstgefühle schlagartig verschwunden, ich habe einen lauten Knall gehört und die Frau hat sich einfach in ihrem eigenen Zimmer eingeschlossen.

    Allerdings habe ich von mir aus immer wieder Kontakt zu dieser Frau gesucht, weil sie ein emotionales Loch gefüllt hat, das mein Vater in mir hinterlassen hat, oder um meinen Vater in ein positves Licht zu stellen, ein Loch, das ich nicht fähig war auszufüllen oder vielleicht immer noch nicht gefüllt habe, da ich mir schon wieder eine Frau gesucht habe, die ähnliche Charakterzüge besitzt.

    Worauf ich dabei hinausmöchte, ist, dass mir die Engelkarten immer wieder Macht gegeben haben die Beziehung zu dieser Frau zu flicken, bis mich diese Frau schließlich sogar geheiratet hat, weil sie so angetan war von meinem fanatischen Optimismus, den ich im geheimen nur durch die Engelkarten erhalten habe.

    Nach vielen Jahren ist die Beziehung schließlich auseinandergefallen, als die Herausforderungen nicht mehr im rein zwischenmenschlichen bestanden, sondern als Zeitfragen die Beziehung unter Druck setzten. Zum Beispiel sowas wie: Wann ist Geld da? Wann können wir uns diesen oder jenen Luxus erlauben?... Denn die Beziehung hat nur funktioniert, solange genug Geld da war, um die Wut der Frau zu beschwichtigen.

    Ab da halfen die Engelkarten nicht mehr weiter. Aber weil ich jahrelang so positive Erfahrungen gemacht habe, konnte ich nicht aufhören die Engel immer weiter um Rat zu fragen, während überhaupt keine Ergebnisse mehr eintraten. Stattdessen war es eher so, dass alles ruhig war, wenn ich keine Karten zog und wenn ich eine Karte zog, dann passierte an diesem Tag nur genau das, was ich gezogen habe, als ob es nur passiert, weil ich dran glaube. Dann habe ich den Wiederständen meines Umfelds nachgegeben und keine Engelkarten mehr gezogen.

    Mittlerweile befinde ich mich im Trennungsjahr der Scheidung, habe die Frau hinter mir gelassen und fange langsam wieder mit den Engelkarten an. Jetzt wo ich eingesehen habe, dass Zeitfragen nicht ins Reich der Engelkarten gehören, helfen mir die Karten tatsächlich bei meiner spirituellen Entwicklung, weil die Abhängigkeit verschwindet, wenn einem bewusst wird, dass die eigene Macht trotz Engeln begrenzt ist.

    Ich möchte damit jetzt niemand schimpfen oder sowas, aber weil ich das ganze Verarbeiten will, finde ich es sinnvoll das hier mal niedergeschrieben zu haben für die Nachwelt.

    Grüße

    A
     
    Tolkien und Urania02 gefällt das.
  2. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.461
    Ort:
    ------
    Hallo Steinbock,

    Neuankömmlinge werden -wie ich selbst auch weiss- erstmal mit einer Art Argus-Augen
    beobachtet. Und da mal mit einer Art Gegenwind auch mal "gegengeprüft" zu werden
    ist hier glaube ich normal und nicht übel.

    Ich habe hier jetzt schon mehreres von dir gelesen und finde dich wirklich aussergewöhnlich
    Aussergewöhnlich. Du bist völlig straight und sehr strukturiert in dem was und wie
    du etwas beschreibst. Und wirklich (gnadenlos) ehrlich und offen. So etwas hat immer
    meinen absoluten Respekt.

    Du bist keine "Mogelpackung" (ich habe natürlich auch in deine Horoskopdaten geschaut), ein s
    ehr stark besetzter Steinbock, der die gesellschaftlich üblichen Grenzen und Begrenzungen zu
    sprengen vermag, da Uranus und Neptun mit im Steinbock bei dir stehen. Allerdings ist das auch
    sicherlich im Erleben häufig schwierig und wohl nicht immer ganz so geschmeidig für dich.

    Du hast den Mond im Widder - was unter anderem ein -Einer gegen Alle- bedeutet.
    und eben auch mal für Gegenwind sorgen kann. Womit man sich als Mann auch
    sehr gerne aggressive oder dynamische Frauen aussucht. Auf jeden Fall schätze ich dich
    da auch sehr "sturmerprobt" ein.

    Ich finde deine Beiträge haben sehr viel wertvollen Inhalt, der ausprobierenswert
    ist - egal an welchen Stellen du etwas geschrieben hast, klingt alles wie selbst
    ausprobiert und nach Selbsterfahrung. Für mich inhaltlich gehaltvoll.

    So eine Gesinnung ist eher noch selten verbreitet - wie ich finde- oder wird von
    einigen nur vorsichtig bekundet. Aber das kennste ja sicher selbst. Ich würde
    mir jedenfalls wünschen, dass du da trotz allem weiter so gradlinig auf deiner
    Spur bleibst. (Aber ich glaube, du kannst eh nicht anders).

    Durch eine wirklich heftige Krisensituation, in der ich plötzlich allein wie vor dem
    Nichts stand und den Boden unter den Füssen verloren hatte, bin ich auch zu den
    Engelkarten gekommen und damit auch mehr in Kontakt zu Engeln. Ich bin mir
    ziemlich sicher, dass wenn ich diese Hilfe damals nicht gehabt hätte, ich schon tot
    wäre..

    Auch bei mir war Erzengel Michaell, an den ich mich in meiner Verzweiflung gewandt
    hatte und habe da wirklich so viel Positives durch erfahren und erlebt. Ich hätte es damals
    wirklich nicht allein geschafft - soviel ist sicher.

    Ich kann daher deine eigenen Erfahrungen auch sehr gut nachvollziehen.

    Liebe Grüsse und einen schönen Tag für dich
    Urania
     
    Steinbock777 gefällt das.
  3. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.055
    Ort:
    Wald und Wiese
    ich auch..
     
    Steinbock777 gefällt das.
  4. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.055
    Ort:
    Wald und Wiese
    .... und denkst Du, die Nachwelt kann was damit anfangen? Nur mal so am Rande..
     
    Steinbock777 und Angie3 gefällt das.
  5. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.461
    Ort:
    ------
    es gibt Menschen die Biografien schreiben .... es gibt Menschen die sich in so etwas
    selbst wiederfinden und Erklärungen finden..... aber es bleibt natürlich der
    Nachwelt überlassen was sie daraus/damit macht....
     
    Steinbock777 gefällt das.
  6. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.461
    Ort:
    ------
    Werbung:
    Wer nicht interessiert ist kauft sich halt keines dieser Bücher .... liest nicht Inhalte,
    die man nicht mag. Ich würds wenigstens nicht tun - ist verschwendete Zeit für
    mich
     
    Steinbock777 gefällt das.
  7. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    3.055
    Ort:
    Wald und Wiese
    ja, Ihr passt wirklich gut zusammen :)
     
    Steinbock777 und Angie3 gefällt das.
  8. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.461
    Ort:
    ------
    Du hast ein Recht auf deine Meinung - und ich ein Recht auf meine.
     
    Steinbock777 gefällt das.
  9. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    7.461
    Ort:
    ------
    Du bist doch auch eher schamanisch unterwegs - das ist doch hier eh nicht
    deine Sparte.
     
  10. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Mittelerde
    Werbung:
    Hallo Steinbock,
    dies ist aus meiner Sicht nicht korrekt. Ich bin Raucher und würde mich durchaus auch als hellhörig bezeichnen und dies nach mehrfach gegengeprüften Sachverhalten..

    Ich glaube auch, dass dies für alle "hellen Sinne" gilt, was das Rauchen angeht.
    Auch Edgar Cayce war starker Raucher. Auch seine Biografien haben weltweit
    Anhänger und dadurch auch Hilfe gefunden.

    Jedem das Seine würde ich hier meinen.
     
    Steinbock777, Angie3 und Nica1 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen