1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sexuell enthaltsame Phasen Astrologisch nachvollziehbar?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Steph hani, 12. Januar 2018 um 15:49 Uhr.

  1. Steph hani

    Steph hani Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    643
    Werbung:
    Hi,

    Habs bis jezt nie erwähnt. . Eigentlich ist es etwas sehr persönliches aber mich würde das doch mal interessieren was da astrologisch so zu sehen ist und ob das Leid auch mal endet. .

    Ich habe nun bereits 6 Jahre keinerlei Intimität und seit etwa 8 Jahren nicht mehr richtig geküsst. .

    Ich kann mir denken das Vesta in Haus 8 ein hinweis darauf sein könnte. . Mal übertreibt man. . Mal enthält man sich komplett. .

    Aber die lezten Jahre verzweifel ich doch langsam etwas. .

    Man wird älter. . Noch unattraktiver. . Noch sensibler und langsam hab ich angst das ich nicht mal mehr küssen kann. .

    Das Thema kam übrigens sehr hoch als der 7er Rhythmus über meine Vester lief. . Aber das ist schon einige Jahre her. . Glaub Ende 2014 war das. .

    Mit den Männern hab ich ja auch nur Unglück. . Immer nur Illusionen. . Keiner mag mich ehrlich bzw wirklich nur mich. .

    Ich fühl mich verflucht :(

    Könnt ihr eine Erklärung dafür finden und obs vielleicht einen Lichtblick gibt?

    Mfg ☆
     
  2. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Melmac
    Liebe Steph hani,

    ich höre den Leidensdruck aus deinem Beitrag heraus und kann mir vorstellen, dass dich das sehr belastet.

    Mit Fixsternen kenne ich mich leider nicht so aus. Was mir aber auffällt ist, der Uranustransit durch dein 5. Haus, der ziemlich genau die gesamt besagte Zeitspanne abdeckt. Mitte 2010 wechselte Uranus in den Widder und betrat dein 5. Haus , aus dem er erst jetzt austritt.
    Ich sehe bei deinem Thema vorallem das 5. Haus gefragt, als Haus für die „leichte“ Liebe, und das erfreuliche Liebesspiel, die Liebes- und Lebenslust an sich.
    Mit Widder-Uranus hierin, könnte man nun im ersten Ansatz auf die Idee kommen, dass dir hier eine besondere, abwechslungsreiche, abenteuerlustige Sexualität zugute kam.
    Aber Uranus kann sich in seinem ganz eigenen Weg, den er geht, auch von der Sexualität abkehren, er ist ja ohnehin ein eher geistiger Planet (vorallem bei dir im Zeichen Schütze).
    Im Zeichen Widder (T-Uranus) zeigt sich zudem auch Unverbindlichkeit und Zentrierung auf sich selbst.
    Vielleicht hängt es auch ein stückweit damit zusammen, dass Uranus in deinem Radix, mit Lilith eine schwierige „Beziehung unterhält“. Und T-Uranus dieses Thema aufgreift. Lilith steht ja auch speziell für die weibliche Sexualität.

    Wie ich sehe hast du im Radix Saturn auf deinem Aszendenten stehen, es besteht also offensichtlich eine generelle Hemmung, in deiner persönlichen, auch körperlichen Entfaltung. Unbeschwert scheint mir hier wenig, zumal Saturn ja auch noch zu deiner Sonne am DC in Opposition steht.
    Sonne und Aszendent stehen bei dir in so sinnlichen Zeichen...das sind starke Seiten und Bedürfnisse die du in dir trägst, aber genau diese werden durch die saturnische Blockade ausgebremst, was dir wirkliche Schwierigkeiten in deinem Selbstausdruck und folglich deinem Erleben bereiten kann.
    Durch den starken Einfluss, den dein Saturn hat, würde ich auch den Nebenaspekten größere Aufmerksamkeit schenken, und da fällt mir das Halbsextil zwischen deinem Saturn und Uranus auf.
    Es stehen hier also zwei grundverschiedene Prinzipien nebeneinander. Beide Planeten sind zu deinem Geburtszeitpunkt auch Rückläufig gewesen, können dadurch also schwieriger in Einklang gebracht werden.

    Ich kann mir unter diesem Geburtsaspekt einen starken Zusammenhang zu deinem gegenwärtigen Problem vorstellen. Inwieweit der T-Uranus durch dein 5. Haus wirklich Einfluss hatte, schwer zu sagen, sollte er eine bedeutende Rolle gespielt haben, so könnte man immerhin auf baldige Veränderungen hoffen, da er Haus 5 verlässt und kurz vor einer Konjunktion zu deinem R-Merkur steht, und dieser herrscht ja auch über dein 8.Haus, was ja auch mit Sexualität in Zusammenhang steht. Vielleicht zu weit hergeholt, aber immerhin könnte vielleicht eine Liebesbeziehung bald wieder drin sein. Schließlich steht T-Saturn ja auch gerade sehr harmonisch zu deiner sinnlichen Stier-Venus, die auch Herrin über dein 7. Haus ist. Neptun mischt auch noch mit, allerdings in einem sehr zwiespältigen Verhältnis.

    Fazit meinerseits wäre, es gäbe vermutlich ganz grundlegend bei dir Dinge zu bearbeiten, die diese Schwierigkeiten nach sich ziehen. Transittechnisch, scheint einiges in Bewegung zu kommen, was deinem künftigen Liebesleben nicht im Wege stehen oder gar weitere Enthaltsamkeit verlangen sollte.
    Von mir also von Herzen alles Gute für dich und das neue Jahr!

    Liebe Grüße,
    halo
     
    flimm, Urania02 und Steph hani gefällt das.
  3. FlashyTiger

    FlashyTiger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    269
    Mars in Skorpion rückläufig.

    Mars in Skorpion = starker sexueller Drang

    Mars rückläufig = Blockaden bezügl. Durchsetzung und Sexualität
     
    flimm und Steph hani gefällt das.
  4. Steph hani

    Steph hani Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    643
    Hallo halo :)

    Danke für Deine Antwort :)


    Ja es belastet mich. .

    Wobei es mitlerweile komisch ist. .

    Die lustlosen Phasen werden stärker und länger. . Als ob ich es aufgegeben hätte. .
    Bzw ich finde dann intimes teils richtig eklig. . Und will damit überhaupt nichts am Hut haben. . Da bin ich dann sogar froh das ich keinen Partner mit Bedürfnissen habe..

    Aber dann gibt's diese Phasen da fühle ich mich fast nymphomanisch. . In diesem Fall denk ich. . Zum Glück habe ich Saturn am AC!

    Auf jeden Fall werden diese Phasen immer extremer in den jeweiligen Richtungen. . Ich frag mich ob mein Körper nun verrückt spielt. . Oder ist es unbewusst psychisch?

    Mir fällt das seit einigen Monaten auf. .

    Interessant. . Seit 2010 bin ich verheiratet und zu meinem Mann hab ich mich von Anfang an (2009) nicht sexuell angezogen gefühlt. .

    Die Jahre davor hatte ich mich sehr ausgetobt. . Deshalb war mir das zu der Zeit nicht mehr so wichtig. .
    Ich hatte mich ganz bewusst auf so jemanden eingelassen. . Wo Kopf über Herz steht. .

    Die Beziehung einige Jahre zuvor war extrem sexuell und mit enormer Anziehung und emotionaler Abhängigkeit meinerseits. . Ich wollte so etwas nie wieder erleben. . Ich wollte unbedingt die Oberhand behalten damit ich nicht wieder in die Opfer Rolle falle. .

    Dann kam noch hinzu das ich ihm nicht traute, in puncto treue und das ich teils mit ihm Sex hatte obwohl ich eigentlich gar nicht wirklich wollte. . Das hat es letztendlich alles verschlimmert..

    Er ist zum Glück kein Mann der ständig Sex will. . Sein Mars steht zwar im Widder und ist AC Herrscher aber in Haus 12. . Ich schätze etwas gehemmt?

    Somit war das alles bei uns sowieso sehr sporadisch. . Ich musste schon körperlich starke Lust empfinden und hab mich dann auch immer nur auf mich und meine Gefühle konzentriert. .
    Also das war von Anfang an irgendwie falsch ..

    Am Anfang hatte ich wenigstens vom Herzen romantische Gefühle aber die hat er nach und nach auch wieder zerstört (u_u )

    Interessant. . Das du das mit dem 5. Haus erwähnst. .

    Immer dann wenn Uranus sich dem 6 . Placidus-Haus näherte. . Näherte sich die Angelegenheit mit dem Mann in den ich verliebt war. . Und der wirkt sehr sehr (zu sehr) sexuell. . Naja aber das hat sich sowieso erledigt, denke ich. . Der ist mir auch einfach zu respektlos. . Und ich möchte ja nicht einfach Sex haben sondern ich will wirklich liebe. . Austausch von liebe!

    Eigentlich wirkte er auch so heißherzig.. aber dann ist er wieder so wie besessen von Dämonen. . Ganz merkwürdig. . Naja .. hat sich sowieso erledigt. .

    Obwohl tUranus nun fast wieder an meinem Merkur steht. . Sehen wir uns zur Zeit nicht mehr. . Von daher denke ich das rtUranus das ganze aufgebaute wieder zerstört hat um nun einen neuen Weg zu kreieren. . Und der hat wohl nichts mehr mit ihm zu tun. .

    Da hast du leider recht. . Ich habe ein schweres los gezogen für dieses leben :rolleyes: was das Problem nochmals erschwert. . Andererseits schützt es mich den falschen Weg zu gehen. . Und gibt mir die Chance echte liebe zu leben bzw echte liebe zu finden, im ideal Fall zu mindest. .
    Und es zwingt mich mich mit der Wichtigkeit des nicht materiellen auseinander zu setzen. .

    Was meinst du mit zwiespältiges Verhältnis? :coffee:

    Danke du machst mir hoffnung und mut :LOL:

    Vielen Dank! Das wünsche ich Dir auch! Und sorry das meine Antwort etwas später kommt. . Ich wollte mir dafür richtig Zeit nehmen :)

    Liebe Grüße :flower2:








     
  5. Steph hani

    Steph hani Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    643

    Danke auch für deine Antwort :)

    Aber auch unter diesem Mars hatte ich bessere Zeiten. .

    Interessant das du die rückläufigkeit damit verbindest. . Ich hatte es immer auf den Herrscher Pluto in Haus 12 vermutet~ :)
     
    FlashyTiger gefällt das.
  6. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Melmac
    Werbung:
    Liebe Steph hani,

    ich glaube das ist dann wie ein Selbstläufer, dass die Lust mehr und mehr schwindet, wenn sie sich nicht entfalten darf...weg ist sie dadurch aber nicht, und das spürst du dann in impulshaften Auftauchen dieser... Leider dir mittlerweile so fremd, dass du sie ablehnst.
    Aber ich denke, du musst das irgendwie annehmen und integrieren lernen, diese sexuelle Seite in dir, ohne dass du dabei ein Ausgeliefertsein verspürst...ich schätze, dass ist das was dich dies selbst so ablehnen lässt.

    Darf ich fragen, wie das genau ist mit deinem Mann? Also ihr habt – eigentlich von Anfang an – beide gleichermaßen kein Interesse an Sex? ...Miteinander?

    Vielleicht symbolisiert Uranus dann tatsächlich diese Partnerschaft und steht für das Verkopfte eurer Beziehung.
    Das mit dem anderen Mann klingt wiederum sehr plutonisch... wann und wie lange lief das Verhältnis mit ihm denn? Und wie meinst du das, immer wenn Uranus sich deinem 6. Haus näherte? Das kann doch so oft gar nicht gewesen sein?

    Pluto ist ja Herr deines Aszendenten und steht rückläufig im 12. Haus – der Hang zu den Extremen, die schwer in Einklang gebracht werden können, bei gleichzeitiger Anziehung und Abstoßung plutonischer Beziehung, sehe ich auch hier bei dir bestätigt.
    Im 12. Haus ist da auch diese tiefe Sehnsucht verborgen, nach etwas größerem... So wie du es schilderst, nicht einfach nur Sex, sondern Liebe – auch Pluto Opposition zu Venus in Haus 6... Opferbeziehungen sind ebenfalls möglich...

    Der Mars deines Partners in Haus 12, könnte ein Indiz für seine sexuelle Enthaltsamkeit sein, aber auch eher in dem Sinne denke ich, dass auch er Sexualität mit etwas höherem verbindet...aber das allein würde, ich nicht daran fest machen... Da gibts ja noch viel zu viele andere Faktoren.

    Was deinen künftigen Neptuntransit anbelangt, er geht ein wunderschönes Sextil zu deiner Sonne am DC ein, gleichzeitig aber auch ein Quadrat zu deinem Mond aus Haus 8.
    Da kann ich mir tiefe, aufwühlende und verwirrende Gefühle vorstellen, insbesondere bezogen auf Beziehungen... das kann sich sicher sowohl schön, als auch ungut anfühlen.

    Liebe Grüße
     
    Steph hani gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen