1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Geld für heilerische "Berufe" ?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Terrageist, 1. Oktober 2019.

  1. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300
    Werbung:
    Gut möglich, wenn der eigene Weg versperrt ist, dann frustriert das, sowas kennt eh jeder. Schau, wo das Problem liegt, und setz da Deine Energie ein. Wenn Du andere beschimpfst, dann fehlt sie womöglich dort, wo sie Dich sonst weiterbringen würde.
     
  2. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    4.237
    Ich schrieb nichts von Lurch oder Omi - es geht um die Differenzierung und von Annehmen von anders gesinnten Meinungen (da hast Du soulcat als Beispiel genannt) - so war mein Post gedacht und so steht es auch da.
     
  3. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300
    Es ging ums beleidigen, wenn Du meinen Satz abschneidest und die Hälfte weglässt, damit er etwas aussagt, was Dir besser gefällt, dann kann ich nichts dafür. :rolleyes:
     
  4. Fiona

    Fiona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.978
    Ort:
    Norddeutschland
    Aus dem Zusammenhang gerissene Satzteile zu verwenden, um anderen Usern einen Seitenhieb zu verpassen, zumal überhaupt kein Zusammenhang zwischen @Ireland s Beiträgen und dem Post von @Loop besteht, hat jetzt auch nicht besonders viel mit Größe zu tun.

    Wenn jeder die Meinungen und Ansichten anderer stehen lassen würde, ohne darauf mit seiner eigenen Meinung und den entsprechenden Argumenten zu antworten, bräuchte man kein Diskussionsforum.
     
  5. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    1.974
    Das sollte doch für einen so erfahrenen Esoterikspezialisten kein wirkliches Problem darstellen.
     
  6. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich hätte eher zu dem, der 5 Euro nimmt, mehr Vertrauen - jedenfalls im esoterischen/spirituellen Bereich.
     
  7. Suraja13

    Suraja13 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    1.699
    Ich nicht.
    Bekannt ist ja das Billigware nicht lange hält.
    Ist einfach so im Denken verankert.
    Ich würde zu dem gehen zu dem ich Vertrauen hätte, egal was es kostet, naja wenn ich denn den Preis bezahlen könnte.
    Ansonsten würde ich es ganz lassen.
    Wenn ich Fähigkeiten hätte, die mich ernähren müssten, würde ich sie auch nicht unter dem Preis verkaufen.
    Allerdings würde ich keinen abweisen wenn er nicht meinen Preis bezahlen könnte, ein Apfel würde dann auch genügen. ;)
     
    Terrageist, Lotusbluete und **Mina** gefällt das.
  8. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Österreich
    Ich stufe das irgendwie ein bisschen ab. Wenn es sich um eine Behandlung handelt, die sozusagen ... eine Ausbildung voraussetzt bzw. geregelt ist, dann sehe ich eine Bezahlung völlig ein. Wenn es sich um eine Behandlung handelt, die auf "angeborenen" Fähigkeiten beruht, dann würde ich sie - hätte ich solche Fähigkeiten - eher als eine Art Berufung oder Bestimmung betrachten, als Dienst an die Menschen, und daher würd ich dafür dann kein oder nur wenig Geld verlangen wollen.
    Mal ein Beispiel:
    Würde ich Shiatsu praktizieren, sähe ich das eher noch im Bereich "Gesundheitsberuf", würde diesen geregelt ausüben und halt meinen Stundensatz verlangen (inkl. Sozialtarife o.ä.).
    Würde ich hingegen eines Tages bemerken, dass meine Hände irgendeine heilende Energie ausstrahlen und ich durch bloßes Handauflegen Menschen heilen kann, sähe ich das als eine mir auferlegte Bestimmung an, die ich ehrenamtlich ausführen würde. (Und wahrscheinlich würde ich tatsächlich alles, das in den spirituellen Bereich fällt, ehrenamtlich oder für nur sehr wenig Geld betreiben; und das dann allerdings sehr gewissenhaft, weil ich relativ hohe Ansprüche an mich selbst hab, wenn es darum geht, anderen etwas zu vermitteln).

    Natürlich, wenn ich jemandem vertraue und dieser verlangt trotzdem einen mega hohen Preis, würde ich ihn ebenfalls zahlen, falls ich kann. Ich hab aber die Erfahrung gemacht, dass gerade professionelle Leute, denen ich vrtrauen konnte, bislang eher günstig waren - oder eben so gehandelt haben, wie Du im letzten Satz sehr schön verdeutlich hast :)

    Es gibt z.B. eine Reiki-Ausbildung, die völlig kostenlos ist, unter der Bedingung, dass man Klienten dann ebenfalls nur kostenlos behandelt, weil davon ausgegangen wird, dass eine universelle Energie jedem Menschen zur Verfügung stehen sollte; und dass es ein Dienst am Menschen sei, jenen die Energie bereitzustellen, die sie selbst nicht "anzapfen" können. Diesen Gedanken finde ich sehr schön.

    Ich kann natürlich nur von der Theorie sprechen. Ich war zwar jahrelang ehrenamtlich tätig in Bereichen, in denen ich ansonsten auch gut verdienen hätte können - aber eben (noch) nicht im spirituellen Bereich :)

    Edit: Ach so, Verankerungen im Denken hinterfrage ich auch ganz gern mal. Ist nicht immer angenehm, aber manchmal doch ganz spannend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
    Terrageist gefällt das.
  9. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    1.321
    Sehe ich genauso: Wer billig kauft, kauft nachher doppelt.
     
  10. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    700
    Werbung:
    Es ist wichtig von was für eine Form von spiritueller Heilung man spricht, man hat zum Beispiel mit Heilenergie kein großen Spielraum für wirklich tiefe Heilung, denn tiefe spirituelle Heilung geht nur durch Bewusstwerdung. Es kann also sein das das was man als eine tiefe seelische Berührung interpretiert für einen normalen Menschen nur ein simpler Blick in den Spiegel ist.

    Ich kenne das so das wenn man einen Menschen wirklich seelisch Berührt, dann ist die Dankbarkeit so groß, dass der Preis dafür keine Rolle mehr spielt, kein Wunder auch, denn man öffnet, bzw. man hilft Menschen dadurch eine vollkommen neue Tür sich selbst noch viel besser im Leben auszudrücken. Um als Heiler so welche Begebenheiten anzuziehen, also Menschen entgegen zu kommen, ist es wichtig sich als Heiler erstmal selbst so zu befreien.
     
    Terrageist gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden