1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Big Pharmas neuer Schlag gegen Naturheilmittel

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von KingOfLions, 16. März 2019.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.218
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also "fachkondingen" Umgang würde ich es nicht nennen, wenn Ärzte und Apotheker das Zeug einnehmen. Sondern eher die übliche Ignoranz des Patienten ... in Sicherheit gewiegt durch fahrlässiges Handeln des Medizinkomplexes. Weil ja in Europa (theoretisch) nix schädliches auf dem Markt sein darf. Und wenn bereits die Ärzte die Schädlichkeit diskutieren und nicht nur glauben ....
     
  2. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.073
    Ort:
    München
    Bist Du praktizierender Arzt? Apotheker? Pharmakologe? Und kann man Dir Hochmut und/oder Angeberei absprechen, sofern Du die realistische Möglichkeit ist Betracht ziehst, dass jeder Organismus, unterschiedlich konstituiert, auf diverse Substanzen auch unterschiedlich reagieren könnte? Dass die Erkenntniswege der Pharmaforschung beiweitem nicht nur mit Erfolgen gepflastert sind und zahlreiche Irrtümer von mal zu mal den endgültig "authentischsten" Stand propagierten? -
     
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.218
    Ort:
    Wien
    Es gibt keinen "endgültigen authentischen Stand" - weil die Medizin eben noch viel zu wenig über das Körpersystem weiss, geschweige den über darüber hinaus gehende Themen. Es sind also noch beliebige falsche Ansätze drinnen. Und da brauche ich nicht mal Medizinkenntnisse, sondern es ist einfach unethisch, die gesamte Menschheit als Versuchskaninchen eines Gewerbes zu halten. Sondern dann muss eben der Mensch mitbestimmen können, in welcher Form er behandelt werden will und welcher Methodik er vertrauen möchte.

    Und die weitere Frage ist dann halt der einzelne Arzt, über welches Wissen er verfügen muss, welche Verantwortung er zu tragen hat. Das ist ein weites Diskussionsfeld.

    Tatsache ist ... die Anzahl der medizinischen Schäden ist mit der Anzahl der Schäden durch Rauchen vergleichbar ... nun haben die Ärzte bei Zigaretten für Aufschriften mit Trauerrand plädiert ... soll jetzt jeder Arzt auch einen Stempel aufs Hirn bekommen, mit der Warnung "Ein Arztbesuch kann ihre Gesundheit schädigen"?
     
    topeye und **Mina** gefällt das.
  4. **Mina**

    **Mina** Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Ich finds ja schon fast ein bisschen süß, wenn ich in lese, dass Wissenschaftler nun herausfanden, dass Kraut XY gegen YZ hilft.
    Hier zum Beispiel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/...alter-rezeptur-als-antibiotika-a-1026726.html
    Wie wir also vom Mittelalter lernen können. ;)
     
    KingOfLions gefällt das.
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.218
    Ort:
    Wien
    Dabei war das Mittelalter eh schon eine Zeit, wo von der Naturmedizin kaum mehr etwas übrig geblieben war. Bzw. nicht mehr im Volk weiter tradiert wurde, sondern nur unter den Fittichen der Kirche.
     
    **Mina** gefällt das.
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    10.914
    Werbung:
    Ein Grund mehr auf die Natur zu verzichten??....na bravo
    Denaturalisierung auf der ganzen Linie. Dann leb du mal ohne Natur.
    Es gibt zwei Einstellungen, entweder man betrachtet die Natur als Feind, überall lauern Gefahren gegen die man sich zur Wehr setzen muss oder man betrachtet sich als einen Teil der Natur und lebt in Symbiose mit ihr.
    Sie ist weitaus genialer mit ihrer Wirkstoffvielfalt, als die Pharma, welche unser Leben unnötig verteuert und noch dazu immer was übersieht, bei ihrer Einzelwirkstoffphilosophie.
    Nö nö mein Lieber, die Tricks mit der die Pharma uns zu ihren Knechten macht sind mir hinreichend bekannt..ich bin ja schon blöd, aber so blöd nun auch wieder nicht :D
     
    KingOfLions, **Mina** und Nica1 gefällt das.
  7. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    10.914
    Auch Küchenmesser haben oft nicht ungefährliche Nebenwirkungen.....soll man sie nun verbieten?:sneaky:
     
  8. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    10.914
    Die Novel-food-Verordnung gehört dringendst abgeschafft, denn sie verhindert auch das Importieren von anderen "neuen" kulinarischen Köstlichkeiten.
    Auch Jiaogulan(tee) ist dieser Verordnung zum Opfer gefallen. Das Kraut der Unsterblichkeit, wie Jiaogulan auch genannt wird, wird uns vorenthalten...schon alleine das ist ein
    RIESEN SKANDAL!!!
     
    **Mina** gefällt das.
  9. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    10.914
    Die Politiker die keiner Lobby angehören (falls es welche gibt) sollten sich mal ernsthaft fragen, ob sie sich weiter von ihren "Kollegen" mit diskreditieren lassen wollen

    ...denn so scheint es ja nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wie lange sich das Volk noch für dumm verkaufen lässt. Wirklich dumm wäre, es zum GAU kommen zu lassen, denn die Kollateralschäden wären immens.
     
  10. **Mina**

    **Mina** Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich wäre fast schon froh wenn die Menschen sich mal wirklich erheben würde, selbst wenns irgendeinen sog. "GAU" gäbe (was verstehst Du denn darunter?). Überall verdammter Lobbyismus (Fleischindustrie, Pharmaindustrie usw.), viele regen sich auf, aber passieren tut nicht viel. Der Großteil des Volkes lässt sich also offenbar weiter für dumm verkaufen oder fühlt sich (verständlicherweise) recht machtlos.
    Ich finde es ja schön, dass etwas schwammig "gegen den Klimawandel" demonstriert wird, aber es gibt derzeit viel, viel konkretere Themen, die ja auch hier teilweise schon genannt wurden.

    (Apropos Naturheilmittel: Ich hatte letztens eine ziemlich schwere Bronchitis und ging zum Arzt. Zuerst wollte er mir so routinemäßig Antibiotika verschreiben. Ich: "Hm. Ich nehme ALLE Alternativen, die Sie haben, wenn ich bloß auf Antibiotika verzichten darf!" - Und plötzlich ging es ohne ^^. Ich bekam dann einen "traditionellen" Hustensaft verschrieben, hab dann alle möglichen Naturheilmittel konsequent angewendet und wurde auch so gesund. Vielleicht etwas langsamer - aber dafür ohne Nebenwirkungen. :) )
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pharmas neuer Schlag
  1. holiday1985
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    3.255
  2. SunGo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    786

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden