1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Alzheimer

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von queichheimer, 21. April 2011.

  1. Atze1967

    Atze1967 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Ps... das Buch Heißt

    Dr. Joseph Murphy : Die Gesetze des Denkens und Glaubens.

    Nur was mache ich als (Heide?= Odin + Thor+ Freya?) wenn in dem Buche was von Bibel Sprüchen
    Steht kriege ich kopfweh (ist übrignes aus so wenn ich in die Kirche Will , wenn mal einer.... naja)
    aber alles wegen der Verwandschaft.... aber Wiederspenstig und bin hernach wieder Heilfroh aus dem
    Kerker wieder rauszu kommen.

    Danach wieder 3-6Std in den Garten u. Erholung Pur...!
     
  2. Abrocorax

    Abrocorax Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Ich weiß nicht ob das thema noch aktuell ist, aber ich habe hier eine lösung.

    Bei den meisten Menschen verliert das gehirn im alter die Fähigkeit zucker als Energieträger zu nutzen. Die folgen sind Krankheiten wie Alzheimer und Demenz. Nun gibt es aber einen ersatzstoff, den das gehirn bis ins hohe Alter nutzen kann. In studien wurden damit anscheinend sehr gute erfolge erzielt. Ich kann dies aus eigener erfahrung bestätigen.

    Das geheimnis sind Ketone, welche der körper aus Laurinsäure synthetisieren kann.

    Bitte versteht dies nicht als werbung. Den höchsten gehalt an natürlicher Laurinsäure findet ihr im Kokosöl von Dr Georg. Informiert euch, und ersetzt dann einfach jede fettzugabe bei der Nahrung dadurch. Auch statt butter etc. Nach ein paar Wochen, sollten sich die symptome signifikant verbessern. Zudem ist es mega lecker.

    ps. Kann man leicht auf amazon bestellen.
     
    Urania02 gefällt das.
  3. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.699
    Ort:
    Wald
    Aus der Praxis kann ich dir sagen, dass dies bei bestehender Erkrankung den Verfallprozess leider nicht rückgängig macht.
    Alzheimerpatienten verweigern oftmals das Essen oder vergessen es einfach - der Appetit verändert sich auch - sie bevorzugen oftmals süße Speisen.
    Wenn der Körper fastet, bildet er sowieso Ketone - und würde es also etwas bringen, dann müssten sich die Symptome beim fasten verbessern, was leider nicht der Fall ist.
    Wenn man sich selbst vor verschiedenen Erkankungen schützen will, mag das sicher eine gute Lösung sein - nur lässt sich das bei Menschen die schon erkrankt sind praktisch kaum umsetzen. Sie lehnen gesundes Essen großteils ab und man muss sehr erfinderisch sein ihnen etwas ungesüßest schmackhaft zu machen - das hat etwas mit dem Serotonin zu tun - denn auch dieser Stoffwechsel ist im Körper von Alzheimerpatienten gestört.
    Leider ist diese Erkrankung sehr komplex und lässt sich nicht nur von einer Seite "lösen".

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2017
    Rudyline und Urania02 gefällt das.
  4. Beckerle

    Beckerle Guest

    Werbung:
    Alzheimer ist für mich keine Krankheit in dem sinne
    sondern eine rück kehr und das aufarbeiten des inneren Kindes.
    in dem alles zurück geht in die Vergangenheit

    Ich durfte das mit meiner Großmutter erleben
    die hat schooten gebracht
    wo ich heute noch lachen muss.
    damals Weinte ich mit ihr,weil sie in Kindestages
    viel erleben mußte.Und ich sie auf den Weg
    begleitetet habe
    ich kann das bei jedem mitfühlen wie es ist
    Jemanden liebes der Alzheimer hat zu pflegen und begleiteten.

    Einmal habe ich eine Frau auf der Straße aufgesammelt
    die nicht mehr wusste wohin sie gehörte
    ich kannte sie zum Glück habe sie nachhause gefahren
    das nichts passiert.

    Also ist schon einer sehr schleichende und (wobei ich mir nicht sicher bin ob es eine Krankheit ist )
    unheimliche Erkrankung
    aus meiner Sicht.

    Am schluß wo meine Oma gar nichts mehr wußte
    dachte ich nur so,schon krass sie hat mir die Windeln gewechselt
    heute darf ich es tun.

    allen Respekt vor Menschen die das beruflich tun.

    Ein großes Dankeschön
     
    Abrocorax gefällt das.

Diese Seite empfehlen