Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bedeutung von Runen im schamanischen Kontext ...

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Nica1, 6. Februar 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2021
    Beiträge:
    243
    Werbung:
    Ich hab mir vorher schon einiges an Lektüre über das Thema einverleibt und dabei halt immer herumprobiert. Jetzt mache ich es so, dass ich mir eine Rune nach der anderen einzeln vornehme (was vermutlich Jahre dauern wird, aber mich interessierts) und dabei, wenn sich die nächste Rune bei mir gemeldet hat, schau ich nur kurz auf ihre Beschreibung, wofür sie steht; den Rest möchte ich selbst erfahren...
     
    curcuma und .:K9:. gefällt das.
  2. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2021
    Beiträge:
    243
    Ich spüre die Verbindung ganz deutlich, nämlich dann, wenn ich das Gefühl hab, dass ich die Rune BIN.
     
  3. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Hausnummer 80
    Ich finde die Aussagen interessant, zumal @Nordic Bursche 911 119 teilweise recht hat, aber sich vielleicht nur etwas missverständlich ausgedrückt hat.
    Mit echter Energie meint Nordic Bursche wahrscheinlich ein Energiefeld welches auch dann wirkt, wenn man sich dieser Energie gar nicht bewusst wäre. Beispielsweise, wenn jemand ohne es zu ahnen in einen elektrischen Stromkreislauf geraten würde. Hier würde man die Energie auf jeden Fall spüren. Bei einer Rune muss der Benutzer die Energie selbst "aufbauen", um sie zu spüren, da sie sehr viel feinstofflicher ist...
    Diese Aussage ist meiner Meinung nach falsch.
    Magisch arbeiten kann man natürlich schon damit.

    Was mich betrifft, hat er damit recht, da ich schon "verbunden" bin, bevor ich mit einer Rune arbeite. Sie dient mir dann allenfalls als Kommunikationsmittel.
    Muss aber dazusagen, ich arbeite mit keinen klassischen Runen...
     
    Nica1 gefällt das.
  4. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2021
    Beiträge:
    243
    Ich weiss nicht, ob die Aussagen von @Nordic Bursche 911 119 missverständlich waren, weil schließlich sagt er ja, Runen sind nichts anderes als religiöse Symbole ohne echte Energien und dass er der Meinung ist, dass Leute, die hinter den Runen Energien vermuten, nicht fähig sind, sich mit der geistigen Welt zu verbinden.

    Aber vielleicht möchte @Nordic Bursche 911 119 dazu Stellung nehmen, denn nur er kann wissen, wie seine Aussage gemeint war.

    Ja, schon klar, verbunden sind wir ja eh immer, ich weiss, was Du meinst, aber Du kannst nicht schon vorher mit einer Rune verbunden sein, wenn Du Dich nicht verbindest und nicht mit ihr arbeitest; hier gehts primär darum, sich mit den Energien bzw. dem Energiefeld einer oder mehrerer Runen zu verbinden und das geht nur, indem Du sie anrufst, stellst, intonierst etc. (Kurzfassung) sonst wird das nix mit der Verbindung, verstehst Du, was ich meine? :) ...
     
    Sadira und curcuma gefällt das.
  5. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Hausnummer 80
    Ich sagte nicht, dass ich mit der Rune (vorher) verbunden bin.
    Ich meinte damit meinen "Geistführer". Die Rune dient zur Kommunikation mit meinem Geistführer.
    Ich denke schon.

    Verstehst du auch, was ich meine? :)
     
  6. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2021
    Beiträge:
    243
    Werbung:
    Ehrlich gesagt ... nein ...

    Als Du sagtest, Du bist ohnehin immer verbunden, hab ich mir schon gedacht, dass Du nicht die Rune meintest, sondern Deinen Geistführer, nur ... versteh ich dann den zweiten Satz auch nicht... Wozu dann die Rune? Wieso dient die Rune zur Kommunikation mit Deinem Geistführer? Wenn Du eh immer verbunden bist, brauchst Du doch keine Rune, um mit Deinem Geistführer kommunizieren zu können...
    (n)....versteh ich nicht.. vielleicht steh ich auch am Schlauch, wer weiss ... :X3:
     
  7. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.230
    Wie bist du dazu gekommen die Rune als Kommunkation zwischen dir und deinem Geistführer einzusetzen?
    Ich kenn sie nur als Anrufung.
     
    Nica1 gefällt das.
  8. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Hausnummer 80
    Nein, das hab ich nicht gesagt.
    Ich bin nicht immer verbunden.
    (Zumindest nicht bewusst)
    Es ist wie bei einer schamanischen Reise. Mittels Trancezustand verbinde ich mich mit meinem Geistführer.
    Natürlich kann ich mit meinem Geistführer auch ohne Rune kommunizieren.
    Aber bei eventuellen Bitten, Wünschen meinerseits, sind Runen in einem Ritual verwendet um einiges kräftiger, als bloß "bitte" zu sagen.
     
  9. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Hausnummer 80
    Wofür rufst du eine Rune an?
    Kannst du mir ein praktisches Beispiel geben?
    Wie ich schon sagte, ich arbeite nicht mit "klassischen" Runen.
    Vielleicht hab ich auch nur ein falsches Verständnis, was Runen betrifft.
     
  10. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.230
    Werbung:
    Ich rufe eine Rune an um Energien im Körper zu spüren. Ich spreche sie, bis sie das sprechen übernimmt.
    Kräfte die im Alltag zu kurz kommen, oder die ich gar nicht auslebe.
    Die dann sehr stark und präsent mich "ergreifen".
    Das mache ich nur im Schutzkreis im Wald, denn diese können auch durch Laute aus mir raus kommen, die ganz einfach sehr laut sein können wie grunzen fauchen, ja urtriebig kann ich sagen.
    Eine Ahnenverbindung kann auch spontan entstehen.
     
    starman und curcuma gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden