Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwüle (Gedicht)

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Kröte, 3. Juli 2020.

  1. Kröte

    Kröte Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Schwüle

    Es glüht der Wald
    und brütet in der Schwüle.
    Mein Herzschlag hallt.
    Ich sehne mich nach Kühle.

    Ganz heiß gelaufen
    sind mir Kopf und Seele.
    Bin ich verdorrt
    wie meine trockne Kehle?

    Wo komm ich her?
    Und was sind meine Ziele?
    Was suche ich?
    Der Fragen gibt es viele.

    Ein Lüftchen weht,
    dazu ein Hauch von Wahrheit.
    Gemach, gemach,
    die Zeit allein bringt Klarheit.

     
    Buntspecht, downsize, Terrageist und 2 anderen gefällt das.
  2. Kröte

    Kröte Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Guten Morgen Terrageist, Tolkien und Yogurette,

    ganz lieben Dank euch für eure Likes! Ich freue mich sehr!
    Habt einen schönen Samstag!
     
    Tolkien gefällt das.
  3. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.346
    Das wünsche ich Dir auch und dass Du noch mehr "auspackst"! ;)
     
    Kröte gefällt das.
  4. Kröte

    Kröte Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Vielen lieben Dank, lieber Tolkien!

    Hoffentlich nerve ich euch nicht. Aber heute im Wald habe ich schon wieder an einem Gedicht herumgekaut...
     
    Tolkien gefällt das.
  5. Kröte

    Kröte Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Im warmen Wald

    Im warmen Wald,
    wenn milde Winde wehen
    und Vögel zwitschern voller Lust ihr Lied,
    wenn meine Füße leisen Schrittes gehen,
    zieht Sommerfrieden tief im Herzen mit.

    Im warmen Wald,
    wenn Sorgen endlich schweigen
    und Zuversicht die alten Nöte deckt,
    tanzt wundersam am Bach ein Zauberreigen.
    Ihr Elfen, haltet euch nicht mehr versteckt?

    Im warmen Wald
    geht auch mein Herz auf Reisen,
    ist still erfüllt und findet seine Ruh.
    Es lauscht verzückt den altvertrauten Weisen
    und fliegt im Traum der ew´gen Heimat zu.

    4.7.2020

     
    Tolkien gefällt das.
  6. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.346
    Werbung:
    Dann spuck's aus! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden