1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kleidung eines Toten

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von moni70, 13. Juli 2019.

  1. moni70

    moni70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Mein 20-jähriger Sohn ist vor einigen Jahren gestorben und ich hab noch 3 Kleidungsstücke von ihm. Soll man wahrscheinlich wegeben, aber das fällt mir sehr schwer. Wo könnt ich sie aufbewahren nach Feng shui.
    Danke
     
  2. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.613
    Das tut mir sehr leid für Dich. :(

    Weggeben musst Du gar nichts, wer sagt das und mit welchem Recht. Behalte, was Dir gut tut und hilft.

    Wo fühlt es sich für Dich denn am besten an, wenn die Sachen wo sind? Dort gehören sie hin.
     
    Opalregen, Etrazeba, moni70 und 2 anderen gefällt das.
  3. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    2.518
    wen du nur noch 3 Stücke von ihm hast, würde ich jetzt auch nicht weggeben, hast du denn alles andere entsorgt, oder weshalb bleibt dir sowenig von ihm?
    Willkommen im Forum. :)
     
    moni70 und Loop gefällt das.
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    9.136
    Ort:
    Kassel, Berlin
    tut mir sehr leid. ich kann gut verstehen, daß du einige Sachen behalten möchtest.
    hab mal ein Video gesehen von einer professionellen Umdekorierung des Wohnzimmers.
    die Frau hatte Monate zuvor ihren Mann verloren und wollte an ihn erinnert werden,
    ohne daß dies allzu aufdringlich und überpräsent wäre. sie haben sehr geschmackvolle
    Lösungen gefunden. so war ein Foto zusammen mit persönlichen Dekostücken in einer
    Glasvase arrangiert. ich weiß ja nicht, was für Kleidungsstücke es sind. eine Jacke z.Bsp.
    könnte an der Garderobe hängen oder auch sonstwo, wo du sie immer mal siehst. bei uns
    im Wohnzimmer steht während der warmen Saison z.Bsp. ein Fahrrad vorm Schrank, an
    den man eh nicht so oft geht. sieht gut aus und ist praktisch für uns. mach es so, wie es
    für dich angenehm ist. ich würd halt nicht unbedingt eine Art Altar mit Kerzchen davor
    errichten, sondern die Stücke einfach ins Gesamte integrieren. aber wie gesagt, es zählt,
    wie du es magst und wie es für dein Gefühl stimmig ist. ein T-Shirt könnte man wie ein
    Bild rahmen und aufhängen. ein Schal kann vielerorts eine Deko sein. also kommt drauf an.
     
  5. moni70

    moni70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2019
    Beiträge:
    2
    Ich weiß leider nicht wie man einzeln antwortet. aber danke sehr an beide.
    Nein ich kann die Kleidung leider nicht mal sehen, ohne dass es mir weh tut. Hab auch kein Foto von ihm stehen. Die restlichen Sachen von ihm hat damals von meinen Ex-Mann die Freundin weggeworfen. War damals sehr schlimm für mich, aber das ist ja schon lange her. Mein jüngerer Sohn hat die 3 Sachen gehabt, aber auch nicht angezogen - er brauchte sie zum Trauern. Nun hat es sie entsorgt und ich hab sie "abgefangen". Manchmal seh ich mir Fotos von ihm an, wenn die Sehnsucht bzw. der Schmerz sehr groß ist. Ich dachte nur, dass die Kleidung laut Feng Shui irgendwo speziell sein soll bzw. nicht sein soll.
    Lieben Dank. Moni
     
    Alfa-Alfa und Yogurette gefällt das.
  6. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    2.518
    Werbung:
    hm, ich weis es leider nicht wo sie am besten aufbewahrt werden sollten um was genau zu bewirken.

    im Bagua gibt es ja den Teil der Familie, dort könnten sie vielleicht aufbewahrt werden, auch Fotos, da die ja gemacht wurden als sie noch lebten und der Tod ist nur ein Ablegen des Körpers, kein Verschwinden für alle Zeit.

    Bagua:

    [​IMG]
     
    sikrit68, flimm und moni70 gefällt das.
  7. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    387
    Hallo Moni

    Dein Sohn durfte 20 Jahre lang dein Gast sein, dann ist er gegangen. Mit deiner verständlichen Trauer und den Erinnerungskleider, stellst du möglicherweise eine Verbindung zu ihm her und bindest ihn vielleicht so stark an dich, dass er seinen Weg nicht weitergehen kann. Lass ihn ziehen, denn jeder Mensch hat seinen eigenen Entwicklungsweg, den wir nicht behindern sollten.
    Liebe Grüsse Santos
     
    moni70 und Eiwa gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    9.136
    Ort:
    Kassel, Berlin
    iwo. Verstorbene gehen sowieso ihren Weg, schon seit es Menschen gibt.
    weder brauchen sie dafür irgendein bestimmtes Tun von den Lebenden,
    noch hindert etwas was die Lebenden tun sie daran, ihren Weg zu gehen.

    die Frage ist einzig, was dem trauernden Hinterbliebenen am besten tut.
    und da ist die beste Antwort meiner Meinung nach immer noch, daß er
    bzw sie das alles ganz SO tun kann, wie es sich für ihn oder sie gut anfühlt.

    die Sachen wegschmeißen, vergraben, verbrennen, sie in einem beliebigen
    Zimmer oder im Keller aufbewahren, sie zu Dekozwecken verwenden, .....
    alles ist erlaubt. genauso wie die Trauer und die Erinnerung, kann einem
    auch diese Entscheidung niemand abnehmen. irgendwann macht man es
    dann einfach so, wie es einem grad richtig und stimmig erscheint, und das
    IST dann auch richtig und stimmig.
     
    ManouCara, *Eva*, nakano und 4 anderen gefällt das.
  9. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.613
    (y)(y)(y)
     
    Yogurette gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.998
    Werbung:
    liebe @moni70 ,
    ich kenne es zumindest von den baquas her das die Mitte für Ahnengalerien und soweiter herhält.
    einen Raum in der Mitte mit Bildern von Ahnen, oder auch der Familie,
    vielleicht kannst du die Anziehsachen auch wunderbar in einem Bilderrahmen oder ähnliches verstauen, und anhängen, ansonsten vielleicht ein hübsches kästchen suchen (es gibt da wunderschönde verzierte aus Holz), die sachen hineinlegen und dann auf ein wunderchönes regal oder eine Anrichte stellen, und das beim Vorbeigehen immer wieder streicheln, das tut auch gut, damit endlich wieder diese schönen Gefühle sich öffnen können.

    solltest du die kompassmethode bevorzugen, auch dann ist der geeignete Platz auch in der Messmitte zu finden, damit berührst du dann alle Elemente aber bleibst zentriert, was dir wieder gut tun würde, da die Mitte ja dein Wohltuen beeinflusst., möglicherweise bringst du deine verschiednene Gefühle dann wieder ins Gleichgewicht.

    liebe @Alfa-Alfa , ich habe einfach mal dein schönes Baqua benutzt im Zitat
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden