1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

In welchen Fällen hilfts?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von luana_moon, 14. Mai 2017.

  1. luana_moon

    luana_moon Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Werbung:
    In welchen Fällen empfiehlt sich eine Familienaufstellung? Und wie geht man da vor? Sind die Ergebnisse effektiv und nachhaltig?
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    16.903
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Kann es sein, dass du ein ungeduldiger Mensch bist? (nicht böse gemeint!)
    Hier im Unterforum Familienaufstellung kannst du erstmal lesen bevor du so allgemeine Fragen stellst.
    Was soll man dir darauf antworten?
     
    pestefa und Rudyline gefällt das.
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    Wien
    Eine Familienaufstllung macht dann Sinn, wenn das Problem, das gelöst werden soll, dort seinen Ursprung hat. Dann ist es auch nachhaltig.
    Krankheit-Heilmittel gibt es auch hier nicht, da immer zuerst die Frage kommen muss: Wo liegt die Ursache.
    Kein Mensch würde die Wohnung entfeuchten bevor das Dach dicht ist.
     
    pestefa gefällt das.
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    6.170
    Ort:
    Wien
    Grundsätzlich empfielt sich eine Familienaufstellung dann, wenn ein Problem nicht klar zu definieren ist. Dabei hat "Familienaufstellung" nicht nur mit Familie zu tun (ein landläufiges Missverständnis), sondern man kann sie auf jedes System anwenden. Ist ein Thema klar definiert, dann ist es sinnvoller gleich direkt in ein(e) Coaching/Beratung/Therapie einzusteigen.

    Die Effektivität und Nachhaltigkeit einer Familienaufstellung hängt sehr stark vom Thema ab, dem wie Du selber das Ergebnis annehmen und verarbeiten kannst und von der Betreuung nach der Aufstellung. Aufstellungen die nur einen Aufstellungstag ohne Vor- und Nachbetreuung umfassen sind eher unprofessionell und man sollte sie eher meiden - ist aber natürlich auch eine Geldfrage.
     
    ashes gefällt das.
  5. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    BinD
    Im Prinzip kannst Du alles mögliche aufstellen, also neben familiären Angelegenheiten auch berufliches, persönliches, zwischenmenschliches, Fragen nach dem "richtigen" Ort im Leben und vieles mehr.
    Du suchst Dir eine/n Aufsteller/in deines Vertrauens. Oftmals werden offene Aufstellungsabende angeboten, an denen Du mal reinschnuppern und den Aufsteller kennen lernen kannst.
    Ob und wie eine Aufstellung wirkt, hängt mM auch davon ab, ob und wie sehr Du bereit bist, anzunehmen und in dir wirken zu lassen. Von Vorteil wäre es auch, im Nachhinein einen Ansprech partner zu haben im Sinne von Coaching o.Ä.
     
    flimm gefällt das.
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    13.552
    Werbung:
    in deinem Fall z.B.....:D

    probier es aus, du wirst begeistert sein, aber schau bitte auf das Diplom des Aufstellers, keine Scharlatane die nix gelernt haben und nur Kohle damit machen...
     
    flimm und luana_moon gefällt das.
  7. luana_moon

    luana_moon Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Hab soeben eine teure Hypnose gemacht. Kam nicht mal in den Alphazustand. Geholfen hat es nichts, ist sogar jetzt noch schlimmer.
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.131
    Werbung:
    Kommt auch immer darauf an welche Erwartungshaltung man hat.

    Sind es doch alles Therapie**formen in denen derjenige selbst an sich arbeiten und erkennen muss,
    und durch eine Familenaufstellung kann einiges an Gefühl hoch kommen, deswegen ist es wichtig eine Begleitung auch danach zu haben.

    Ich hatte mal eine im Rahmen einer Therapie, dh wir waren alle dafür .
    Es war für jeden sehr inspirierend und auch das dadurch wieder ein Stückchen ans Licht kam.
    Die Gefühle fuhren Achterbahn, doch ich begriff mehr, sah auch an mir mehr und im Gefüge des Verbandes.
    Für mich war es eine echte Bereicherung, hatte aber auch nicht die Erwartung das damit mein Thema gelöst wurde, sondern mir war klar das ich nur ein Schritt weiter kam . So wie in etwa aus einem großen Knäuel wieder ein Stück band herausziehen konnte.
     
    sunnyw, KingOfLions und ashes gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen