1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Guides und geistige Helfer

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Kajana, 17. Juli 2017.

  1. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.137
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Hm. War schwierig ein geeignetes Unterforum zu finden.
    Hoffe, das hier ist richtig.
    Falls nicht: Thread bitte verschieben!

    Mich würde interessieren, wer von euch hat Kontakt zu seinen Guides (und geistigen Helfern)
    und wie findet dieser statt?
    Wie nehmt ihr eure Guides wahr?
    Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

    Laßt uns mal bissel austauschen; das interessiert mich sehr!
     
    Tolkien gefällt das.
  2. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.137
    Ort:
    Thüringen
    Nanu!
    Niemand hier, der etwas dazu sagen kann?
     
  3. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Venlo Holland
    Viele kommerzielle ""guides"" ziehen nur dein portmonee leer.!
    Mann ""konsultiert"" erst ein mahl im monat, dan einmahl die woche dann jeden tag dan 4 x am tag ( je minute 1.60 euro)
     
  4. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.137
    Ort:
    Thüringen
    Diese Guides meine ich nicht.

    Ich meine unsere Guides, geistigen Führer aus der nichtsichtbaren Welt.
     
  5. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    707
    Hi,

    mhh, da ist niemand, keiner da. Wenn man selbst zu einem niemand wird ist man auf einer Höhe.
    Aber dann ist niemand mehr. Keine geistigen Führer oder sowas und vor allem nicht " unsere ".
    Du kannst nur dein eigener geistiger Führer sein, nur du selbst kannst die Lösung finden die es nicht gibt.
    Niemand kann dir helfen. Es gibt nichts zu helfen, deshalb gibt es niemand.
    Das Problem ist die Intuition, der Weg. Er kann nur intuitiv gegangen werden.
    Ein " geistiger Führer " kann für dich nicht ratschlagen, er kann sich in deine Intuition nicht einfühlen.
    Für intuitives materielles Handeln benötigt man einen materiellen Körper.
    Je mehr du in Richtung " niemand " tendierst, desto spürbarer, handlungsfähiger wird die Intuition ohne das
    du es bemerkst.
    Spirituell kann man sich das so vorstellen, das man im Geiste an ein schwarzes Loch herangeführt wird,
    da reinhüpfen kann man nur intuitiv, nicht willentlich. Da reinhüpfen steht niemals zur Debatte, auch
    nicht in dir. Es geschieht intuintiv, spontan.
    Wenn du am schwarzen Loch bist ist da keiner, niemand. Auch den Weg dorthin kannst du nur selbst
    finden, intuitiv. Der Weg dorthin ist das loslassen, das freiwerden.
    Um weniger zu haben benötigt es keinen Führer, der ist nur dazu da um mehr zu bekommen, zu haben.
    Weniger kann nicht gelehrt werden, du kannst nicht zum nichts und niemand geführt werden.
    Hier ist niemand, das muss klar sein. Dort ist auch keiner, das wird einem dann klar.
    Aber irgendwas ist, das ist schon seltsam.

    Grüße !
     
  6. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.689
    Werbung:
    Was redest du hier nur für gequirltes Wirrwarr!!

    Wieso weißt du nicht: Niemand ist gleichbedeutend mit Nichtvorhandensein.
    Wie sollte es einem Nichtvorhandensein gelingen, sich auf einer Höhe zu befinden?

    Hast du etwa nicht gelernt, was in einer Aussage die Bedingung ist, und was die Schlussfolgerung?
    Wenn du ”niemand“ als Bedingung angibst, dann kann da als Schlußfolgerung nicht plötzlich jemand erscheinen, der auf einer Höhe mit etwas anderem ist.

    Auch hier wieder dieser Widerspruch.
    In diesem Fall bist offensichtlich du am schwarzen Loch, und nicht niemand.

    Wo hast du nur dieses absurde Denken gelernt?
    Du bist doch intelligenter Mensch, um vorher erkennen zu können, was du als nächstes schreiben wirst und ob es sich widerspricht oder nicht.
    Warum verstellst du dich und gaukelst uns vor, keine solche Intelligenz zu besitzen, die dich davor bewahrt, solche fatalen Widersprüche zu formulieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2017
  7. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Mittelerde
    Es gibt ein Buch von dem sehr bekannten schweizer Medium Pascal Voggenhuber,
    "Entdecke deinem Geistführer" - sehr praktisch und verständlich geschrieben.

    Ich habe seine darin geschilderte Übung, den Kontakt zum Geistführer herzustellen,
    ausprobiert. Mit tatsächlich spürbaren Ergebnis für mich. Und einer deutlich
    spürbaren Veränderung durch "seine" Nähe.

    Ich hatte selbst keinerlei Vorkenntnisse - war nur offen dafür, diese Erfahrung mal
    zu machen.

    Hierzu mal ein Link von Youtube- es gibt dort auch noch weitere

     
    Kajana gefällt das.
  8. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    707
    Hallo Meikel3000,

    in deine Welt passt das so, kein Problem. Problem ist die Aggressivität deines Textes.
    Aggressivität macht blind, Emotionen machen blind.

    Das " niemand " hat viele Facetten, kann mehrere Bedeutungen haben. Universelle, keine Persönlichen.
    Du bist zu persönlich, siehst es zu persönlich. Seh es universell, menschlich, dann kann es passen, passend
    gemacht werden. Und dann schwindet auch die Aggression.

    Der Geistführer kann nur unpersönlich gefunden werden, du musst dich verlieren, gehen lassen, temporär, um ihn zu finden.
    Nur als Mensch, als Universal, kann er dich führen. Nicht als du.

    -er, dich, Geistführer, ihn- es scheint nicht anders zu gehen

    Grüße Dich !
     
  9. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.689
    Mehrere Bedeutungen braucht man nur dann, wenn man sich auf die tatsächliche Bedeutung noch nicht einigen konnte.

    Das ist ein weiterer äußerst agressiver Satz von mir.
    Sieh dich vor, er versucht dich zu beissen, aber noch bist du schneller.
     
  10. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.137
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Danke für deinen Tip! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen