1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Traumdeutung...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von clover, 27. Dezember 2018.

  1. clover

    clover Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2018
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Liebe Traumdeuter,

    vielleicht könntet ihr mir helfen meinen Traum/Träume von letzter Nacht zu entschlüsseln.

    Ich hatte drei Träume oder verschiedene Szenarien im Traum. An einen kann ich mich leider nicht mehr erinnern (heute morgen wusste ich ihn noch...Zumindest schwammig :().

    Dann hatte ich noch einen Traum von Zombies am Flughafen. Es war eine Art Parkurlauf. Z.B über Zombies hinweg hangeln während diese natürlich versucht haben mich zu erwischen.

    Der andere Szenario war an einem Strand bzw. im Meer. Ich bin mit einer Freundin vom Meer auf den Strand zugeschommen. Es waren auch noch viele andere Menschen im Meer...wie im Urlaub. Das Wasser war sehr hell, tief und klar. Dann sahen wir einen Hai unter uns her schwimmen. Wir sind panisch geworden und haben versucht schnell zum Strand zu schwimmen. Der Hai schwamm auch zum Strand, drehte dann um und schwamm wieder unter uns hindurch. Das ganze einige Male, drehte wieder um und schwamm wieder zum Stand. Das ganze hat er einige Male wiederholt. Wir hatten zwar Angst aber der Hai schien sich nicht für uns zu interessieren. Er griff auch niemanden an. Er schwamm nur ständig unter uns hinweg zum Strand und wieder zurück.

    Beide Szenarien lassen mich schon den ganzen Tag nicht los. Ich empfande die Träume als sehr intensiv.

    Hat vielleicht jemand eine Idee, was die Träume bedeuten könnten?
     
  2. moin

    du bist in einem Gefühlschaos gefangen und hast kein Vertrauen zu deinem Innersten (dafür steht der Hai) … er könnte quasi auch ein Delfin sein, aber deine Ängste modeln ihm in etwas anderem um / halt dem Hai.

    was nun passiert ist das = du träumst Wirrwarr, denn die Tiefe deiner Gefühle können nicht zu dir vordringen... du überlässt es lieber anderen deine Gefühle zu sortieren, bist dem somit ausgeliefert.

    was kannst du also tun um Gefühls-Ordnung zu erzeugen?
     
    petrov und clover gefällt das.
  3. clover

    clover Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2018
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Stuttgart
    Vielen Dank schonmal @Gardi der Zweite

    Eigentlich dachte ich bisher, ich bin mit meiner Gefühlswelt im reinen.

    Vertrauensschwierigkeiten habe ich tatsächlich häufig in letzter Zeit und eben Ängste die aus diesen Vertrauensschwierigkeiten resultieren. Wie real oder eben nicht diese sind, kann ich nicht beurteilen.

    Was kann man da tun? In der Tat eine gute Frage...darüber muss ich nachdenken
     
    Gardi der Zweite gefällt das.
  4. ja, es wäre schön wenn du es selbst herausfindest... bei Bedarf helfe ich dir dann auf die Sprünge, aber besser wäre wenn du selbst drauf kommst.
     
    clover gefällt das.
  5. clover

    clover Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2018
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Stuttgart
    Sind die Ängste eventuell nicht real? Bzw. unbegründet? Weil der Hai vor dem ich Angst hatte mir auch nichts getan hat? Vielleicht eine Aufforderung mehr zu vertrauen?
     
  6. Werbung:
    aus meinen Erfahrungen heraus hat ein Traum immerzu eine Bedeutung, es beinhaltet stets eine Botschaft... klein wie groß in ihre Bedeutung.

    ::::::

    du bist schon vom Denken her auf den richtigen Weg … noch einen letzten Funken und du kommst darauf wem oder was du mehr vertrauen sollst.

    auf den Hai gehe ich später noch gesondert ein, erst möchte ich die richtigen Worte hier erlesen, denn eine Eigenerkenntnis ist wertvoll.
     
  7. clover

    clover Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2018
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Stuttgart
    Herauszufinden wem ich mehr vertrauen soll ist schwierig, da ich komischerweise in letzter Zeit so ziemlich allem und jedem Misstraue...
     
  8. ja, da war es doch fast.... ok, ich sag dir die Lösung = wem oder was kannst du im Endeffekt mehr Vertrauen schenken als deiner Selbst? … du als denkender Mensch ausgestattet mit deinen ganz persönlichen Gefühlen bist ein Unikat, ein Kunstwerk, eine individuelle Schönheit.... aber wahre Schönheit existiert in deinem Inneren... was du nach außen verkörperst ist zweitrangig.

    innere Schönheit kannst du erlangen, wenn du dir ehrlich zu deinen Gefühlen bist und danach handelst... sag nicht "ich will" anstatt "ich will nicht" zu meinen... bleib dir treu.

    dieses "sich selbst im Denken und Tun im Einklang von deinem Verstand zum Gefühl hin" wird dann dementsprechend belohnt, das du in deinen Träumen andere Wahrnehmungen erfährst.... du wirst den Unterschied im Unterschied von Handlung und Wahrnehmung merken.. das kommt irgendwann dann von ganz allein, denn deine treue zu dir selbst entfacht eine Wirkung in dir.

    :::::

    jetzt zum Hai = der Hai steht in deinem Traum für dein Unterbewusstsein... du wirst ihn irgendwann wieder in deinem Traum begegnen, könnte aber auch dann ein Wal sein (wohl kaum ein Karpfen) denn (ist jetzt wichtig es zu verstehen) verbinden wir das Unterbewusstsein mit Geist; Geist mit Größe und Karpfen mit Größe zu vergleichen ist...(n) siehst du(y) .. da macht so ein Wahl schon viel mehr her.

    egal wie auch immer sich dir das Unterbewusstsein zeigt, vertraue dich ihm an, denn ES bearbeitet deine Tiefe der Gefühle.... DAS muss dann nicht immerzu harmonisch verlaufen und solche Konfrontation schmerzt auch ab und an, doch lohnt sich ein langer Atem um auf Dauer ausgeglichener zu werden, denn du wächst an deinen Schwächen, indem du sie in dir tilgst.

    entschuldige bitte meine komplizierte Ausdrucksweise, aber ich bin ziemlich platt, benötige nun auch ne etwas längere Pause.
     
    clover gefällt das.
  9. Ameerah

    Ameerah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2015
    Beiträge:
    167
    Fühlst du dich denn in irgendeiner Situation deines Wachlebens gestresst oder bedrängt?

    Was mir so spontan auffällt, ist, dass du bei beiden Szenarien mit entweder Mühe oder viel Angst doch noch gut davon kamst. Macht dir etwas oder machst du dir wegen irgendwas Druck?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2018
    Gardi der Zweite und clover gefällt das.
  10. clover

    clover Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2018
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    @Gardi der Zweite
    Kein Problem...gönne dir mal eine Pause. Du hast mir fürs erste auch genug Stoff zum nachdenken gegeben :)(y)
     
    Gardi der Zweite gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden