1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
Color
Background color
Background image
Border Color
Font Type
Font Size
  1. Brunnen Park.jpg Brunnen Park.jpg

    Ein kleines altes Frauchen setzte sich auf eine Bank und ließ den Blick
    über die Parkanlage schweifen. Der Herbst malte schon kräftig die Landschaft bunt,
    der Wind trug Blätter von nahegelegenen Bäumen mit und die Vögel flogen manch
    Kurve am Himmel, bis sie ihre Flugbahn wieder einnahmen.

    Sie saß trotz ihres Gehstocks und ihrem etwas krummen Zeigefinger sehr zufrieden aus.

    Eine junge Frau setzte sich mit Schwung, die Eile im Nacken, nach einem kurzen Kopfnicken neben sie.
    Erfreut über die Möglichkeit ein bisschen Konversation zu treiben, setzte die alte Dame an zu sprechen.
    Just in diesem Moment zückte die junge Frau auch schon ihr Handy aus der Tasche und strich schnell immer wieder über dieses.

    Die alte Dame wendete sich von der jungen Frau wieder ab, was jene gar nicht wahrnahm,
    ließ ihren Blick wieder über die Landschaft schweifen und spähte den Vögeln hinter her.
    Plötzlich gluckste die junge Frau in verschiedenen Tönen, während sie ganz vernarrt in ihr Handy starrt.
    Da brach es aus der alten Dame heraus: „Warum sprechen sie mit ihrem Handy, während neben ihnen ein Mensch sitzt?“

    Die junge Frau drehte sich total verwirrt zur alten Dame um und ihr fiel einfach nichts ein, was sie darauf antworten könnte.
    Sie zuckte mit den Achseln und blickte wieder auf ihr Handy.

    Eine weitere junge Frau steuerte auf die Bank zu und begrüßte beide mit frisch fröhlicher Laune: „Grüß Gott miteinander.“
    Die alte Dame grüßte ebenfalls. Dabei ging ihr sichtlich das Herz auf und die erste junge Frau reagierte nicht,
    den Blick weiter starr auf das Handy.

    Die alte Frau und die zweite junge Frau kamen gleich ins Gespräch und quatschten über dies und das. Sie lachten,
    sprachen mal fröhlich, mal angeregt und wieder ein herzhaftes Lachen. Die zweite Frau zeigte auch reges Interesse
    an den Befindlichkeiten der alten Dame und bemerkte, wie weit sie doch in ihrem Alter noch zu dieser Bank gelaufen ist.
    So fasste die alte Dame etwas mehr Vertrauen und öffnete sich ein bisschen.

    Sie sprach:“ Sei dankbar Kind für alles was du selbst tun kannst. Alles was du selbstständig erledigen kannst,
    dafür sei stets dankbar. Wenn du humpelst, sei dankbar das du dennoch dich fortbewegen kannst.
    Wenn ein Arm gelähmt ist, sei dankbar, das du den anderen Arm noch bewegen kannst.
    Für alles, wirklich alles, ist es noch so klein und unscheinbar, sei dankbar.
    Sei dir stets bewusst, welch Geschenk dein Leben mit all den vielen Möglichkeiten ist.
    Vergleiche dich nicht mit anderen und wenn du es doch machst, dann vergleiche dich mit beiden Seiten
    und du erkennst, das es immer eine Hälfte des Guten enthält.“

    Die zweite junge Frau horchte sehr aufmerksam zu, war ein bisschen beschämt über ihre morgendlichen Gedanken,
    was sie noch alles zu tun hat und bedankte sich bei der alten Dame, für die Erweiterung ihres Blickwinkels.
    Die erste junge Frau hingegen war schon ohne einen Ton zu sagen gegangen, weiter mit ihrem Blick ins Handy.

    SonLeFah​
    DarkEmpath gefällt das.
  2. Immer mehr gewinnen die alternativen Heilmethoden an Bedeutung.
    Diese Behandlungsformen sind der Weg in die neue Zeit.
    Aber wir befinden uns in einer Übergangsphase und so müssen doch stets
    beide Behandlungsformen akzeptiert und zum Wohle des Patienten eingesetzt werden.

    Wer sich nur auf die alte Methode verlässt, ist genauso wenig im Rhythmus der aktuellen Zeit,
    wie derjenige, der sich nur und ausschließlich für die neue Methode entscheidet.
    Die Kunst liegt darin, individuell die Grenzen der alternativen Heilmethoden und
    der Schulmedizin im Einzelfall zu erkennen und auch verantwortlich danach zu handeln.

    Generell gibt es drei Hauptebenen im Leben, die im besten Fall harmonisch ausgeglichen funktionieren. Diese drei Ebenen sind:

    Wurzelchakra --------------------------Körper----- irdisch ---------------- Existenz, Überleben
    Herzchakra/Ananda-Khanda -------- Seele ------- astral ------------------ Emotionen, Liebe
    KronenChakra ------------------------- Geist -------- mental --------------- Gedanken, Spiritualität


    Ein Dreieck, das in sich sehr stabil ist, wenn alle drei Ebenen gleich stark ausgeprägt sind und so harmonisch miteinander wirken.

    Ist eine von den Dreien beeinträchtigt und kann in seiner natürlichen Kraft nicht mehr vollwertig wirken,
    so beeinträchtigt diese Disharmonie auch die anderen zwei. In welchem Grad die Beeinträchtigung erfolgt,
    hängt mitunter von der Dauer der Disharmonie ab.

    Wird es zu einem Dauerzustand, so können auch diese Schaden nehmen und ihre tatsächliche Kraft
    verlieren. Das kann einen Zusammenbruch auf allen Ebenen zur Folge haben.

    Wichtig ist, die betroffene Ebene mit Hilfsmitteln von Außen zusätzlich zu stärken, bis die normale
    Funktionsfähigkeit wieder eintritt. Dafür können die Chakren, unsere feinstofflichen Energiezentren der
    verschiedenen Ebenen hilfreich mit herangezogen werden und mit Farben, Essenzen, Musik, gezielter
    Meditation oder anderenn alternativen Techniken unterstützen.

    In schlimmerem Maße kann mancher Schaden irreperabel sein. In diesem Fall sind die äußeren Zusätze
    dauerhaft mit anzuwenden, um andere Bereiche zu schützen und aufrecht zu erhalten.

    chen galena hunawei (bis zu 12x rezitieren)
    = im Ausgleich von oben und unten kann gedeihen zu wahrer Größe

    Siegel - Ausgleich verkleinert extra für Texteinbau.jpg
    Bild © SonLeFah

    Dieses Symbol schafft die Brücke und den Durchgang von der Enge des KehlChakras.
    Die Energien von oben und unten können sich verbinden und etwas neues schaffen (SakralChakra).

    Energiefluß:

    Von oben fließt die Energie in das KronenChakra ein, hinunter bis zum SakralChakra.
    Wenn dieses gefüllt fließt sie weiter in das HaraChakra über und füllt auch dieses.
    Wenn das HaraChakra (reine Lebensenergie) aufgefüllt, fängt dieses sanft zu pulsieren an
    und nährt alle anderen Chakren, von Sakral- zu WurzelChakra und von Solarplexus- zu HerzChakra.
    Dann immer weiter hinauf und auch gleichzeitig über das WurzelChakra weiter hinunter.
    Weil WurzelChakra und KronenChakra miteinander verbunden, wird auch das KronenChakra
    mit unter genährt und der Kreislauf schließt sich.


    Im Anschluss noch Stichpunkte über die Bedeutung der drei Chakren, Ebenen:

    Wurzelchakra
    Sexualität, Vertrauen, Standfestigkeit,
    kräftigt Bedürfnisse für das Überleben,
    Beruf, Hobby, Freundschaft, Selbstverwirklichung,
    Durchsetzungsvermögen

    HerzChakra

    Universelle Liebe und Heilung
    Geborgenheit, Zusammengehörigkeit, Poesie,
    Tugend, Lebensfreude,
    Liebe und Achtung zu Tieren und Pflanzen

    KronenChakra
    göttliche Führung, Liebe
    Himmelszelt, Milchstraße

    © SonLeFah​
    Leopold o7 gefällt das.
  3. Regenbogen Herz.png


    Gefährlich wird das Feingefühl, wenn sich der Weltschmerz in einem ausbreitet.

    Gerade in der aktuellen Zeit, in der immer offensichtlicher wird, wie weit wir unseren Planeten schon ausgebeutet und verpestet haben.
    Wieviel von unserer wunderbaren Mutter Erde für unser Profit- und Bequemlichkeitsdenken vernichtet wurde.
    Die Meere sind mehr Müll wie Wasser, die Luft bald mehr Schadstoff als Sauerstoff … usw.

    Da kann es einem schon ganz anders werden und in sich drin ein Gefühl festigen, nicht Mensch sein zu wollen,
    sich in den Himmel sehnen, sich nicht mit den eigenen Artgenossen mehr auseinander setze zu wollen –
    aus Angst vor der Gier, dem Versagen oder der Verletzung seiner eigenen Erwartungen, Ziele oder Einstellungen.
    Das Menschsein an sich ablehnen.
    Das führt zur Ablehnung eines selbst, was durch das Resonanzgesetz weitere Ablehnung von Außen anzieht.

    Es gibt ebenso die anderen. Viele von den Menschen setzen sich mit allem was sie können und haben für unsere Mutter Erde ein.
    Das muss immer wieder ins Gedächtnis geholt werden, um diese destruktiven Gedanken in die Schranken zu weisen und die Ablehnung sich nicht verfestigen zu lassen.

    Nehme dein MenschSein an, mit allem was dazu gehört, richte deine Werte an Erhalt und Einfachheit aus
    und lebe dein Leben nach den Gesetzen des Kosmos, der Natur und der Menschlichkeit.
    So füllst du dein Leben mit deinem selbst gefundenen Sinn und kannst deinen und
    anderen Kindern wie auch manchen Erwachsenen ein Vorbild sein.

    Stelle dir eine hellblaue Energie vor, die dich ca. 2m weit von dir selbst einhüllt und sich bis in deine kleinste Zelle hinein ausdehnt.
    Lass diese Energie ca. 5 Minuten durch dich hindurch und um dich strömen. Dann löse die Hülle auf.
    So bist du mit der Herzenergie gefüllt und trägst einen Schutz gegen niedere und negative Schwingungen.
    Für deinen irdischen Körper sind hellblaue Kleidungsstücke oder Accessoires zusätzlich sehr hilfreich.

    SonLeFah​


  4. Ein Segen an euch Wesen der Erde.

    Aktuell durchdringen kräftigende Energien sämtliche Sphären eures Lebensraumes und der Erde.
    Die Energien stehen jedem und allem zur Verfügung.
    Es liegt in der Verantwortung eines jeden einzelnen Wesen, welche Aspekte
    mit diesen Energien genährt werden, bewusst und auch unbewusst.

    Jeder kann die Energien dort abholen, wo er gerade steht und somit seine Entwicklung voran bringen.
    Die Richtung der Entwicklung wählt jeder selbst.
    Bei unbewusster Lebensweise werden die Energien das unterstützen,was aktuell im Kollektiv vorherrscht.
    Eine bewusste Lebensweise lässt eine klare Steuerung der Energie auf positive, heilende Weise zu
    und kann dadurch genau diese Themen kraftvoll unterstützen, aber auch eine bewusste Steuerung der Energie auf bekannte negative Themen verstärken diese.

    So ist die aktuelle Zeit eine Entscheidungswelle, die nichts und niemand umgehen kann.
    Je bewusster und klarer das Leben gemeistert wird, um so deutlicher zeigt diese Zeitspanne auf,
    wohin der individuelle wie auch der kollektive Weg führen wird.

    Ihr Wesen der Erde werdet immer mehr und mehr in die geburtsrechtliche Selbstverantwortung genommen.
    Richtet euch nach den bekannten Tugenden des Höchsten und ihr seid geschützt
    auf eurem Lebensweg, der in der Ewigkeit festgeschrieben.

    Die Energie ist eine Regenbogen-Energie und kündigt den Gleichklang von oben und unten an.
    Dafür ist ein Ausgleich der Polarität nötig, um in harmonische Schwingung zu gelangen.
    Seid bereit für die transparente Verbindung von Himmel und Erde, für die Kristallisation
    der neuen Fähigkeiten und die damit verbundenen Änderungen für jedes Wesen eurer Sphären.

    Ganz erheblich wird das Thema "Mangel" im Fokus der Veränderung stehen.
    Dieses Gedankenkonstrukt, welches viele Generationen geprägt hat und
    auch konstant aufrecht erhalten wurde, wird sich drastisch wandeln.
    Jedes Wesen der Erde ist gleich berechtigt mit Freude, Liebe, Gefühle, Bedürfnissen und Wünschen ausgestattet.
    Das Gleichgewicht wurde durch das Überleben aufrecht erhalten.

    Das Überleben ist von Region zu Region und deren Gemeinschaften unterschiedlich.
    Doch alles, was über die Grundbedürfnisse eines jeden Einzelnen zum Überleben hinaus geht,
    ist ein Übermaß, welches anderswo durch Über-Mangel ausgeglichen werden muss.

    Jeder Einzelne hat seine Lebensweise selbst zu verantworten.
    Die Regenbogen-Energie zeigt jedem einzelnen Wesen in dieser Zeit deutlich auf,
    in welchen Bereichen ein Übermaß und in welchen Bereichen ein Mangel gelebt wird.
    Sie kann genutzt werden, einen harmonischen Gleichklang zu finden
    und fest in das individuelle Leben zu integrieren.

    Je nachdem, wie weit an einem selbst schon Erfolge in der Selbsterkenntnis erreicht wurden,
    trifft die Erkenntnis den Einzelnen hart oder eher als Bestätigung.

    Unterstützend in dieser Zeit wirken:

    Bergkristall
    als Essenz eingenommen oder mit Körperkontakt
    für Harmonie und Reinigung

    Citrin
    mit Körperkontakt
    zum aufheitern, ermuntern

    Saphhir
    als Essenz eingenommen oder mit Körperkontakt
    für Standhaftigkeit, Stärke, Mut, innere Sicherheit stabilisieren

    Ich bin Raguel und begleite euch auf dem Weg der Entscheidung.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Erzengel Raguel empfangen und interpretiert von SonLeFah ( 18. September 2018)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Anmerkung:

    Es finden sich öfter Hinweise, Bergkristall und Citrin nicht gemeinsam zu verwenden.
    Selbst kann ich das nicht bestätigen.

    Zur Unterstützung eine emotionale Ausgeglichenheit zu erreichen und zu stärken,
    hilft mein nachfolgendes Siegel-Symbol:

    Siegel - emotionale Reinheit und Liebe zugeschnitten klein.jpg

    Bild © SonLeFah​
  5. gold Zier trennlinie.png

    Aus Vertrauen wächst Entschlossenheit.

    Diese wiederum hält die Zweifel in ihren Schranken
    und ebnet den Raum eines gesunden harmonischen Wachstums.

    Das innere Potenzial nimmt immer weiter zu und schwillt zu einer gewaltigen Schubkraft an,
    die sich in Ziele, Projekte und deren Aufgaben konstruktiv entladen kann.
    Allein der Geist tendiert oft dazu, diese Schubkraft durch negative Gedankenfolgen und
    begrenztem Horizont zu mindern oder gar aufzulösen, so das nur ein Bruchteil
    davon in einem flackert und gerade zum Sekundenträumen einlädt.

    Auf die Gedanken ist zu achten, wenn das Wachstum aktuell von vierlerlei Seiten gefordert ist.
    Es ist stets mit neutraler aber noch besser mit positiver Haltung zu denken und
    so wird eine ganz neue Erfahrungsebene geschaffen.

    Eine gute Übung ist, täglich 3x15 Minuten nur einen positiven Gedanken zu halten.

    Erzengel Nathanael​
    Leopold o7 gefällt das.
  6. Schwan.jpg

    Im Jetzt kann das Leben geändert werden, im Rückwärts betrachtet und im Vorwärts erahnt, geplant werden.
    Aber nur über das Jetzt wird ersichtlich, was für ein weiterhin erfolgreiches Leben getan werden muss,
    um die gesteckten Ziele zu erreichen. Auch können grundlegend neue Richtungen und Ziele entstehen.

    Über das Jetzt kann eine Tiefe erreicht werden, in der viele alte, überholte und längst überfällige Muster,
    Verbindungen, Schwüre, Eide und sonstige Verkettungen und Verwicklungen liegen.
    Diese nach und nach aufzudecken und zu lösen, liegt ebenso im Plan eines jeden Einzelnen, um die tiefen Erkenntnisse
    vollkommen in Gefühl, in Gedanken und auch in Handlungen erfassen zu können, um sich selbst zu verwirklichen.

    Die Energie ist immer gleich, jedoch die Erkenntnisse, welche aus der tiefen Rückschau gewonnen wurden,
    färben das Jetzt und wenn sie in Handlungen umgesetzt werden, wirken sie sich entsprechend auf das Vorwärts aus.

    Stehe auf, trete in Erscheinung (zeige dich) und sage aus ganzem Herzen JA zu deinem Leben.

    SonLeFah​
  7. Blume des Lebens - Gold Segment-extra klein.jpg

    Und dann zeigt sich dieser roter Faden, der sich durch dein ganzes Leben zieht.

    Station für Station zurück bis in deine Kindheit öffnen sich Erinnerungen an Momente,
    die all die selbe Ursache und ihre Wirkung als Handschrift in sich tragen.

    Du erlebst diese eine erste Situation, die Schlüsselsituation, nochmals. Sie kann weit zurück liegen,
    auch in früheren Leben. Du weißt, es ist dein Erlebtes, aber du bist Beobachter und du fühlst anders,
    du fühlst als Zuschauer.

    Wenn diese eine Ursache erkannt, verstanden und auch auf die eine oder andere Weise vergeben wurde,
    dann lösen sich alle darauf basierenden Knoten und Wirkungen mit einem Mal auf.

    Das ist ein so wundervolles Erlebnis, die Ursache erkannt und behoben zu haben, so das frei und
    ungebunden davon deine Zukunft für dich bereit steht und von dir gestaltet werden kann.
    Deine Verhaltensmuster die auf diesem Schlüsselerlebnis basieren, sind überflüssig und neue Muster
    können und wollen in dir Raum einnehmen. Muster, die zu mehr Freude und Liebe führen.

    Nichts ist schmerzvoller, als sich der Angst auszuliefern, anstatt ihr ins Gesicht zu blicken und die Ursache dafür aufzustöbern.

    Ein wahrer Segen überkommt dich, wenn du dich der Angst stellst und wirklich sehen und hören willst,
    was der Grund dafür ist. Einmal nur tatsächlich sehen und hören, dafür befreist du dich für immer von den Fesseln aus der Vergangenheit.

    Und nicht nur dich, sondern deine Ahnen und alle Beteiligten gleich mit.
    So schaffst du einen weiteren Frieden in deinem Herzen und in mehreren anderen Herzen ebenso.

    SonLeFah​
    Leopold o7 gefällt das.
  8. Die letzten 7 Wochen waren eine sehr aufschlussreiche Zeit für mich.
    Von Erzengel Uriel erhielt ich persönlich einen Auftrag, sieben Wochen nach folgenden Vorgaben zu leben:

    - keine Konversation mit anderen führen – nur die im Alltag nötigsten
    (wie beim Bäcker die Semmeln benennen)

    - viel Meditation

    - kein Alkohol, kein Fleisch, kein Fisch
    3 Tage in der Woche nix Süßes
    1 Tag nur Obst

    Zum einen diente sie dazu, das männliche und weibliche Element in mir auch in der irdischen Sphäre zu vereinen.
    Gleichzeitig schulte es mich in Disziplin, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und die Demut, sich nicht zu äußern,
    gerade bei Themen, die mich bewegten.

    Die Ernährungsvorgabe fiel mir als Vegetarier nicht schwer. Die Konversation so gering wie möglich zu halten,
    zeigte mir Automatismen, die es zu ändern galt. Ein Impuls in dir veranlasst dich mit jemand über ein Thema
    sprechen zu wollen. Wenn das jetzt aber nicht auszuführen ist, dann gehst du in dich und du fängst an zu forschen,
    tiefer zu gehen und plötzlich sind hier Zusammenhänge sichtbar, die dir ein umfassendes Bild über dich selbst
    und die Situation aufzeigt, so dass einiges ganz anders betrachtet, aufgefasst und auch damit umgegangen wird.
    Es melden sich neue Impulse in dir, weiche, aus deiner Mitte heraus, welche dir immer die Möglichkeit lassen zu entscheiden,
    mit welchem Element du nun deine Aktion/Reaktion ausagieren willst und dann auch die Sicherheit mitgeliefert bekommst,
    welche nun angebracht ist.

    Daneben öffnet sich viel mehr Zeit für dich und deine Interessen. Auch steigen neue Interessen in dir auf, an die du sonst
    einfach nicht gedacht hast. Es ist ein Phänomen, wie viel Gespräche ohne Ergebnis bleiben, wieviel Zeit dafür investiert wird
    und wie lange über ein und das selbe Thema ohne klares Ergebnis geredet wird. Einer Endlossschleife, welche nix anderes als
    Beschäftigung ohne Ziel benannt werden kann. Mit der minimalen Konversation, nur über das wichtigste sich zu äußern (wenn
    es ums Überleben geht, wie Essen, Krankheit) erfährst du ein ganz neues Gefühl, Themen auf den Punkt zu bringen und diese
    auch exakt zu benennen.

    Ein wahrlicher Reifeprozess, um den ich mehr als dankbar bin, diesen persönlichen Auftrag bekommen zu haben.

    Jetzt sind die 7 Wochen vorbei und es ist eine unbeschreibliche Sicherheit in mir gewachsen.

    SonLeFah



  9. Ibis weiß Wiese.jpg


    "Ich bin die Verkörperung der Weisheit.
    Diese drängt zu schreiben für alle Nachkommen, um teil zu haben
    an dem Wissen, an der Macht des Lebens, zu verstehen und so auch gut zu gestalten.

    Alles ist im Weltenmeer, auch der Geist - die Weisheit.
    Daraus schöpft unendlich und immer mehr.
    Nichts allein die Wahrheit ist, einzig im Zusammenspiel.
    Erkennt das Ganze und ihr erkennt das Leben und seine Regeln.

    Die ältesten Symbole setzen sich zusammen aus Punkten und Linien.
    Ein Abbild der Sterne und der Begebenheiten des Lebens,
    riefen hervor die Zahlen und Buchstaben.
    Setzt zusammen, in Beziehung und Bedeutung,
    so blickt ihr in die Urgrunde des Kosmos, des Lebens.

    Gedanken sind die Blumen des Geistes. So lasst sie erblühen auf gesundem Boden
    und nieder schreiben auf immer währendem Material,
    um zu geben für die Nächsten.

    Der Geist mit den organischen Augen nicht sichtbar (Merkur)
    im Dunklen er sich befindet, dem die Nacht, der Mond entspricht. (Mond)
    Und nur durch sinnlich freudige Haltung und Wahrnehmung der gesunde Boden dargebracht. (Venus)
    So kann sich entfalten (Jupiter) in voller Pracht, hinaus gedeihen ins TagesLeben. (Sonne)
    Um sich zu behaupten ist Mut und Tatkraft (Mars) angebracht.

    So kann bestehen bleiben bis des Lebens Zeitenwende naht (Saturn)."

    ~~~~~~~~~~~~~

    SonLeFa​
  10. Eule.jpg

    Alles was im Gesetz des Kosmos enthalten hat Bestand.

    Leben zu retten ist ein kosmisches Gesetz!

    => Du handelst nach dem Gesetz und darin ist das FÜR für das Wesen enthalten.
    => Du hast kein 'Danke' zu erwarten – es muss aus dem Herzen des Geretteten kommen
    => Wenn ein gerettetes Wesen keine Dankbarkeit zeigt, ist es sein Karma.

    Die kosmischen Gesetze sind für alle Wesen gültig.
    Respekt, Liebe und Schutz allem Leben gegenüber ist eines davon.

    Jeder, der anderen Wesen ihr Leben rettet und schützt, handelt nach diesem Gesetz.
    Es ist in uns grundsätzlich verankert. Wer dem zuwider handelt, ist weit vom tatsächlichen Weg entfernt.
    Wer ein Leben rettet, tut dem Gesetz genüge. Erwartung von Dankbarkeit sind fehlgeleitete Ego-Projektionen.
    Der Errettete muss im Herzen die Dankbarkeit fühlen und noch besser äußern,
    so hat er sie manifestiert (gefühlt) und geteilt (ausgesprochen zu seinen Mitwesen).

    die Eule
    Eisbär gefällt das.
  11. Schwarz
    = Schutz, Geborgeheit, Verdeckung, Verführung sich der niederen Machtstrukturen zu bedienen.

    So steht Schwarz auch für Prüfung, Testung der Festigkeit von Glaube und Vertrauen an die heilen Welten des Höchsten, des Lichts.

    Im Mantel der Dunkelheit lässt sich so manchs verstecken, was niemand sehen soll oder darf. Unrechte Handlungen, die meistens Schaden für Mitwesen nach sich ziehen, werden häufig in Dunkelheit vergenommen. So dient auch bei Unrecht die Dunkelheit zum Schutz, obwohl sie für den Schutz von heranwachsenden ungeborenem Leben gedacht ist. So wird auch die Dunkelheit missbraucht, häufig – sehr oft – in allen möglichen Varianten. So erlangen wir ein falsches Bild der Dunkelheit und dadurch auch vom Leben und der vorgeburtlichen Zeitspanne.
    Daran angelehnt kann die Dunkelheit auch eine Prüfung sein, sich dem niederen Machtstreben, dem Missbrauch der Dunkelheit nicht hinzugeben und stark in seinem Glauben und in seinem Vertrauen zu bleiben.

    Im Licht wird alles erhellt und sichtbar. Nichts bleibt unentdeckt. Alles kommt zum Vorschein, so wie die Geburt neuen Lebens ins Licht tritt.
    Um sich im Licht wohl zufühlen ist erst die unterdrückte oder versteckte Angst vor dem Licht, alles zu offenbaren, was in einem ist, zu meistern. In hohem Grad die Angst vor dem Unbekannten, was so alles von einem selbst noch nicht bewusst ist. Oder aber der Erfolg macht einem Angst und lässt einen in der Dunkelheit verweilen, bis der Schritt ans Licht der letzte Ausweg ist.
    Vom Abstieg zum Aufstieg bedeutet, die Schatten anzuschauen, sie anzunehmen und sich so von der Angst befreien und sich die verdienten Flügel wachsen zu lassen.

    Ein weiterer Aspekt zu Schwarz ist die Finsternis.
    Finsternis darf nicht mit der Dunkelheit verwechselt werden. Die Finsternis ist ein Konstrukt aus erlebten Erfahrungen mit den daraus resultierenden Gedankenwelten, die sich wie eine Spirale hinab bewegen, immer tiefer und tiefer. Sie bedeckt alles, auch die hilfreichen Eigenschaften der Dunkelheit, den Raum des Rückzugs, der Geborgenheit, um sich regenerieren, sich selbst wieder finden zu können. Die Finsternis frisst all das auf und bedeckt es mit seinen endlosen Spiralen. Aus diesem Ort gelangst du mit liebevoller Hilfe von Außen wieder hinaus.


    Stichpunkte für Schwarz:

    Schützt, verführt, prüft
    riechen, hören, tasten werden gefördert
    ganz auf sich gestellt – mit sich allein
    die klare Entscheidung für eine Seite treffen
    der Raum VOR der Geburt


    © SonLeFa
    Inti und Leopold o7 gefällt das.
  12. Die Kirche der Liebe wurde formal am Karfreitag, dem 28. März 1986 vom englischen Heiler Colin Bloy in Andorra in Übereinstimmung mit einer alten Prophezeiung der Katharer aus dem Jahr 1244 erneut verkündet.
    Er hatte im März 1985 wie von fremder Hand geführt innerhalb von 10 Minuten folgende Worte zu Papier gebracht.

    ~~~~

    ALLE, DIE DAZUGEHÖREN WOLLEN, GEHÖREN DAZU.
    DAS IST DIE KIRCHE DER LIEBE

    Die Kirche der Liebe hat keine Struktur – nur Verstehen.
    Es gibt keine Mitgliedschaft – die, die dazugehören, wissen es.
    Sie hat keine Rivalen, denn sie steht nicht im Wettbewerb.
    Sie hat keinen Ehrgeiz, denn sie nur dienen will.
    Sie kennt keine Grenzen, denn Nationalismen sind nicht liebevoll.
    Sie ist nicht für sich selber da, sondern will alle Gruppen und Religionen bereichern.
    Sie erkennt alle großen Lehrer aller Zeitalter an, die die Wahrheit der Liebe gelehrt haben.
    Die, die teilnehmen, praktizieren die Wahrheit der Liebe in ihrem alltäglichen Sein.
    Es gibt keine Lebensweise oder Nationalität, die ein Hindernis wäre.
    Die, die sind, wissen es.
    Sie sucht nicht zu lehren, nur zu Sein und dadurch zu bereichern.
    Sie erkennt die Einheit der Menschheit an, und dass wir alle eins sind mit dem Einen.
    Sie erkennt, dass wir so sind, wie die anderen um uns herum, weil wir so sind.
    Sie erkennt den ganzen Planeten als ein Wesen an, von dem wir ein Teil sind.
    Sie erkennt, dass die Zeit für die aller höchste Verwandlung gekommen ist,
    die letztendliche alchemistische bewusste Wandlung des Ego zu einer freiwilligen Rückkehr zum Ganzen.
    Sie verkündet sich nicht selbst mit lauter Stimme, sondern leise auf liebevolle Weise.
    Sie grüßt alle, die in der Vergangenheit den Weg geebnet haben und den Preis dafür zahlten.
    Sie lässt keine Hierarchie und keine Struktur gelten, denn niemand ist größer als ein anderer.
    Ihre Mitglieder erkennen einander durch ihre Taten und ihr Sein und ihre Augen und durch nichts anderes als die brüderliche Umarmung.
    Jede/r widmet ihr/sein Leben der stillen Liebe zum Nachbarn, der Umwelt und dem Planeten,
    während sie ihre täglichen Aufgaben erfüllen, egal in welcher hohen oder niederen Position.
    Sie erkennt die höchste Position der Liebe an, die nur verwirklicht werden kann, wenn die ganze Menschheit sie praktiziert.
    Sie hat keinen Lohn anzubieten, außer der unsagbaren Freude des Sein und der Liebe.
    Ihre Mitglieder streben nur die Beschleunigung des Verstehens an, innerhalb welcher Kirche, Gruppe oder Familie auch immer.
    Sie sollen Gutes im Verborgenen tun und nur durch ihr Beispiel lehren.
    Sie sollen ihren Nächsten, ihre Gemeinschaft und den Planeten heilen.
    Sie sollen keine Angst und keine Scham kennen und auch in allen Widrigkeiten Zeugen sein.
    Sie hat keine Geheimnisse, kein Allheilmittel, keine Einweihung außer dem wahren Verstehen der Kraft der Liebe und dass,
    wenn wir es wollen, die Welt sich ändern wird, wenn wir uns zuerst verändern.
    In vielen Kirchen, Gruppen und Sekten nutzen einige wenige die Schwäche der Mehrheit aus. In der Kirche der Liebe ist es umgekehrt, sie befreit und stärkt den Einzelnen.
    Die Überreste von Strukturen, die sie noch haben mag, müssen von denen gebildet werden, die wissen, dass sie Teil davon sind.

    ~~~

    Übersetzung aus dem Englischen von W. Fink, 2003
    Inti und Eisbär gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden