1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Christus-Messe

Eintrag von Jea-International im Blog Jea-International's blog. Ansichten: 199

Christus-Messe


Das Wesen aller Dinge ist Energie und diese Energie äussert sich in lebendigen Wesen als Seele.

Sämtliche Informationen, die die Seele verfälschen und ihre Eigenkraft durch Suggestion schmälern, in dem sie ihre Kraft zum Energetisieren von Ideen (Geist) missbrauchen, können nur auf diese Art in der sichtbaren Realität wirken und wechsel-wirken.

Die Seele als Energiequelle wird somit als Batterie für Geist (Ideen) missbraucht.

Die volle Kraft der Seele bleibt bei diesem Prozess inaktiv, daher kann man sie in voller Aktion kaum in dieser Realität beobachten.

Man könnte meinen, sie schlummert, sie träumt….als wäre sie das, was sie mit einer sehr geringen Energie aktiviert, weil sie sich selbst für die Information hält, die sie aktiviert.


Es gäbe keine Forschung, wenn die Seele erwacht wäre, denn in ihrem Schlummerzustand kann sie nur wenig wahrnehmen, weswegen das Bewusstsein eines normalen Lebewesens in dieser Realität kaum die Wahrheit erfassen kann. Messgeräte und andere Wahrnehmungs-Krücken sollen die Wahrnehmung stärken, so arbeiten die, die etwas mehr sehen wollen, als die reine Illusion der Ideen (Geist).

Dies ist der halbblinde Zustand der Seele im Schlummerzustand, denn ein Halbblinder braucht eine Brille, um etwas mehr sehen zu können. Dann kommt es drauf an, in welche Richtung ihr Fokus fällt, wenn sie nach der Wahrheit sucht. Erkennt sie die Illusion auch als Illusion?


Bei Lebewesen wird die Information spinnwebartig im Mutterleib oder im Ei auf die Energie gezogen, so dass sie der Seele wie eine zweite Haut anhaftet. Diese Spinnweben sorgen für die Suggestion, die die Seele manipuliert, sich für eine erscheinende Gestalt zu halten, die ihrer Natur fremd ist.

Die Suggestion wird für die Seele jedoch schmerzhaft, da die Information (Geist) labil ist und ständiger Pflege bedarf, was der Natur der Seele fremd ist. Daher gibt es so viel Leid unter den lebendig erscheinenden Gestalten in dieser Realität, denn die Information der Gestalt manipuliert die Seele, etwas zu sein, was ihrer Natur fremd ist.

Das ist dann so: Der Geist suggeriert als Idee der Seele: „Du bist ich!“, um an die Energie der Seele für die eigene Aktivität zu gelangen.
Wenn die Seele sich darauf mit dem Geist als Ich identifiziert, versorgt sie die Gestalt der Idee mit Energie, die ihr selbst fremd ist.


Der Geist evolutioniert in dieser Realität mit der Energie der manipulierten Seele. Er selbst besitzt keine Eigenenergie.

Ein sich selbst evolutionierender Geist ist wie ein Computer, der angeschlossen ans Stromnetz, ständig seine eigenen Daten und Intelligenz vermehrt, also ständig falsches Bewusstsein erzeugt, das nicht in der Lage ist, Wahrheit wahrzunehmen.

Man könnte diese Verbindung daher sehr gut mit der Funktion von Computern vergleichen, wobei Hardware, Software und Energie gemeinsam eine Arbeit verrichten.

Wem dient diese Arbeit jedoch, wenn Hardware und Software keine Eigen-Energie besitzen und unbedingt Strom brauchen, um nur sich selbst zu vermehren und zu dienen?
Auf welche Art dient das der Seele als Energiequelle, wenn sie darin meist Schmerz und Leid erfährt?

An dieser Stelle knüpft dann die Messe mit dem entsprechenden Messtisch als Opfertisch an, denn sie befreit die Seele als Energiequelle von dem Missbrauch durch Geist und Ideen, die ausschließlich sich selbst vermehren und dienen. Eine Seele nimmt sich in diesem Zusammenspiel nicht einmal richtig wahr, geschweige denn, auf irgendeine Art und Weise davon zu profitieren.

Die Evolution, die in dieser Realität stattfindet, ist die Evolution und Vermehrung von Geist und Idee, wobei die Seele als Energiequelle missbraucht wird, daher entsteht dabei ständig Leid, Schmerz, Missbrauch und Tod.


Beim Beispiel mit dem Computer kann man sehr gut beobachten, wie was funktioniert.
Nun stellt sich die Frage: Wer konstruiert diese Computer und ge-braucht sie aus Eigennutz?
Das da ist nicht Gott oder eine sonst wie geartetes gutes Wesen, sonst gäbs kein Leid in diesem Prozess.
Das Göttliche ist absolut immun vor Leid, Schmerz, Krankheiten, Tod, Verderbnis, Zorn, Hass, Gier, Armut, Ohnmacht,....etc.
Wenn derlei erscheint, dann stammt das aus dem Bereich des evolutionierenden Geistes als Idee, der keinerlei Eigenenergie besitzt, sondern die Wirk-Energie über manipulierte Seelen bezieht.

Christus ist daher der Fischer, weil er die Seelen aus dem Tümpel von diesem kranken Geist als Konstrukteur zieht, entsprechend kann sein Symbol nur „der Fischer“ sein.

Das Kreuz ist als Schmerzobjekt ein Symbol für den Geist, der Seelen in Ideen gefangen nimmt, um dadurch seinen eigenen Horizont und Wirkkreis zu erweitern.


Eine Seele als Energiequelle wird weder geboren, noch stirbt sie, daher kann sie auch keine Eltern haben. Ideen haben ideehafte Eltern und wenn die falsche Religion sagt:

- Seid fruchtbar und mehret euch und

- Du sollst Vater und Mutter ehren

dann spricht sie den Geist an und nicht die Seele, denn der Seele sind derlei Gedanken und Gestalten fremd.

Stattdessen sorgen solche falsche Aufforderungen dafür, dass der Geist noch mehr Seelen in seine Gefangenschaft bringt, um sie sich selbst und seinem eigenen Nutzen fügbar zu machen.



Dieser Beitrag kann mit keinem Namen einer Gestalt unterschrieben werden, da er nicht daher, sondern von einer Christus-Vision stammt.
You need to be logged in to comment
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden