1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Zwei sehr seltsame Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von _Shay_, 30. November 2018.

  1. _Shay_

    _Shay_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo,

    Ich hatte kurz auf einander folgend zwei seltsame Träume.

    Tarum1:

    Ich war mit dem Auto unterwegs und führ eine kleine Steigung zu einer Kreuzung hoch. Dort wollte ich stehen bleib das allerdings nicht ging, ich rutschte denn Berg runter (Glatteis) und direkt in das Hintere Fahrzeug rein, hier konnte ich genau im Rückspiegel beobachten wie der Airbag vom Hinteren Fahrzeug aufging. Jetzt bin ich zum stehen gekommen, allerdings ist bei der Kreuzung ein Bus abgebogen der jetzt genau auf mich zugefahren kam "an dieser Stelle weiß ich nicht was passiert ist". Weiter geht es das ich aus dem Auto austeigen wollte, wobei ich dann in einer Böschung lag. Es kamen zwei Sanitäter die komischer weiße meine zwei besten Freundinnen Waren. Die habe ich in dieser Situation nur angeschriene, weil Sie mich festhielten und ich weglaufen wollte."Hier ist auch nochmal ein kleiner Break dazwischen". Ich bin jetzt (was echt verwirren ist) in der Feuerwehr, wo die ganzen Leute vom Bus durchlauften. Hier ist wieder eine kleine Lücke. Denn jetzt wachte ich im Krankenhaus auf mit einem Tubus im Mund (denn einzigen Gedanken wo ich da hatte war, dass ich entlich gut Luftbekam).


    Traum2:

    Nach einer Feuerwehrübung bin ich Nachhause gekommen und sah einen Maskierten Mann in meiner Wohnung stehen, denn ich aber eigentlich gar nicht beachtet habe... bin einfach raus in den Garten gegangen.

    Hier befanden sich meinen Eltern und ein weiterer Mann. (Ab hier wird es Grausam) Die zwei Männer schlugen meine Eltern zusammen, wobei ich immer wieder versuchte sie aufzuhalten. Die zwei Männer schleppten dann meinem Elter ins Haus. In meinen Auto am Parkplatzt ist noch ein Freund von der Feuerwehr gewesen, denn ich heimlich noch wegschicken konnte. Die Zwei Männer teilten sich auf einer war passte auf mich auf und der andere war bei meinen Eltern im Haus (Wodurch ich auch keine Polizei rufen konnte). Was allerdings merkwürdig ist das eine Gute Freundinn noch ganz am Schluss Auftauachte.

    So hier endete der Traum und ich hab keinen peil wie es weiter ging uns was mit meinen Eltern passiert ist.



    So jetzt meine Frage:

    Kann das irgendein Hinweis auf ein Unglück oder sonst irgendwas sein. Ich bin leicht verwirrt, da ich schon öfters was geträumt habe das auch passiert ist, aber da wusste ich es auch und hier nicht.

    Das beängstigende daran war das z.B das zusammenschlagen meiner Eltern ich im Detail sehen konnte und sich beide Träume so Wahnsinnig echt angefühlt haben. Ich war nach dem Aufwachen immer voll verpeilt und vor allem bei dem zweiten Traum habe ich mir erst mal nicht die Augenaufmachen getraut, da ich vor den Männern Angst hatte die in meiner Wohnung standen.


    Vll wisst ihr ja ein Paar Ratschläge.

    Mfg Shay:)o_O
     
  2. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Venlo Holland
    Beide traumem haben die gleiche bedeutung.
    Sie bedeuten das du bestimmte ""angelernte"' angste
    mit dir durchs leben schlepst.
    Es wirdt zeit diese angste los zu lassen.
    Diese angste sind irreal., und machen dir probleme jedes mal wenn du vor eine wichtige entscheidung stehst.
    (auto und kreuzung)
    Auto ist dein korper fahrzeug deiner seele , strasse ist lebensweg und kreuzung , eine entscheidung treffen.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sahy,

    das Auto beschreibt, wie Du im Leben vorankommst. Wie man sehen kann, hast Du da etwas die Kontrolle verloren und bist nun ohnmächtig auf der Suche nach einer Lösung. Ja, es gibt sogenannte prophetische Träume, die aber nicht im Sinne eines Orakels des Schicksals zu verstehen sind. Es sind mehr die unbewussten Wahrnehmungen zu einer Situation, die sich anbahnen können. Dazu sehe ich jedoch in diesem Traum eigentlich keine Anzeichen.

    Alternativ können hier auch Ängste ausgestaltet und durchlebt werden, die mit der derzeitigen Wetterlage in Zusammenhang stehen („... hoffentlich passiert mir nichts.“).

    Wie ich gelesen habe, beschäftigst Du Dich real mit der Feuerwehr, also soll damit in Deinem Traum das alltägliche Tun beschrieben werden. Du kommst nach Hause, wobei ich Häuser gerne mit dem Seelenhaus bezeichnen möchte. Es soll damit also umschrieben, dass Du Dich Deiner Seelenwelt zuwenden möchtest. Dazu passt dann auch der Garten (Deine Seelenwelt).

    Die Männer verkörpern Deine Ängste, denen Du ohnmächtig ausgeliefert bist. In der Sequenz mit Deinen Eltern werden dann diese Ängste bildhaft ausgestaltet. Mit dem Feuerwehrmann hoffst Du einerseits auf Hilfe von außen und anderseits schlüpft er auch in die Rolle Deines Selbstwertgefühles („... ich finde eine Lösung, um mich zu befreien!“).

    Das Meer umschreibt in den Träumen Deine unbewusste Seelenwelt, und wie die Fische dort ihre Heimat finden, so sind es die Gefühle in Deiner Seelenwelt. Was ich damit sagen möchte, dass die Gefühle in den Träumen das Sagen haben. Sie kennen keinen Unterschied zwischen Traum und Wirklichkeit, deshalb erlebst Du sie in Deinen Träumen immer ganz real.

    Ich denke, Du solltest Dich mit dem Thema Ängste ganz allgemein beschäftigen und nach Strategien suchen, um mit ihnen besser umgehen zu können. Ängste behüten Dich davor, dass Du nicht zu Schaden kommen sollst, aber dabei spielt die Ausgewogenheit eine wichtige Rolle. Damit bin ich dann auch wieder bei Deinem ersten Traum angekommen.



    Merlin
     
  4. Leonide

    Leonide Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2018
    Beiträge:
    89
    Hey Menschen


    Ich möchte kein neues Thread lffnen also erlaube ich es mir hierczu schreiben

    Vorm 1-2 Monaten hatte ich einen beängstigenden Traum;

    Ich halte mein Handy und zeichne auf Handy die Kyrillische Buchstabbe Ш

    Am Handy war 9.Oktober
    Sobald ich diese Buchstabbe zeichnete würde alles schwarz ich bekam ein Schwindelanfall und tauchte wieder wo anders es war der 23.oktober (aber ich hatte das bejahendesGefühl in einen alternativ bzw. parallel Universum zu sein )
    Es war sehr ählich nur anders

    Auf einmal bin ich zuhause (laut Gefühl) nur die Wohnung war anders länglicher und moderner

    Meine Mutter war auch anders :sehr lockerer


    Ich sagte ihr :wo bin ich das ist nicht meine Welt

    Dan wollte ich Nachhauseweg und zeichnete wieder das ш
    . ЕS war aber der 11.10 aber am Abend ihrgendwann bin ich Fan aufgewacht

    In Realität war es aber der 8.10
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Leonide,

    eigentlich werden in den Träumen mit Zahlen oder Daten bestimmte Dinge in ein Verhältnis gestellt. In Deinem Traum also im Verhältnis zu einem Jahr. Ein Telefon oder Handy wird umschrieben, dass Du etwas wissen möchtest oder auf eine Nachricht wartest.

    Mit dem kyrillischen Buchstaben S mit Akzent müsste man jedoch klären, wie Du darauf kommst, denn eigentlich würde ich das als eine römische Drei lesen. Rein spekulativ könnte ich mir vorstellen, dass Du mit dem kyrillischen Buchstaben auf eine Nachricht hoffst, die möglicherweise in irgendeinen Bezug zu Deiner Heimat stehen könnte. Dabei bitte auch im weiteren Sinne Deine Persönlichkeit oder Deine Seele mit einbeziehen (z. B. die russische Seele in Dir).

    Jedenfalls wird Dir in dem besagten Traum klar, dass Du diese Nachricht (Klarheit, Erkenntnis) nicht mittelbar erwarten kannst, sondern noch etwas abwarten solltest. Wie ich schon schrieb, soll dass jedoch nicht heißen, dass Du diese „Nachricht“ genau an diesem 23.10. erwartest, sondern einfach nur etwas später. Der 8.10 würde also das Jetzt beschreiben, der 9.10 einen unmittelbaren Zeitpunkt und der 28.10. in Bezug zum 31.12. stehen.

    Häuser und Wohnungen bezeichne ich gerne als ein Seelenhaus, also wird damit Deine Seelenwelt beschrieben, und wie Du Dich in Deinem Leben eingerichtet hast. Wenn da also plötzlich in einer anderen und moderneren Wohnung stehst, könnte damit umschrieben werden, dass Du in Deinem Leben oder Deiner Persönlichkeit etwas verändern möchtest.

    Dazu würden auch das Zahlenspiel mit dem Datum und das veränderte Verhalten Deiner Mutter passen. Zudem schreibst Du ja auch, dass Du Dich wie in einem anderen Universum fühlst und damit ist Deine Seelenwelt gemeint, die sich so anders anfühlt, als wie Du es gewohnt bist. Somit würde auch Deinen Schwindelanfall einen Sinn ergeben (Du weist nicht, was Du tun sollst).

    Ich hoffe, dass Du in diesem Angebot etwas finden kannst, das Dir in irgendeiner Form weiterhilft. Ich schenke Dir jedenfalls einen schönen Traum. (y)


    Merlin
     
    vered16 gefällt das.
  6. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.016
    Ort:
    Herbstwald
    Werbung:
    Habe in Wiki nachgeschlagen:

    lateinische Schrift hat einfach keine einzelnen Buchstaben für manche slavische Laute,
    so auch für
    Ш (Sch), vielleicht hat es damit was auf sich.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Vered,

    das ist mir schon klar und ist auch nicht die entscheidende Frage. Mehr oder weniger ist damit abhäng, ob es da einen Hintergrund zu diesem Sprachraum gäbe. Für den Trauminhalt dürfte das jedoch keine größere Rolle spielen, denn mit dem Eintippen wird in jedem Fall der Wunsch nach Klarheit umschrieben.


    Merlin :)
     
  8. Leonide

    Leonide Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2018
    Beiträge:
    89
    Sorry

    Natürlich ist bei mir der Hibtergrubd slawischen Sprachraums vorhanden

    Slowenisch,Serbokroatisch
     
    DruideMerlin und vered16 gefällt das.
  9. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.016
    Ort:
    Herbstwald
    Also, mir schwebten gestern zu dem Laut spontan zwei Begriffe vor:
    von dem einen weiß ich, der klingt in der Sprache genauso, wie ich ihn aus einer
    anderen slavischen Sprache kenne, und der zweite fällt mir heute
    Morgen nicht mehr ein... Manchmal hat man Wörter, von denen
    das Unterbewusste sich nur einen / bedeutenden Laut oder Buchstaben
    speichert... Vielleicht ist es auch bei Leonide in dem Fall so gewesen.

    Der Ursprung des kyrillischen Alphabets liegt übrigens in Griechenland,
    was ich ehrlich gesagt nicht mehr wusste. Meinte nur zu wissen, dass nicht
    in Russland.

    LG
     
  10. Leonide

    Leonide Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2018
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Hab einen Neuen Thread geöffnet

    Theoretische Astrologie und Fragen die niemand stellt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden