1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie schätzt du dich selbst ein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jea-International, 1. März 2018.

?

Wie schätzt du dich selbst ein bzw. als wer nimmst du dich selbst wahr?

  1. Gott

    2 Stimme(n)
    14,3%
  2. Prophet

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Heiliger

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Erleuchteter

    1 Stimme(n)
    7,1%
  5. Engel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Weiser

    2 Stimme(n)
    14,3%
  7. Teufel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Atheist

    2 Stimme(n)
    14,3%
  9. Niemand

    2 Stimme(n)
    14,3%
  10. Sonstiges, bitte näher beschreiben

    9 Stimme(n)
    64,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.179
    Werbung:
    Warum nicht?
    Vielleicht findet man was Besseres, wenn das, was wir zu kennen denken, wegfällt.

    Warum?
    Weiss nicht. Ich habe die Welt nicht gemacht, ich fand sie vor.
     
  2. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.771
    Ach so meinst du es, ja wer weiß was wir alles so mit der Zeit oder auch ohne, vorfinden. :)
     
  3. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.179
    Das ist es ja, so was wie Zeit gibt es nicht. Zeit entsteht durch Bewegung, Aktion.

    Im Gehirn entsteht ein Bild, ein Gedanke, der mit anderen Bildern in der Erinnerung wechselwirkt und als Resultat das Bild des Körpers in Bewegung setzt.
    So entsteht Raum und Zeit durch Gedanke in Aktion.
     
    Inti gefällt das.
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    15.869
    Ort:
    Nordhessen
    Ja - der Seh-Sinn ist der hauptsächlich wichtige Sinn für uns Menschen und wir erschaffen uns damit die Welt. Ein Blinder lebt aber vor allem in einer Hör- und Tastwelt.
    Nix - alles was du wahrnehmen kannst gehört zur Welt. Was du mit den physischen Sinnen wahrnimmst gehört zur physischen Welt, was du mit deinem Gefühlssinn wahrnehmen kannst gehört zu deiner Gefühlswelt und alles was du mit deinem Geist wahrnehmen kannst gehört zu deiner geistigen Welt und alles sind Phänomene, die wegfallen können (zumindest wenn man den Buddhisten seinen Glauben schenkt)

    LGInti
     
    Jea-International gefällt das.
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Kassel
    MeToo. :) ;)
     
    Frl.Zizipe gefällt das.
  6. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Werbung:
    Oh, warum? Nur das Gehirn?
     
  7. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.179
    Was von aussen gesagt wird, ist auch nur ein Bild.
    Manchmal komme ich hier rein und möchte so vieles schreiben, ich melde mich an, gehe ins entsprechende Thread und dann ist Sense. Die Gedanken fallen weg und es entsteht Leere an der Stelle.
    Was soll ich schreiben?
    Dann schau ich mir nur alles an und gehe wieder.
    Das erinnert mich an meine Kindheit. Ich konnte stundenlang die Umgebung beobachten. ohne nur ein Wort darüber nachzudenken............einfach nur beobachten.
    Meine Familie drängte mich, Bücher zu lesen, um viel mit anderen Menschen über diese Bücher zu diskutieren.
    Dann habe ich ein paar Bücher gelesen und fand endlich Gesprächsstoff, worüber ich mit anderen lange diskutieren konnte. Nun, das hat Spass gemacht.
    Das Positive daran war Spass, die Themen sind im Endeffekt alle für die Katz.

    Machen wir im Leben nicht deswegen so viele Dinge, die uns auferlegt werden?
    Um im Endeffekt mehr Spass zu haben. Dann entstand so eine Leere..........................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    Ich hörte mir vorhin Osho´s Buch bis zu 1/3 an:



    Er erzählte was über die Gebrüder Karamasow: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Brüder_Karamasow

    Konnte ich sehr gut nachvollziehen.

    Da schaut man sich das Leben an, soll darin eine Maske tragen, sie zieht mit Lichtgeschwindigkeit an einem vorbei, so dass man nur noch hinterher schaut..................dann ist das Leben halb vorüber und man fragt sich: Was habe ich da gemacht?

    Ein alter Arbeitskollege sagte mal: "Da wascht und cremt man sich sein ganzes Leben lang, um das Resultat als Futter den Würmern vorzusetzen. Da soll mal einer schlau draus werden." *lach*

    Scheinbar sollen Gedanken das Leben versüssen und dabei ist das Leben süsser, wenn man weniger darüber nachdenkt, sondern einfach munter drauflos lebt.......mit einem Grinse-Peter im Gesicht. :D
    :D da habt ihr meine Zähne, so sehen sie aus. :D mehr Philosophie geht nicht. :D Das ist die Weisheit des Lebens und aller Rollen. Und weil es so schön war, noch amol: :D

    Shit, ich habe vergessen den "Smiley" in die Liste mit rein zunehmen. :rolleyes:

    Das Schlimmste was einem im Leben passieren kann, ist die Rolle des depressiven Intellektuellen, der in Gedanken und Philosophie den Sinn seines Lebens sucht. Osho sagt, dass hätte Nietzsche ins Irrenhaus gebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2018
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    15.869
    Ort:
    Nordhessen
    Von außen oder auch von innen. Sprache kann als Kunst gesehen werden. Worte werden zu Sätzen geformt und eigentlich sind es nur verschiedenartige Laute, die in der einen Sprache dies in der anderen das bedeuten. Aber diese Bedeutung die man diesen Lauten gibt macht den Sinn der Sprache aus. Und mit dieser Bedeutung (deren Grundbausteine die Worte und Sätze sind) kann man etwas gestalten, man erschafft wie ein Maler oder Bildhauer Gebilde, die die Seele ansprechen, oder aber wunderschöne Formen, oder auch Nützliches für Wissenschaft und Forschung. Das wurde mir aber erst in den letzten 10 bis 20 Jahren bewusst. Und es ist mir in Gesprächen normalerweise wichtig, dass ich den anderen erreiche, erst hier im Forum kam ich dazu einfach drauf loszuschreiben und das darzustellen, was in mir schlummerte. Im RL-Kontakt ist mir wichtig einen echten Kontakt aufzubauen, da sind die inhaltlichen Dinge nicht ganz so wichtig. Mit den Nachbarn schwätzt man halt mal kurz, da geht es nicht um Inhalte, sondern einfach darum dem anderen zu zeigen ich nehme dich wahr und möchte ein friedliches Miteinander. Hier im Forum ist es meist eher ein Ringen um Inhalte.
    Ging mir auch so. Als Kind war ich ein stilles Kind. Als Jugendlicher lebte ich in meiner Welt und die Welt da draußen erschien mir so kalt und sinnlos. Mit 20 las ich die ersten Bücher über Spiritualität, Esoterik und Okkultismus, mit 24 fuhr ich nach Indien und wusste nicht, ob ich wiederkommen würde.
    Das war und ist bei mir anders.
    Das sehe ich momentan als Aufgabe genau dort zu sein, wo ich auch bin und die Maken genau zu kennen - Bewusstwerdung im Hier und Jetzt.
    Was @taftan immer betont, nicht anzuhaften erscheint mir wichtig, was aber nicht heißt, nichts mehr zu machen und es heißt auch nicht Dinge ohne Freude zu machen. Ich sehe das Leben jetzt eher wie ein Kunstwerk, an dem ich arbeite, es ist das Kunstwerk: "das Leben des Inti".
    Ja Menschen wie er oder auch Schopenhauer, die tun mir echt leid.

    LGInti
     
  9. It's my

    It's my Guest

    Ich sehe mich, als erleuchtete, heilige, sehende Atheistin :D

    Nein, das war Spaß - ich sehe mich, als Alles, was ist.:)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2018
    Thaisen gefällt das.
  10. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Werbung:
    Vorsicht !
    Das ist der Jesus-Komplex deiner Fische-Energie.
    Du hast dadurch Zugang zur unsichtbaren Welt.
    Aber sei dir nicht zu schnell gewiss.
    Erst muss das Ego erkannt werden, sonst glaubt man das was man braucht - und nicht was "wirklich" sein könnte.

    Wir werden nie alles wissen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden