1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie entwickelt sich meine Wohnsituation in den nächsten zwei Jahren

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Babyamazone, 12. Januar 2019.

  1. Babyamazone

    Babyamazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    1.003
    Werbung:




     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  2. Babyamazone

    Babyamazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    1.003
    Schönen Abend,

    ich habe online ein Blatt gelegt, wie sich meine Wohnsituation binnen den nächsten 2 Jahren entwickelt. Gott, war das Einstellen eine Futzlerei :eek:...darum lege ich meist Tarot, da ist aber nix los und jetzt würde ich mich hier über Antworten freuen.

    Mein "Problem" ist folgendes:
    Ich wohne seit 2015 in meiner "Traumwohnung" die ich liebe, weil ich dort Luxus habe, den ich in der alten Wohnung nicht hatte (eigenes Schlafzimmer, Badewanne, Waschmaschine, Kabelfernsehen, funktionierender Ofen uvm..) Da ich mit 17 ausgezogen bin, habe ich sehr spartanisch gelebt. Ich finde aber auch die Einrichtung wahnsinnig schön, den Lichteinfall, die Raumeinteilung uvm...auch ist meine Wohnung sehr günstig von der Miete - quasi ein Schnäppchen.
    Ich mag meine Wohnung noch immer total, leider fällt die rosarote Brille schon etwas ab.

    Ich habe eine stark frequentierte Wohngegend, die immer lauter wird. Viele junge Leute sind hinzugezogen (vielleicht fiel es mir früher nicht auf?) und auch was meine Nachbarn betrifft herrscht rege Fluktuation (ein Kommen und Gehen). Meine Nachbarn sind leider massiv laut, dreckig, lassen Essensreste im Stiegenhaus fallen und mehr. Natürlich habe ich die Genossenschaft schon informiert. Entweder, sie machen nichts, oder sie schreiben "Verwarnungen" aus, welche nach 1-2 Wochen wieder ignoriert werden....Nun liegt es nicht nur an meinen lauten und dreckigen Nachbarn. Generell wird die Gegend immer lauter, auch am Parkplatz draussen (mein Schlafzimmerfenster liegt genau zum Parkplatz) und mein Bedürfnis nach Ruhe wird immer mehr...

    Daher habe ich jetzt mal die Karten gefragt, wie es sich denn in den nächsten 2 Jahren für mich "entwickeln" könnte - WEIL so schnell komm ich nicht weg, da ich bis 01.03.2020 in einer Umschulung bin und ein niedriges Einkommen beziehe, und wenig Geld zur Verfügung habe.
    Auch bin ich Single (kann zu keinem Mann ziehen, oder auch nur tageweise "urlauben")
    Das was ich will, wäre ohnehin ein kleiner Wunschtraum (ein Häuschen am Land, zur Untermiete bzw. einfach ländlicher wohnen mit wenig bis gar keinen direkten Nachbarn....)

    Ich bin für jeden Input dankbar und kann gern eine Engel oder Meerjungfrauenkarte als Ausgleich ziehen. Bitte dezidiert danach fragen - und auch die Art des gewünschten Decks nennen.
    DANKE
    LG
     
  3. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    896
    Ort:
    Norddeutschland
    Fisch und Baum sagen mir, dass deine Finanzen etwas schwächeln. Du sagst, dass Du noch in der Ausbildung bist, was ich dann auf Kreuz und Buch beziehen kann, Kreuz, es ist halt so, Buch für Ausbildung.

    Das Haus liegt auf dem Hund, Hund ist treu, Du wirst dort noch länger bleiben, keine kurzfristige Änderung. Aber es sieht interessant aus, Herz (was Du liebst) liegt auf Störche, Störche (eine Umzugskarte) liegt auf Herz, letztlich wirst Du was anderes finden.

    Da der Brief (Vertragskarte) zwar hinter den Störchen liegt, aber auch auf den Mäusen (die fressen -noch- weg), gehe ich davon aus, dass das Ereignis nach dem Ablauf der Frist von zwei Jahren stattfindet.

    Von daher denke ich, dass ich im Blatt nichts Konkreteres zur Frage finden kann. Weitere Fragen an das Blatt zu anderen Themen wären vielleicht möglich, aber da fühl ich mich gerade nicht kompetent.
     
    Red Eireen und Babyamazone gefällt das.
  4. Babyamazone

    Babyamazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    1.003
    Vielen Dank, hmm... über 2 Jahre
    Noch dort klingt echt übel... bähhh
     
  5. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    896
    Ort:
    Norddeutschland
    Auch der Anker liegt am rechten Rand, Umzug und neue Arbeit fallen dann vielleicht zusammen.

    Unten, die letzten vier Karten deutet man immer als das, was gewiss kommt. Ich hab überlegt, ob es nur eine Dopplung ist, weil der Hund, auf dessen Haus das Haus (als Wohnungskarte) liegt eben die letzte Karte ist. Die Sense davor schneidet oder erntet die Wege (keine Wahl oder rasche Entscheidung). Ich bin mir da nicht so sicher, aber Hund kann guter Freund / Freundin bedeuten, dem /der Du begegnest (Blume) ebenfalls als gute Freundin (Blume). Und sehr schnell „erntest“ Du. Für eine Beziehung (Frau zieht zu Mann), ist mir das zu schwach. Aber vielleicht eine Mitwohnangelegenheit, die Du dann tatsächlich schnell findest. Und die wieder eigene Wohnung wäre dann später. Da ich aber wegen Lärm sehr mit dir fühle, bin ich da nicht so sicher, ob das nicht bloß reingelesen ist.

    (Zum Lärm in der Nacht hätte ich noch einen Tipp, gib mal bei google sonicshop ein, die haben eine große Auswahl an Gehörstöpseln mit unterschiedlichen Eigenschaften. Mein Liebling ist Ohropax, aber jedes Ohr ist anders.)
     
    Babyamazone und Tirolermadl gefällt das.
  6. Babyamazone

    Babyamazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    1.003
    Werbung:
    Danke Eselsohr!

    Ohropax habe ich schon. Es hilft nur gemäßigt. Ich würde „mehr“ brauchen. Es sind halt auch sehr dünne Wände und junge, kopflose Nachbarn, die das (noch) nicht nachempfinden können. Ich kann mich da gut einfühlen, musste selbst mit 17 ausziehen (alleine).

    Ich fühle mich von meiner Umgebung her, generell nicht mehr wohl. Ich hätte gern mehr Land, mehr Ruhe usw... und auch der Dreck im Stiegenhaus ist grenzwertig.

    LG
     
  7. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    2.232
    Vor ca. 30 Jahren hatte ich auch mal in so einem Haus gewohnt... mit drei kleinen Kindern, Altbau, im 4. Stock. Das gesamte Treppenhaus sah sch... aus. Irgendwann hatte es mir gereicht, ich habe jeden Samstag die Treppe bis runter geputzt. Erst gefegt, dann gewischt. Dabei haben mich einige Hausbewohner gesehen, und irgendwann... "die Zeit ist der Meister des Spiels" haben sie AUCH geputzt. Auftrag erledigt:D
     
    flimm, Loop und Babyamazone gefällt das.
  8. Babyamazone

    Babyamazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    1.003
    Es ist nicht „nur“ der Dreck.
    Der Dreck, der Lärm, die Umgebung.., ich fühle mich einfach gar nicht mehr wohl.
    Was schlimm ist, vor 3 Jahren war es meine traumwohnung und ich war mit allem zufrieden....
     
  9. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    896
    Ort:
    Norddeutschland
    Dann guck bei sonicshop, die haben auch welche, die noch weniger Geräusche durchlassen, das ist in der Produktbeschreibung je angegeben, wie stark sie dämpfen. Bei mir drücken die nur immer auf der einen Seite etwas, das andere Ohr würde sie vertragen. Aber mir reicht das von der Umgebung her mit Ohropax aus.
     
    Babyamazone gefällt das.
  10. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    11.095
    Werbung:
    Hallo Babyamazone,

    In den Eckkarten liegen auch massgeblich die Finanzen und Arbeit- als die die dich da unbeweglich oder vorsichtig oder umsichtig machen (sollten)- Umzug ist immer teuer. Und je länger du da gewohnt hast,
    hast du dort auch so etwas wie Wurzeln geschlagen- die man nicht unterschätzen sollte. Vom eigenen Gefühl her.

    Deine Beschreibung der Wohnung klingt nach einer guten Basis, die vllt. auch so nicht mehr so schnell wieder zu finden ist als Innenraum. Die es dann auch wert wäre, einen Wechsel sehr gut abzuwägen und zu überlegen. Schlimmer geht nämlich immer und das Aussen lässt sich von der ständigen Veränderung her nicht beeinflussen. Gerade bei der Entwicklung des heutigen Wohnungsmarktes - der wenigstens bei uns total zusammengeschrumpft ist.

    Die Krux und dir immer und überall bleibende Unbekannte sind die möglichen Veränderungen im Aussen und im Umfeld, die sich schlagartig durch etwas drastisch verschlechern kann. Du kannst in eine ruhige Wohnung und Gegend einziehen und plötzlich verändert sich alles durch Aus-und Einzug von neuen Nachbarn. Dagegen gibt es nirgendwo Schutz und auch keine Garantien.

    Was mich im Bild hier etwas wundert, dass der beschriebene Krach / Stress gar nicht direkt am und um den Platz des Hauses herum licgt. In Haus selbst liegen die Bücher für noch nicht spruchreif oder etwas noch nicht Geklärtes/Verborgenes, noch nicht Bewusstes - was einen Umzug angeht und mit den Sternen auf den Büchern und dem Fuchs auf den Sternen - noch falscher Zeitpunkt würde ich sagen.

    Und für mich sieht es auch eher so aus - als ob es bei dieser Sache bei dir auch innerlich noch um etwas anderes geht. Du liegst auf dem Platz des Kindes, das Kind liegt auf dem Brief und der Brief liegt auf den Mäusen, wobei der Brief verstärkend noch die Mäuse über sich hat und der Fuchs daneben liegt.

    Du selbst rösselst als Dame auf den Brief, der hinter deinem Rücken liegt und auch auf die Ruten, die vor dir liegen angrenzend an das Haus - was auch für Familie steht, die die erste Wohngemeinschaft ist. Und wo sich jetzt im Moment vllt. auch noch mal etwas wiederholen könnte über deine jetzige Wohnsituation, dich da an etwas erinnern soll/will. Wo dir auch etwas, was als für dich gut empfunden hast, weg genommen wurde - von aussen und durch Andere. Wo du dich auch nicht gegen wehren konntest.

    Wenn dem so ist, dann hilft dir da auch kein Ohropax- dann kann das in Wahrheit nichts dämpfen- aber das kannst du ja dann leicht auch selbst feststellen- wenn es dann nichts hilft. Weil die innere Stimme, die dich erreichen will durch nichts still zu legen oder zu betäuben ist. Manchmal klappt das alt bewehrte Muster des Weghören-wollens nicht mehr. Weil was anderes dran ist.

    Der Ring hinter dir liegt auf dem Fuchs und auf dem Ring der Turm- wie noch an einen Vertrag mit einer falschen Autorität (Turm) gebunden zu sein. Was dir in Wahrheit den Stress erzeugen könnte- mit dem Turm auf den Ruten. Und was du dann auch bei einm Umzug mitnehmen würdest - und dir dort neu wieder begegnen würde, wenn du es nicht vorher für dich lösen und erkennen konntest, dass der Krach mit etwas in dir ist. So liegt es für mich jedenfalls in deinem Bild. Kann - muss aber natürlich nicht.

    Aber auch bei zukünftiger Wohnung/Haus liegen im Moment auf jeden links das Herz und rechts die Ruten- um etwas zu kämpfen - was dir am Herzen liegt. Und damit in Kontakt zu kommen, was das Wie davon ist. Blumen auf Schlüssel und Schlüssel in deiner HK als Dame. Da liegt der wahre Hund begraben für mich begraben mit dem Sarg auf den Blumen. Da liegt der Stillstand, der der Heilung bedarf - der Heilung von emotionalen Verletzungen mit Schlange auf der Sense. und Mond im Haus der Schlange.

    .
     
    Babyamazone gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden