1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer kommt mit? Der Aufbau einer neuen Esoterik-Kultur

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von 7terSinn, 18. September 2017.

?

Mitmachen?

  1. ja

  2. nein

  3. nur mit W-Lan :)

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. 7terSinn

    7terSinn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Werbung:
    -Würdet Ihr euer "Leben" zurück lassen können, wenn jemand zu euch kommen würde und sagt:

    "Hey ich hab da ein Stück Land auf dem Kontinet X mit den besten Voraussetztungen um in Frieden zu Leben.
    Abgeschottet von den "Leichtgläubigen", und ich lade dich herzlichst ein, ein Teil von dem ganzen zu werden"
    (Natürlich mit der eigenen Familie mitinbegriffen)

    -Unter welchen Voraussetztungen würdet ihr mitmachen wollen?

    -Oder könnt ihr euch ein Leben ohne W-Lan nicht mehr vorstellen :)
     
  2. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    3.154
    Ich würde mitmachen, wenn die coolen technologischen Errungenschaften mitkämen und die Menschen, die mitmachen, mit Humor und Toleranz dabei wären. Auf Amisch-artige Zustände hätte ich jedenfalls keinen Bock, auf wallegewandetes Schultergereibe auch nicht. Zu friedlichem Miteinander gehört für mich, dass jede*r ne eigene Meinung haben und es auch mal Streit geben darf. Konsensentscheidungen statt demokratisches Abstimmen wären mir wichtig.

    Ich bräuchte kein Internet um mit dem Rest der Welt in Verbindung zu bleiben, aber wenn es Rechner und ein eigenes Netz gäbe, wäre ich nicht traurig.

    Eigene Stromerzeugung. Heizen und Warmwasser über Solaranlagen. Komposttoiletten... joar, das könnte schon schön sein.

    Ach ja, und ich hätte was dagegen, wenn ich 365/24/7 in dieser neuen Gemeinschaft feststecken würde. Mir wäre wichtig, da ohne wenn und aber und Angabe von Gründen auch einfach mal für ein paar Monate verschwinden zu können.

    Noch was? Ja, also es sollten schon mindestens ein paar hundert Leute dabei sein, lieber ein paar tausend.

    Aber eigentlich finde ich Braunschweig auch ganz schön :D Wäre also denkbar, aber kein Herzenswunsch. Gibt es sowas nicht schon in Portugal? Hab den Namen vergessen...
     
    Loop, starman, Thaisen und 3 anderen gefällt das.
  3. 7terSinn

    7terSinn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Verusch dich mal daran zu erinnern :) wäre Interessant

    -In dieser Kultur gäbe es keine Streiterein, Mann wäre auch frei, wäre ja keine Sekte

    -Auf einer Spiritualität wie es die Mönche leben nur intensiever, da verfallen auch alle Sorgen um Warmwasser :)

    -Mich interessiert es hier wie sehr wir Esoteriker an die Gesellschaft gebunden sind, wer will "Ausbrechen", und wer läuft der Masse nach, solange man ihn in Ruhe lässt.

    -Für mich ist arbeiten gehen Fiction, und Mann ist gesetztlich dazu Verpflichtet seine "Krankenkasse" zu zahlen, alleine aus diesem Aspekt sind wir gezwunden "arbeiten" zu gehen.
     
    Scirocco88 gefällt das.
  4. Zaphod Beeblebrox

    Zaphod Beeblebrox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    3.332
    Tja, so hab ich mir meinen Lebensabend immer schon vorgestellt. Das war das einzige, was ich immer gewusst hab: irgendwann verkrümel ich mich in eine Art Selbsterhalterkommune, wenn ich erledigt habe, was ich zu erledigen habe. Im Moment bindet mich noch meine Lebensaufgabe in der Gesellschaft zu verbleiben, mal etwas pathetisch ausgedrückt. Sobald das "habe fertig" in meinem Köpfchen aufblinkt, bin ich weg.

    Wenn alles erledigt ist, schmeiß ich das Inet von selbst aus meinem Leben, werde es dann nicht mehr brauchen.

    Voraussetzungen?
    Sollte irgendwo sein, wo ich nicht heizen muss und, klar, das ganze Jahr über Obst und Gemüse wächst.
    Ich brauche meinen Freiraum, also ständig zusammenkleben und Mantras chanten oder sowas ist nicht meins. Ich will mich nicht rechtfertigen müssen, wenn ich meine Ruhe will.
    Die Gruppe sollte nicht zu groß, auch nicht zu klein sein.
    Leute, die viel Kenntnisse in der Permakultur haben, sollten dabei sein, ich weiß nämlich nicht, ob ich mir bis dahin alles selbst angeeignet hab. Bin bereit, selbst anzupacken, aber für den großen Überblick sollten andere mit von der Partie sein.
    Ja und ein Mindestmaß an Technik und Komfort, wie schon @the_pilgrim angemerkt hat, sollte auch sein.
    Es sollten Musiker mit von der Partie sein.
     
  5. 7terSinn

    7terSinn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    -Ich will auch nicht zurück in die Steinzeit :) Mindestmaß an Technik, ja! Aber keine elektrischen Zahnbürsten :lachen:
    -Warm genug zu jeder Jahreszeit sollte es auch sein, damit das Essen vor den Füßen wächst, ums anpflanzen mach ich mir da keine Sorgen, kriegt "Mann" schon hin:lachen:
    -Musik gibt es zu jeder Zeit, einfach in die Natur rein laufen und zuhören
     
    Scirocco88 und urany gefällt das.
  6. Zaphod Beeblebrox

    Zaphod Beeblebrox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    3.332
    Werbung:
    Ja, klar, muss die ganzjährliche Witterung stimmen, wenn man sich von der Gesellschaft abkapseln will. Andernfalls hieße es Energieressourcen aufbringen zu müssen, die man woanders besser investieren könnte. Es hat schon seinen Grund, wieso die allermeisten Selbsterhalterkommunen irgendwo im Süden sind. Es sei denn, wir haben uns bis dahin einen Freie-Energie-Generator gebastelt. :D

    Jou, weiß ich. Ich will aber die Sphärenmusik zum Klingen bringen. Ich will selbst spielen, ich bin kein Konsument, ich bin Musikerin durch und durch. Muss man nicht verstehen.;)

    Aber, so wie ich das sehe... wird dann, wenn ich alt bin, die Gesellschaft sich ohnehin so stark gewandelt haben, sodass es keinen Grund mehr zum Ausstieg gibt.
     
  7. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    3.154
    7terSinn gefällt das.
  8. 7terSinn

    7terSinn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    -Muss man dafür erst in die Rente um seine "Freiheit" zu Leben?

    -Ich werde mir das alles mal genauer ansehen und durch Naturvölker reißen, spätestens in einem Jahr bis dahin sollte ich soweit "Fertig" sein, um hier mal fürn halbes Jahr "weg" zu kommen um mich mal umzusehen

    -Meine Cousine reißt seit 3Jahren mit ihrem Rucksack durch die ganzen Südländer und verdient sich ihr Taschengeld meist als Barkeeperin :) find ich sehr genial wie sie "einfach" lebt.
     
    Scirocco88 gefällt das.
  9. 7terSinn

    7terSinn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Ja das geht in die richtige Richtung, aber ich will eher Richtung Regenwald (schätz ich mal), da gibt es Acion ohne Ende :)
     
    Thaisen gefällt das.
  10. Zaphod Beeblebrox

    Zaphod Beeblebrox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    3.332
    Werbung:
    Nein, das meine ich nicht damit. Ich meine, dass sich bis dahin die Grundstrukturen der Gesellschaft an sich verändert haben, dass es keine Austiegsszenarien mehr braucht. Wenn ich fertig bin mit meiner Aufgabe, kann das vor dem Rentenalter sein oder auch später. Ich mache nichts von meiner Rente abhängig, habe auch nie genug gearbeitet, um da großartig was zu bekommen. Ich bin davon überzeugt, dass für mich gesorgt sein wird auf die eine oder andere Art.

    Das ist ein schönes Vorhaben. Lohnt sich sicher. :)

    Ja, das ist echt genial. Wenn man zu den Menschen gehört, die dazu geboren sind. Ich bin es nicht, weil ich zu sehr zur Musik hin getrieben werde. Ich bewundere diejenigen, die damit zufrieden sind und einfach auf diese Art im Fluß sind.

    Kannst ja bei Happy Gaia mitmachen.
     
    7terSinn gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen