1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn Du wüsstest...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von allesistmöglich, 26. August 2017.

  1. Valerie Winter

    Valerie Winter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Verzauberter Wald
    Werbung:
    Warum würdest du dein Tagebuch verbrennen ?

    Es wäre doch dann evtl. das letzte was von dir hier in dieser Welt übrig wäre, das ist sehr traurig dann, es zu verbrennen.
     
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.561
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Heute würde ich dem ganz anders begegnen als früher, weil sehr viel passiert ist. Als junger Mensch will man sich in der Welt einleben und hat auch den Schwung dazu. Wird man älter, verändert sich das und es entstehen umgekehrte Empfindungen, man bereitet sich vor, zu gehen.
    Aber es gibt nicht Wenige, die trotz des Alters am Leben ihrer derzeitigen Inkarnation haften. Ich bin ehrenamtlich in Seniorenwohnheimen tätig und habe sehr viele Menschen dort kennen gelernt, die dem Tode sehr nahe waren. Den meisten ist der Tod nicht willkommen. Darunter auch Menschen, die sich Christen nennen.
    Aber kürzlich lernte ich eine bettlägerige Dame kennen, von der mir gesagt wurde, sie würde bald sterben, sie trinke nichts mehr. Man sagt, sie sei sehr gläubig. Sie lacht immer, wenn ich ins Zimmer komme und freut sich an allem, lobt mich und ist guter Dinge.
     
    LynnCarme, NuzuBesuch und the_pilgrim gefällt das.
  3. allesistmöglich

    allesistmöglich Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Ich bin in mir zuhause :-)
    @Solis

    Meine Frage hast Du damit nicht wirklich beantwortet. Ich habe auch mal in einem Seniorenheim gearbeitet und auch viele Menschen kennengelernt, die dann bald gestorben sind. Aber darum geht es hier nicht.

    Du darfst die Frage ganz persönlich nehmen: Was würdest DU tun?

    Ich versuche jeden Tag ganz bewusst zu leben.
     
    LynnCarme gefällt das.
  4. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.561
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich bin bewusst etwas von mir persönlich ausgewichen, weil meine Einstellung zum Tod eine ganz andere ist als üblich. Sie könnte anderen suspekt erscheinen. Aber wenn du mich schon so direkt fragst: Ich wäre keinesfalls ungehalten, sondern die Zeit zum Abschiednehmen verwenden und dem Tod offenen Auges entgegensehen. - Ähnlich wie die beschriebene Dame in #62.
     
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Würde ich genauso machen. :)
     
    allesistmöglich gefällt das.
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.561
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Durch allesistmöglich´ Frage in #63, ensteht hier sozusagen ein Offenleg-Thread, der sich umgekehrt zu entwickeln scheint, als man es sich üblicherweise vorstellt, denn gewöhnlich fürchtet man den Tod und sein Kommen und man mag sich Techniken hingeben, die hier diskutiert werden könnten, ihm zu entkommen oder ihn irgendwie zu leugnen.
    So ergibt sich mir und sicher auch anderen die Frage, wie du dahin gekommen bist, es genauso zu machen.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Das hat sich im Lauf der Zeit so entwickelt.
    Vor Allem habe ich aber das Gefühl, dass ich zumindest das Gröbste von dem, was ich mir für dieses Leben vorgenommen hatte, erledigt habe.
    Das war zum Teil wirklich sehr anstrengend, so dass ich froh bin, wenn ich mal alles hinter mir lassen kann. :)
     
    Solis, allesistmöglich und Oxymora gefällt das.
  8. allesistmöglich

    allesistmöglich Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Ich bin in mir zuhause :-)
    @NuzuBesuch
    Hast Du Lust darüber zu berichten?
     
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Nee, nicht wirklich, bin froh, dass es erledigt ist und ich nicht mehr drüber reden muss. ;)
    Nur soviel, es hatte viel mit extremen Emotionen zu tun.
    Aber danke für dein Interesse! :)
     
    Solis und allesistmöglich gefällt das.
  10. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.713
    Werbung:
    Wenn du weisst dass es nur noch ca. 4 Wochen sind.....dann bist du sehr krank und körperlich zu nicht mehr sehr vielen in der Lage....also watt nen Tinnef diese Frage!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen