1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was war stonehenge

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Goldeneye, 10. Juni 2018.

  1. Goldeneye

    Goldeneye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Aus nicht wissenschaftlich beweisbaren erfahrungen heraus weiss ich um was es sich handelt.

    Die ältesten waren eben in gewisser hinsicht noch immer weiser als wir. Das wird in diesem beitrag zu tage kommen.

    Man wusste damals über die schwingung sehr gut bescheid.
    So wusste man das tode dinge niedeig schwingen und lebendige höher.
    Speziell was gegenstände betrifft.
    Also waren die menschen durchwegs spiritueller als heute weil die schwingung des ganzen planeten noch nicht so wie heute war.

    Daher wusste man sehr gut, über die andere seite bescheid und die regeln die es da gibt.

    Jede türe jedes fenster jede teekanne jedes ding und jedes lebewesen ist ein portal wo anders hin.

    Es ist ein irrgarten von schwingungen denen man unterworfen wird.

    Man fand heraus das es schlecht ist gegenstände von sich zurück zu lassen denn jeder gegenstand der irgendwo liegt beeinfusst die schwingung deiner aura.
    Nicht darf überdauern die zeit.
    Nur dann ist die seele frei nach dem tode, es hat nichts zu tun mit gut oder böse, richter oder kläger.
    Es gibt nur ein problem, man muss erst den ort finden der so hoch schwingt das jedes portal in den „himmel“ führt, sprich raus aus der illusion des sterbens und wiedergebohren werdens.

    Und da kommt stonehenge ins spiel.
    Die schwingung wines gegenstandes steigt an umso mehr mühe liebe usw dahinter steckt.
    Darum wurden die steine so aufwendig dahin transportiert, damit sie so hoch schwingen.
    Das ist also der innere steinkreis, ein portal zum himmel für verstorbene.

    Dort durfte sicher kein lebender jemals hin...weil die noch immer viel zu niedrig schwingen
    Die äusseren steinkreise sind steine von verstorbenen, vielleicht königen oder herrschern, stammesführer oder sonstwem.
    Sie haben ihre eigenen steine dort hingestellt und bevor sie starben wurde alles hab und gut an diesen stein gebracht was zur folge hatte das der geist genau an diesen ort gezogen wird nach dem tode.
    Das erste was er sehen wird ist das tor zum himmel direkt in der mitte des schützenden steinkreises.
    Darum auch die massengeäber am ausseren rand.
    Dort haben sie die weniger priviligierten bestattet.

    Er wandert einfach drauf zu, und sobald er durch die steintore geht, ist er raus aus der illusion.
    Warum will man raus?
    Weil sich alles immer wiederholt, die das damals noch wussten und in der steinzeit lebt sichs nicht so gemütlich wie heut zu tage.
    Der kreis soll das symbolisieren. Das wir darin gefangen sind und der mit den wurzeln in den himmel ragende baum soll darstellen dass es ein ort von dem du von hier in den himmel wachsen kannst. Bzw den himmel mit der erde verwurzelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
    Mmanuel gefällt das.
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.822
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Kann gut sein, dafür sind wir heute klüger.

    Ich würde nicht gerne von Schwingung sprechen wollen, denn das kommt mir zu sehr aus der Physik des heutigen klugen, aber nicht weisheitsvollen Denkens. Ich würde sagen, man hat den Ort in einer Weise gefühlt, wie es uns heute nicht mehr oder kaum noch möglich ist.

    Vergleichen wir Stonehenge mit unseren alten Kirchen, so ist bei ihnen immer ein Friedhof. So mag auch Stonehenge als spiritueller Ort mit dem Tod zusammenhängen.

    Ich gehe ähnlich davon aus, dass das Seelisch-Geistige der Erde sich seit Golgatha bedeutend verändert hat.

    Stonehenge ist mit seinen äußeren Steinen gebaut wie ein auf dem Boden liegendes U, es lässt an seiner Öffnung etwas hinein, was vom Horizont kommt.
     
    catlady5 und Mmanuel gefällt das.
  3. Goldeneye

    Goldeneye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    179
    Nur hochmut und nein es ist ein kreis.
    Sieh nochmal nach...
     
  4. Mmanuel

    Mmanuel Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2018
    Beiträge:
    91
    Es sind alles Runensteine dort
     
  5. KassandrasRuf

    KassandrasRuf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    2.185
    Eigentlich besteht Stonehenge aus mehreren Elementen, z.B. Kreise (Außenkreis/ Erdwall, Sarsen-Steinkreis...), dem Heel-Stone, hufeisenförmig angeordneten Trilithen und Blue-Stones...
    Also kein Grund, pampig zu werden.

    Über die Weisheit längst vergangener Menschen lässt sich m.E. maximal spekulieren und das eigene Wunschdenken rein projizieren. Aber sie waren ganz offensichtlich hervorragende Beobachter und im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gute Baumeister.
     
    starman und Solis gefällt das.
  6. Azurblau

    Azurblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    1.859
    Ort:
    ..............
    Werbung:
    Kraftplatz / Auf die frage was war Stonehenge.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden