1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist euer Lieblingsgedicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MorningSun, 16. Juli 2009.

  1. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.792
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Siehe/Rainer Maria Rilke


    Siehe, ich wusste es sind
    solche, die nie den gemeinsamen Gang
    lernten zwischen den Menschen;
    sondern der Aufgang in plötzlich
    entatmete Himmel
    war ihr Erstes. Der Flug
    durch der Liebe Jahrtausende
    ihr Nächstes, Unendliches.

    Eh sie noch lächelten
    weinten sie schon vor Freude;
    eh sie noch weinten
    war die Freude schon ewig.

    Frage mich nicht
    wie lange sie fühlten; wie lange
    sah man sie noch? Denn unsichtbare sind
    unsägliche Himmel
    über der inneren Landschaft.

    Eines ist Schicksal. Da werden die Menschen
    sichtbarer. Stehn wie Türme. Verfalln.
    Aber die Liebenden gehn
    über der eignen Zerstörung
    ewig hervor; denn aus dem Ewigen
    ist kein Ausweg.
    Wer widerruft Jubel?
     
  2. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    8.348
    (Erotische Gedichte von Männern, dtv 1987)

    Wolfgang Weyrauch

    Kopfstand

    da geht sie
    da geht er
    hinter ihr her
    wohin?
    ins Kino
    zu Jane und Vanessa
    da sitzt sie
    da sitzt er
    jetzt möchte er
    was?
    was wohl?
    aber wo?
    hier unter den Leuten?
    also danach
    im Durchgang zum Hof
    wo es nass ist
    weil es regnet
    na und?
    scön ist schön
    und sie?
    will sie auch?
    er faßt sie an
    am Schulterblatt
    sie nickt
    er kommt zur Brust
    sie atmet so laut
    wie Vanessa und Jane
    dort bleibt er
    wartet
    bis der Film aus ist
    dann fängt es an
    die Erde steht Kopf
     
  3. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    8.348
    PaulaM.

    Der Globus

    Ich hatte einen Globus, der mir fehlt.

    Auf schwarzem Sockel schwebt` ästhetisch rund

    Ein Gradesmesser, chromstabilisiert, und

    Darinnen hing achtfarbenbedruckt die Welt.


    Ich sah den Globus an und hab gezählt,

    Die Länder, große, kleine, welche bunt,

    Achtfarbig auf dem Globus prangten - und

    Drauf hab den Globus ich einmal gedreht,


    Sehr schnell um seine eigne Achse rum,

    Und Länder, Meere, Kontinente hatten

    Seltsam verändert sich in Zeit und Raum.


    Erstaunt verfolgt ich wechselnde Gestalten

    Verschlingen sich, zerbrechen wie ein Traum -

    Und konnt`die wilde Kugel nicht mehr halten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2018
  4. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    966
    Wie so oft, wenn man was im Web findet, ist der Autor unbekannt. Gleichwohl: Ihm sei herzlicher Dank für diese Zeilen, die so viel sagen...


    Der schwarze Wolf

    Wenn Dein Schatten,
    auf die Mauer fällt,
    Dein Fell glänzt in des Mondes Licht.
    Lautlos Deine Bewegung ist .
    Man kennt Dich gut,
    Bist vielen vertraut,
    doch sehen läßt Du Dich nicht.
    Hast Angst und Scheu
    vor den Jägern des Lichts.
    Denn die Zeit und Menschen
    tiefe Wunden in Dir schlugen.
    Und so bleibst Du
    ein Leben lang...

    Der schwarze Wolf der Nacht...


    Autor unbekannt

    Black Wolf
     
  5. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    7.287
    Ort:
    Rheinland
    Was mich ja immer wieder wundert ist, dass der Wolf doch der Urahn des sogenannten besten Freundes des Menschen ist. Wie kann es sein, dass da so riesige Unterschiede gemacht werden? Dort innige Liebe und da Angst und Abwehr.
    Vielleicht, weil sie den Menschen einfach fremd geworden sind in ihrer Ursprünglichkeit, so, wie die Menschen sich selbst fremd sind.
     
  6. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    966
    Werbung:
    Das ist es...
     
  7. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    7.287
    Ort:
    Rheinland
    Integration und Transformation. Ist ja eh immer das Thema.
     
  8. Meisterengel

    Meisterengel Guest

    von Wilhelm Busch ;-)

    Zahnschmerz

    Das Zahnweh, subjektiv genommen,
    ist ohne Zweifel unwillkommen;
    doch hat's die gute Eigenschaft,
    dass sich dabei die Lebenskraft,
    die man nach außen oft verschwendet,
    auf einen Punkt nach innen wendet
    und hier energisch konzentriert.
    Kaum wird der erste Stich verspürt,
    kaum fühlt man das bekannte Bohren,
    das Zucken, Rucken und Rumoren,
    und aus ist's mit der Weltgeschichte,
    vergessen sind die Kursberichte,
    die Steuern und das Einmaleins,
    kurz, jede Form gewohnten Seins,
    die sonst real erscheint und wichtig,
    wird plötzlich wesenlos und nichtig.
    Ja, selbst die alte Liebe rostet,
    man weiß nicht, was die Butter kostet,
    denn einzig in der engen Höhle
    des Backenzahnes weilt die Seele,
    und unter Toben und Gesaus
    reift der Entschluss: Er muss heraus!
     
    ping, ashes und ~WaterBrother~ gefällt das.
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.367
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Ab heute reiht sich ein neues Gedicht ein zu meinen Liebsten.

    Habe heute dieses Gedicht von meiner Tochter geschenkt bekommen :)

    Wars oftmals nicht einfach
    Zwischen dir und mir
    So wusst ich doch immer
    Fehlts mir an etwas
    Bist du trotzdem bei mir

    Hatten wir's oft nicht so leicht,
    Du und ich
    Ist heut' endlich alles im Gleichgewicht

    Bin so glücklich zu sehen
    Wie du den Alltag meisterst
    Du jeden ,der dich kennt
    Sicher restlos begeisterst

    Dass du nun so stark bist
    Hat auch mich stark gemacht
    Durch deine Energie mich
    An einen neuen Punkt in meinem Leben gebracht

    Drum wollt ich dir hier auch mal danken,
    An deinem besonderen Tag dich mit etwas liebe betanken

    Nicht nur meine Mama,
    Meine beste Freundin bist du auch
    Vergiss bitte nie wie sehr ich dich brauch

    Heute bleibt für dich die Zeit stehen,
    Mögen all deine Wünsche für das kommende Lebensjahr in Erfüllung gehen

    Poetisch wie du bin ich jetzt nicht so richtig
    - Aber das ist ja eigentlich auch nicht so wichtig
    Eigentlich bin ich hier um dir zu sagen,
    Wie sehr ich dich Liebe, an allen Tagen

    Happy Birthday Mommy❤❤
     
  10. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.792
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das ist sehr rührend, Damour. :love:
    Ich wünsche Dir ebenfalls nur das Allerbeste für dein neues Lebensjahr und natürlich weiterhin ganz viel Liebe.:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden