1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wann habt ihr herausgefunden , dass ihr mit den Verstorbenen reden könnt?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Wortdoktor, 14. Dezember 2016.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    576
    Werbung:
    Hallo.

    Mir ist heute etwas passiert.
    Ich habe Besuch von einer Seele bekommen. Die mir über eine Institution im Geiste sehr nah stand . Jetzt hat sich diese Seele, die vor kurzem verstorben ist, mit tiefen Gefühlen bekennbar gegeben. So interpretiere ich diese Empfindungen jedenfalls. Durch diesen Kontakt habe ich die Angst vor dem Tod verloren.

    Wann habt ihr herausgefunden, dass ihr Mit verstorbenen reden könnt?

    Aus Respekt der Person gegenüber möchte ich eigentlich nicht gross drüber reden auch wenn ich Gern würde.

    Gruss

    Worti
     
    Anthum gefällt das.
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    burgenland.at

    Servus Wortdoktor!

    Man hat nie Angst vor dem Tod.
    Wir haben nur Angst vor dem Sterben.

    Der Tod ist uns nur unbekannt,
    und wenn wir von da einen Kontakt bekommen,
    dann ersetzen wir diese Gemeinsamkeit an die Stelle der bisherigen Ungewissheit.

    Aber eine Frage habe ich dazu noch: wie weit entfernt ist das Sterbedatum?

    und ein :)

    -
     
    Wortdoktor gefällt das.
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    576
    Im Herbst gewesen. So September/Oktober.
     
  4. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.130
    Ort:
    burgenland.at
    Ende September/ Anfang Oktober. Rund 3 Monate.

    Ich kenne nach etwa 2 Monaten akustische Kontakte im genauen Wortklang einer verstorbenen Person,
    und "das Gerät" selbst für diese Sprache ist ja eigentlich nicht mehr in Verwendung.
    Darum muss es hier so oder so eine zumindest 2fache Tätigkeit gewesen sein:
    sprachliche Information und ganz bestimmter Wortklang.

    Aus meiner praktischen Erfahrung kann man sich nach ungefähr 6 Monaten sicher sein,
    man hat es womöglich mit der "Person" zu tun, die man wahrnimmt.
    Und die Akklimatisierung nach dem Übergang ist bereits abgeschlossen.

    Aber davor, nach 2 Monaten, da kamen zwar auch echte Inhalte,
    waren fast zu informativ, dafür umso gefühlskälter.
    Als wäre es eine Information von einer 3. Position, einer Begleitung.


    und ein :)

    -
     
    Wortdoktor gefällt das.
  5. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Venlo Holland
    Vor 30 jahre etwa hatte ich foto einer verstorbene in meine hand,und horte jemand in mijn ohr flustern, sie sagte "'meine freundin liegt im pflegeheim mit schmerzen , und die artzte sehen es nicht.
    Wir haben die dame besucht, und indertat sie lag da schon wochen mit eine gebrochen hufte!

    Aber, meist bekomme ich gegenstande zu sehen , reden kommt nur selten vor. 2 bis 3 pro jahr.
    Die gegenstande erkennen die hinterbliebene in den meisten falle sofort (oft geliebte sachen von verstorbenen).
    Zbs juwelen,lieblingstiere , bucher, bestimmte Hauser, vor allem urlaubs umgebung kommt oft vor..
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.717
    Ort:
    Eiszeit
    Werbung:
    Es gibt diesen inneren Spezi, aber er ist schlimmer als der Satan selbst....

    Der Spezi spricht sich immer gegen Determinisierung aus, meint Freiheit hätte höhere
    Kompetenz als Konzernität ( since alles ist ein Komplex der Potenz).

    Der innere Spezi ist ein Fanatiker für das Bardo des Todes.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen