1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

vegetarisch grillen

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Steinböckin, 5. Juni 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    2.664
    Werbung:
    Also meine kommt aus dem REWE:confused4
     
  2. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    8.144
    Ihr müsst unbedingt mehr Wildschweinbratwurst essen, die Viecher sind ne Plage für den Vegetation :nudelwalk
     
  3. Wanadis

    Wanadis Guest

    Sagt Obelix auch! :D
     
  4. **Mina**

    **Mina** Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Österreich
    Gerade weil Du Steak erwähnst: Ich kann Dir das vegane Steak von vivera empfehlen. Ich hab es vor ein paar Wochen meinem Partner "vorgesetzt" ;) weil er früher gerne Steak aß und selbst er als Steak-Kenner fand es sehr beeindruckend. Es hat definitiv was Fleischiges (ist also nicht bloß irgendein Saitan-Schnitzel), ich glaube, wenn niemand wüsste, dass ich vegetarisch/vegan lebe, würde man mir auch abkaufen, dass das echtes Fleisch ist. Ich konnte das selbst nicht glauben - sogar der "Druck-Test" in der Pfanne funktioniert, und anfangs tritt roter Saft (Bluuuut) aus xD - ist Rote Beete Saft, damit es möglichst echt wirkt XD.
    Wenn es fertig ist - ich hab es gänzlich durchgebraten - dann ist da definitiv ein würziges, starkes Grill-Aroma dran mit fleischiger, relativ fester Konsistenz. Im Abgang schmeckt es gaanz leicht nach Lamm, was ich nicht so mochte, mein Partner allerdings gerade so gut fand.
    Unterm Strich war es kein 1:1 Steak (etwas andere Konsisten/Geschmack), aber schmeckte definitiv nach gegrilltem, eher hochwertigem Fleisch; ein bisschen mediterran. (Auch sehr echt von vivera sind die Fischstäbchen, die schmecken wirklich 1:1 nach Fisch, aber die sind fürn Griller wohl nicht sonderlich geeignet?). Den vivera-Speck und Patties hab ich noch nicht probiert, soll aber laut YT-Videos ebenfalls gut sein.
    Ich persönlich esse liebend gern die Bratwürste von Hermann, die sind vegetarisch und auf Pilz-Basis (klingt seltsam, schmeckt aber extrem lecker; ich esse sie aber nur selten, weil eben nicht vegan).
    So, das mal zu möglichst fleischigen Alternativen.

    Ich denke, beim Tofu kommt es drauf an, wei er gemacht wird. Mein Partner mag ihn auch nicht sonderlich, hab ihn aber schon mal so stark gewürzt gehabt, dass er ihm dennoch schmeckte ;) (ich mariniere ihn da mit Garam Masala, Soja Sauce, Chili-Sauce, Kurkuma und Cayenne-Pfeffer), ansonsten gibt es auch von der Konsistenz her etwas andere Alternativen wie z.B. Japanische Bratfiltes. Die schmecken meinem Partner obwohl er Tofu an sich nicht sooo supi findet. Sie sind weniger "gummig" und etwas fester, eigentlich auch schon fast irgendwie "fleischig" in der Konsistenz, find ich - und haben außen ne Kruste. Hat aber ebenfalls Eigengeschmack (ein bisschen frittiert), wenn jemandem das nicht so schmeckt, ebenfalls am besten würzen.

    Alternativ kann ich mir auch Gemüselaibchen, Kartoffelpuffer, Aubergine, Kartoffeln und Pastinaken (in dünnen Scheiben) gut vorstellen.
     
  5. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    1.247
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Das Gute am vegetarischen Grillen ist das Zubehör:

    In meinem Gemüsegrillkorb wächst Brunnenkresse.
     
    **Mina** gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden