1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ursprünglichkeit

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Holztiger, 11. Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.965
    Werbung:
    Ist auch besser so, weil du es eh nicht so mit auf Augenhöhe diskutieren hast, wie unschwer zu bemerken war. ^^ Möglicherweise gibt es keine absoluten Wahrheiten.
     
    ApercuCure und Nica1 gefällt das.
  2. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    13.196
    Heyho,
    Bin Großteils deiner Anischt.
    Nur hier nicht ganz. Man kann Meisterpflanze zwar versuchen zu mißbrauchen, aber das rächt sich immer echt arg. Hab ich dir ja eh die Story erzählt und den Wahnsinn, den eine Bekannte von mir direkt in Peru erlebte und die Auswirkungen waren bis hierher auch Monate danach sowohl Psychisch wie Materiell wirksam (das ganze Leben brach komplett weg). Aus ihren Schilderungen ging ebenso hervor, dass es den Anderen auch eher nicht bekommen ist und die Stimmung dort grundsätzlich echt Scheiße war. Sie hatte aber das Glück eine andere Wesenheit (schon vor Ort) zu treffen, die sie im Endeffekt "auffing" und ihr sehr rasch auf die Beine und hier dann zu einem neuen erfolgreichen Leben verhalf.


    Im Zusammenhang mit Tieren hatte ich erst kürzlich zwei Ereignisse, worin zwei meiner verstorbenen Katzen involviert waren. Und das es genau diese beiden Katzen waren, wundert mich überhaupt nicht.

    Ich nenne besondere Tiere: Seelentiere. Was aber jetzt weder mit dem zuvor geschriebenen zu tun hat, noch innerpsychisch mit mir selbst. Ich bezeichne so die Tiere (als Seelentiere), die ich manchmal im Relalife kennen lerne. Diese Tiere sind besonders und diese Besonderheit wird auch von anderen Personen, unabhängig voneinander, ebenso wahrgenommen.
     
  3. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.245
    Ort:
    Wald und Wiese
    Die Tiere übrigens auch ...
     
  4. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.245
    Ort:
    Wald und Wiese
    Denkst Du da auch an die "Begegnung"? Du weisst schon... das gleiche Tier, das die Verbindung zwischen uns kennt?
     
    ApercuCure gefällt das.
  5. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    13.196
    Hab ich zwar nicht daran gedacht, aber ja, dies ist auch ein gutes Beispiel.:)
     
    Nica1 gefällt das.
  6. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.116
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    Genau in der Hinsicht will ich die Möglichkeit der Erfahrung abhandeln, andere Ansätze sind völlig ok (y)

    Deswegen sind mir auch genau solche Beispiele aus dem eigenen Erfahrungsfundus lieber, wenn auch die Erfahrung zeigt daß ein sinnvoller Austausch diesbezüglich eher in einer geschlossenen Konferenzschaltung möglich ist. Im öffentlichen Bereich werden solche Pflänzchen gern zertreten oder arten aus im Vergleich, welcher Mammutbaum nun der Größere ist...:rolleyes: Ich denk da zb. eher an Haie, die Menschen das Leben gerettet haben (gibts wirklich)...und Delphine sind auch nur schwule Haie... xD

    LG Tiger :D
     
    ApercuCure und Oberon LeFae gefällt das.
  7. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    8.217
    Wer inhaltlich dis
    Dann empfiehlt sich halt einfach mal außerhalb des eigenen „Erfahrungsfundus“ ruhig zu sein, denn von Meisterpflanzen haste halt keine Ahnung und wenn den Herren die Augenhöhe zu hoch ist, ist das mit der Konferenzschaltung ne super Idee, da kann dann keiner mehr eure zarten Pflänzchen als Unkraut outen.
     
  8. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.245
    Ort:
    Wald und Wiese
    Ich weiss echt nicht, warum das immer in Gladiatorenkämpfen ausarten muss.. und einer auf dem anderen rumhackt...

    Beinahe jeder interessante Thread wird im MUF und SCHUF zur Arena...
    find ich echt schade...
     
    Loop, The Crow, sikrit68 und 6 anderen gefällt das.
  9. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.965
    Unterschätz mal nicht dein Gegenüber und überschätz dich mal selber nicht. Da gibt's ein paar wesentlich souveränere aus der Magierecke als dich. Und auf Ignore!
     
    .:K9:. gefällt das.
  10. Clipsi

    Clipsi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    2.574
    Werbung:
    Jo, deswegen passt das auch nicht zu Ursprünglichkeit.
    Das wenn ich im Freien etwas verrichte und mir ein Spatz zufliegt, sich auf meine Schultern setzte. Was tatsächlich geschah war ursprünglich.

    Konrad Lorenz passt da so gar nicht dazu. Der hat beim Staunen und Lieben dessen was geschieht keinen Platz in meinem Kopf.

    Ursprünglichkeit hat auch was von Geschehen lassen, getragen werden zu tun. Was heute im Industriezeitalter auch tatsächlich passiert.
    Die extreme Geschwindigkeit mit der wir durch den Tag gejagt werden, lässt keinen Spielraum, wir werden getragen, und gejagt. Auch wenn das nicht schmeckt, es ist halt so.

    Anfänger bringen den Schluss nicht hin, da hast du schon Recht. Es gibt ja auch die Erhalter des Alten, die mit den Rhytmen der Natur Leben und die Geister "nur" hinzunehmen. Das ist mE westlicher, verdaulicher.

    Denn, es stellt sich ja nicht die Frage nach dem Sinn, aber der Erfahrung, ALS Erfahrener in der "Armut" aber von der Natur, und Einfachheit genährt zu bleiben, und das Konklusio der Stille und Einfachheit zu leben...
    Das wäre möglicherweise schön, geht aber bei mir zB nicht. Die Wahl zur Qual scheint im Schicksal verankert zu sein. Ein unethischer wiederum kommt nicht zu solchen Höhen.

    Insofern war mein früherer Vergleich: eine spirituelle Erfahrung ist wie ein Tanz auf der Nadelspitze. Da ist nur wenig Zeit und kein Platz für mehrere, passend.

    Persönlich sehe ich das aber Ganzer als dieses Hoffnungsbild (obwohl da mancher aus dieser Szene durchging)

    ...um ein Teil der Gesellschaft zu werden...
    LG
     
    sikrit68 und Holztiger gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden