1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ungeziefer im Haus-brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von mondlicht14, 7. September 2015.

  1. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    23.134
    Werbung:
    Pipette Spot on nach Gewicht (Vectra 3D, advantage, advantix) auf die Haut im Nacken tropfen, nicht verteilen, dort nicht streicheln für 2 Stunden, zusätzlich bei Befall Umgebungs-Kontaktspray (Bolfo, Flee), saugen (Beutel in die Tonne nach draußen), Decken waschen ...etc.
    Flöhe sind übrigens Flöhe.
    Die saugen nur lieber am tierischen Wirt (ca 20min) als auf uns. Den Rest des Jahres (bis zu einem halben Jahr) verbringen sie in ihren Nestern in den dunklen Ecken in Holz und Bude und Sofa und Fußleisten. Hier konzentrierte Spots im Abstand von 1m Meter setzen, keine Flächen sprühen. Die Flöhe latschen da durch und tragen den Wirkstoff in ihre Nester.
    Nach einem halben Jahr (Larven) die Umgebungsbekämpfung, nach 4 Woche die Behandlung auf dem Tier wiederholen.
    Nach 3 Wochen das Tier entwurmen, weil sie den Flohkot aus dem Fell lecken.
    Tier vor und nach der unmittelbaren Behandlung mit dem spot on aber nicht waschen, weil das das Fettgefüge der Haut durcheinander bringt, aber das Mittel über dieses in der Haut wirkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2015
    Villimey gefällt das.
  2. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.432
    @Hedonnisma Die Spot-on Präparate waren mir natürlich bekannt.
    Hier scheint Umgebungsspray zu fehlen.
    Ich will uns aber nicht vergiften und mir scheint, dass dieses Flee eine Alternative sein könnte, weil es angeblich physikalisch wirkt.
    Mist alles - ich glaube, ich habe sogar schon Eier gefunden...
     
    McCoy gefällt das.
  3. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    23.134
    Flöhe sind ein parasitäres Umgebungsproblem, keine Hygienefrage an Tier oder Mensch.
    Vergiften? Bekämpfung gleich schlecht weil "Chemie"? Das ist Käse.

    Flöhe übertragen die fiesesten Krankheiten, nicht deren wirkungsvolle und durchdachte Bekämpfung...
     
  4. Villimey

    Villimey Guest

    Ich kann nur sagen, saugen, saugen, saugen!;)

    Kenne das Problem nur zu gut. Nach der chemischen Keule ( meist hilft nix anderes), jeden Tag mehrmals saugen.Ritzen und Fugen, wie Hedo schon schrieb, aber auch Teppiche und Boden, Sofaritzen. Socken jeden Tag in die Wäsche ( da kriechen die mir Vorliebe rein)
    Alle Decken und Bezüge waschen.
    Wirklich immer saugen,wenn du grad nichts anderes zu tun hast.:D
    So bin ich die Viecher losgeworden.
     
  5. Durch meine Katzen hatte ich auch einen lustigen Flohzirkus hier bei mir, außer Spots und 1000 mal Wäsche /durchsaugen, habe ich Flohfallen gebastelt, weil ich auf die Chemiekeule verzichten wollte, man stellt eine Kerze auf einen Suppenteller oder eine flache Schüssel, ein Tropfen Spülmittel rein und füllt diese mit Wasser, zündet die Kerzen an (natürlich Vorsicht mit brennenden Kerzen, nicht unbeaufsichtigt brennen lassen!), die Flöhe springen in das Warme und ertrinken, weil das Wasser keine Oberflächenspannung hat, möglichst auf den Teppichboden stellen, , es gibt sogar elektrische Flohfallen , Link geht nicht , einfach auf amazon "Florissa" eingeben, kann leider keinen Link setzen.

     
  6. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.429
    Werbung:
    ich meinte natürlich, es wurde ein exorzismus durchgeführt, nicht exorzist.
     
  7. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.388
    Ort:
    Wald
    Das Problem bei Flohlarven ist, dass sie bis zu 5 Jahre ruhen können und dann aufwachen, wenn sie durch klopfen geweckt werden.
    Aber Flöhe kann man auch anders biologisch und super preiswert los bekommen.
    Im Moment wächst da gerade ein Kraut, der Reinfarn. Damit kann man, nach gründlicher Reinigung (am besten verzichtbare Sachen weg schmeißen und durch neue ersetzen), den Schlafplatz des Tieres auslegen (einfach unter das Körbchen/Decke legen).
    Das Tier selbst für 7 Tage jeden Tag komplett mit einer Lösung aus Molke und Zucker einsprühen (nicht wieder auswaschen, sondern nach trocknen des Fells einfach draussen ausbürsten). Nach 2 Wochen das Ganze für 7 Tage wiederholen. Den Reinfarn alle 3 Tage wechseln. Später - kleine Reinfarn-Kissen mit getrocknetem Kraut verhindern Neubefall (auch immer mal wieder wechseln).
    Flöhe haben nur einen Eingang mit dem sie atmen und fressen (genau wie Milben). Dieser wird durch die Zucker-Molkelösung verklebt und sie verhungern oder ersticken. Wenn die Tiere diese Lösung ablecken, macht das gar nichts.
    Der Reinfarn verhindert, dass die Flöhe sich am Schlafplatz nieder lassen.
    (Als Tipp, damit kann man auch Ställe von anderen Haustieren vor Flöhen/Milben schützen)


    Reinfarn ist giftig, deshalb evtl. mit Handschuhen arbeiten und drauf achten, dass das Tier keinen direkten Kontakt hat (deswegen UNTER den Schlafplatz legen und im Stall aufhängen)

    [​IMG]

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2015
  8. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.432
    Hm, aber Zucker ist doch (nicht nur) für Katzen ungesund.
     
    McCoy gefällt das.
  9. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.388
    Ort:
    Wald
    Stell dir mal so eine Lösung her und schau wieviel Zucker da wirklich druin ist ... die Flöhe schaden mehr.
     
  10. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    23.134
    Werbung:
    Deswegen haben die verschreibungspflichtigen Präparate einen Wachstumshemmer
    und wirken nachweislich und garantiert bei richtiger Anwendung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden