1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Triggern was das Zeug hält

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ParaDoxa, 10. September 2017.

  1. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.821
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Weiß ich garnicht mehr so genau.
    Er war noch in der Mittelstufe oder Anfang Oberstufe, meine ich.
     
    Bukowski gefällt das.
  2. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    9.732

    Ah, ok... dann ist das verständlich. Hätte mich jetzt gewundert, wenn er zB. noch Grundschüler oder gar Kindergartenkind gewesen wäre. (also, dass er sich gegen Mobbing (!) wehren lernen soll)
     
  3. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    17.821
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Ja klar, da wäre er ja total überfordert gewesen.
     
    Bukowski gefällt das.
  4. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    9.732
    Eben drum.

    Meine Tochter hatte einmal eine Situation, die sie nicht bewältigen konnte. Sie hatte sich mit Begeisterung in einer schulischen Tanz-Ag angemeldet, die jeden Mittwoch standfand. Irgendwann gings ihr Dienstagsabend ur-plötzlich gaaanz schlecht, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall.... ganz real und die Frage, ob sie morgen, also Mittwoch zur Schule müsse. Natürlich nicht. Fast ebenso plötzlich gings ihr gut. Das Ganze wiederholte sich jeden Dienstag abend... so dass ich stutzig wurde und fragte, ob Mittwochs irgendwas sei, was ihr misfalle.... NEIHEIN.... hiess es, alles gut, ja bestens sogar. Sie war da in der zweiten, also sieben, wurde in diesem Jahr acht. Am nächsten Dienstag beim selben/ähnlichen Ablauf, sagte ich ihr, dass hier irgendwas nicht stimmen könne und ich den Eindruck hätte, sie wollte nicht in die Schule, Mittwochs... und ich sagte ihr auch, dass sie diesmal gehen werde und ich sie begleiten werde... (hatte ja viel und oft mit ihr darüber geredet, sie solle mir gerne sagen, was da los ist, zusammen schaffen wir das usw.... aber sie wollte und wollte nicht mit der Sprache rausrücken). Als ich sie also wissen liess, dass sie jetzt auf jeden Fall in die Schule gehen werde, fing sie das Heulen und Weinen an, fiel auf die Knie (!!!) und kreichste, schrie, dass sie mich anflehe, sie möge bitte bitte nicht in die Schule müssen.... puh, das war richtig krass, die Arme.... dann hat sie mir nach und nach erzählt, dass sie von einem Mädchen (sie war bereits das zweite Mal sitzen geblieben und jetzt in ihrer Parallelklasse) in der Tanz-AG massiv unterdrückt, bedroht, gehänselt wurde und das Mädchen ihr verboten habe, an der Tanz-AG teilzunehmen, ihr befohlen zu gehen und dabei immer schlimmer wurde, sie also in zwischen schubste, zu Fall brachte usw)...

    Dabei war das "sich wehren, wenn ja wie und ob überhaupt" ein riesen Thema, dass wir nochmals sehr intensiv besprochen haben. Wir sind dann zur Schule gestiefelt und ich habe um ein sofortiges Gespräch mit diesem Mädchen, ihrer Erzieherin, dem Erzieher meiner Tochter und meiner Tochter selbst ersucht und das Mädel vor versammelter Manschaft zusammen gefaltet, mit dem Resultat, dass das Mädchen sich entschuldigte und hernach sogar richtig nett wurde, nach Angaben meiner Tochter. Wir haben uns sogar einmal privat getroffen, und ich bot ihr an, sie bei Unternehmungen mitzunehmen oder bei Hausaufgaben und co zu helfen, was sie bejahte, aber nie in Anspruch nahm.
     
    Thaisen, flimm, ParaDoxa und 4 anderen gefällt das.
  5. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.789
    Wie soll beispielsweise ein Admin oder Mod wissen, wer sich durch was und wen getriggert fühlt?
    Trigger ist ein Reiz oder Anreiz, worauf Menschen unterschiedlich reagieren und wer gibt im Netz schon soviel persönliches von sich Preis.

    Hm.....Du hast doch mindestens 6 mal geschrieben über Mobbing zu sprechen ist nicht Dein Thema, was jetzt?

    Vom psychologisieren halte ich gar nichts, aber in der sogenannten Esoterik sind die selbsternannten spiritiuellen nur am psychologisieren.
    Oh man, wenn ich das ernst nehmen würde, was mir hier schon alles angedichtet wurde, (wissen besser über mich bescheid als ich selbst.:)) weil meine Meinung vielen einfach nicht passt.:LOL:

    Ich denke schon, dass Mobbing und triggern stärker machen könnten, das trifft aber nicht auf alle zu, es braucht Selbstbewusstsein und Hilfe von außen, bei mir war es meine Mutter die immer zu mir stand.

    Damals gab es das Wort Mobbing noch nicht, wenn ich mich erinnere war ich damals ein "Opfer" von den Dorfbewohnern, Pfarrer und Lehrer.
    Vater Flüchtling, ev. und wir waren keine Bauern, Mutter einiges älter als Vater, das durfte es so nicht geben.
    An meinem ersten Schultag bekamen die anderen Kinder eine Schokolade und ich vom Pfarrer eine Ohrfeige.
    Nach den dritten Schlägen mit dem Rohrstock auf die Hände hab ich den Religions-Unterricht verlassen und hab ihn nie wieder besucht.
    Nur ein kleines Beispiel von vielen fing an im alter von 6 Jahren.......mich hat das nur stark gemacht, war es wohl schon als Kind.

    Und noch meine Meinung zu Opfer und Opferhaltung da hier viel davon geschrieben wurde.
    Für mich ist ein Opfer, jeder dem Gewalt und Unrecht geschieht.
    Unter Opferhaltung verstehe ich, wenn sich jemand in dieser Rolle einrichtet, jammert und lammentiert, ohne zu versuchen das zu verarbeiten, mit kompetenter Hilfewenn er es nicht alleine schafft.
     
    flimm, lumen, ParaDoxa und 7 anderen gefällt das.
  6. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    1.824
    Ort:
    Jetzt
    Werbung:
    Stimmt, das würde ich auch nicht erwarten.
    Es gibt schon einige die viel persönliches von sich preisgeben, bei FB z.B.. Und es wird immer mehr. Mit der Nase voran die jüngere Generation, aber auch sog. Spirituelle.

    (y) :D Jau, kommt mir bekannt vor. Ich denke das ist fast schon normal da wo viele Menschen zusammenkommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2017
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen