1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Triggern was das Zeug hält

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ParaDoxa, 10. September 2017.

  1. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    Jetzt
    Werbung:
    Liebe Foris,

    Trigger können die Bewusstheit fördern und Anlaß zur Innenschau bieten, keine Frage, aber was haltet ihr davon wenn es Trigger regnet?

    Was meint ihr z.B. dazu Mitmenschen ungefragt permanent mit aufdeckenden Inhalten zu konfrontieren? Was gewöhnlich nur mit Auftrag an einen Therapeuten stattfindet, also mit Zustimmung.

    Mir sind Fälle aus dem Netz bekannt die durch übergriffiges Verhalten wie dieses in der Psychiatrie gelandet sind und danach nie wieder die selben waren. Nie wieder die selben, im negativen Sinne.

    Ihr Biss war weg, ganz klar im Kopf wurden sie auch nicht mehr, und ohne Tabletten kamen sie kaum noch über die Runden.

    Frage 2: Was haltet ihr davon, wenn trotz Wissen darüber so etwas in einer Community geduldet und unterstützt würde, in dem es zwar beobachtet wird, aber hinnehemend darauf abgenickt wird?

    Frage 3: Sagen wir mal so; stellt euch vor jemand würde gemobbt. Während des Mobbens gibt es ein paar wenige Leute die gleichzeitig die gemobbte Person mit aufdeckenden Kommentaren bombadieren. Tja, und das obwohl sie das Mobben genau mitbekommen. Sind das etwa in irgend einer Weise weise Menschen die es mit anderen gut meinen? Die lediglich zum Wachstum der Psyche anregen wollen? Oder wie ist da eure Einschätzung?

    Frage 4: Neben der Tatsache, dass darüber viele eigene Projektionen auf die Betroffenen übertragen werden, - es handelt sich hierbei nicht nur um keine Therapeuten, sondern beruhen vorallem ihre sämtlichen Analysen auf Interpretationen von Geschriebenem, über Menschen die sie nie persönlich kennengelernt haben- regnet es also täglich, man könnte meinen jede Bewegung kommentierend, Überstülpungen jeglicher Art.
    Was haltet ihr davon?

    Ich find es nicht nur fahrlässig und unverantwortlich, wenn es so extrem wird - denn niemand hätte sicher etwas gegen Stupser oder gegen gelegentliche Hinweise oder auch MAL Aufdecken möglicher blinder Flecken- sondern finde ich Aktionen wie diese völlig daneben, überheblich und sowieso Ego getrieben. Man geilt sich förmlich am vermeintlichen (oder evtl. auch hin und wieder tatsächlichen) Durchblick auf - ohne Rücksicht auf das Befinden der Betroffenen und möglicher Konsequenzen. Wie gesagt immer vom Extrem ausgegangen. Man lädt hier womöglich seine Unzufriedenheit, seinen ganzen Frust und Selbsthass an andere ab, oder stärkt ganz einfach sein Ego. Jedenfalls geschieht das auf Kosten der Betroffenen.

    Frage 5: Gibt es irgendetwas daran, das ihr als weise bezeichnen würdet? Kann so etwas überhaupt von weisen bzw. weiter entwickelten Personen ausgehen?

    Nun, es heißt ja, dass alles was du wegsteckst dich stärker macht, aber was wenn es wie hier beschrieben abgeht, und das in einer Tour?
    Gibts da noch Platz für Wachstum oder ist das nicht bloß ne feige ekelhafte Hinrichtung, von mehreren gegen Einen?

    Verzeiht mir die vielen Fragen, aber die Nummern davor machen es evtl. etwas leichter darauf einzugehen. Ansonsten muss ja niemand antworten der nicht mag. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2017
    Miramoni, pekeglo, sunnyw und 2 anderen gefällt das.
  2. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    Jetzt
    Ich mein, dass es Mobber gibt ist ja nichts Ungewöhnliches, und was man von ihnen hält wohl den meisten auch klar.

    Am meisten interessieren mich doch Leute die das mitbekommen und selber noch mit aufdeckenden Kommentaren reagieren/mobben und dabei auch nicht mit Abwertungen, Beleidigungen etc. geizen.
    DAS sind jene die sich für weit(er) entwickelt und weise halten oder sonst was, aber zumindest dies für richtig halten, sonst würde man es wohl nicht tun, und das halte ich eben für äußerst fragwürdig.
    So, und darauf liegt eigentlich der Fokus meiner Fragestellungen. Wobei ich alles weitere jetzt auch nicht ganz uninteressiert finde. :)




    .
     
  3. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.119
    Ort:
    Weltenbummler
    Na ja, wenn die getriggerte Person ausweichen kann weil es ihr zu viel ist, ist das doch kein Problem. Nicht mehr hingehen, nicht mehr lesen, ausziehen, bei Kindern ist es etwas anderes, oder wenn jemand den Ort nicht wechseln kann. Hilflose Personen....
    Liebe Grüße
    Lumen
     
  4. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.119
    Ort:
    Weltenbummler
    Vielleicht ist was wahres an dem was die Leute dazu bringt zu mobben. Irgendetwas , was sie meinen mit dem sie ungestraft davonkommen. Ich würde meine Ausstrahlung auf die Mobber mal überprüfen und was sie so aufregt. Meist ist Überforderung der Hintergrund, oder Eifersucht, oder das Ausnutzen von Hilflosigkeit...also ich mobbe weil ich kann.
    Würde die Person selbstbewusst reagieren, mit adäquaten Mitteln, keine Fehler mehr macht, usw., dann hört das mobben auf.
    Die Mitmacher möchten vielleicht nicht selbst gemobbt werden, möchten bei den Wölfen ins Rudeln, weil sie befürchten bei den Schafen zu landen...?
    Liebe Grüße
    Lumen
     
    MichaelBlume gefällt das.
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    12.860
    Ort:
    An der Nordsee
    Du sprichst hier eindeutig von den Küchentischpsychologen, die, gerade hier im Forum, reichlich vertreten sind, die aber überhaupt nicht merken, was sie tun, wie sie drauf sind und wie übergriffig teilweise ihre Unterstellungen/Interpretationen sind.

    Tut mir leid, aber je älter ich werde umso mehr habe ich das Gefühl, dass das Gros der Gesellschaft einfach nur minderintelligent ist und überhaupt nichts mehr merkt.

    R.
     
    pekeglo, sunnyw, The Crow und 3 anderen gefällt das.
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:

    Du hast es auf den Punkt gebracht! (y)
     
    pekeglo und ParaDoxa gefällt das.
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    12.860
    Ort:
    An der Nordsee
    Urps ..... das ist ne heftige Aussage, so nach dem Motto "selbst schuld, wieso bist du auch wie du bist, sei doch einfach anders dann bietest du keine Angriffsfläche!"

    Das kann es doch auch irgendwie nicht sein.

    Das Mobben (schlecht über einen anderen reden/andere aufhetzen/ niedermachen/ausgrenzen/boykottieren/etc) liegt eindeutig im Charakter des Mobbers. Frustriert, unzufrieden, neidisch, bösartig und vor allem dumm .....

    R.
     
    pekeglo, sunnyw, The Crow und 4 anderen gefällt das.
  8. Tagmond

    Tagmond Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2017
    Beiträge:
    856
    Ort:
    Koblenz
    Man kann sich doch bei allem im Leben entscheiden, ob man sich triggern/mobben/reizen lässt.
    Ob man Angriff lesen will oder möglichen Hinweis auf die eigene Wahrheit. :)

    Oder souverän beim Gegenüber belässt, was dieser denkt und sagt.
     
    sunnyw, Hatari und MichaelBlume gefällt das.
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.606
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Nicht unbedingt.
    Die innere Distanz ist nicht bei jedem Menschen von vorneherein gegeben.
    Ich zB musste sie mir erarbeiten.
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.723
    Werbung:
    Jemanden triggern oder jemanden mobben sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
    Ein Trigger ist lt. Wiki ein Schlüsselreiz, der weder aktiv ausgesandt noch verletzend sein soll, sondern vom Empfänger subjektiv als Reiz empfunden wird. Dementsprechend hat ein Trigger in erster Linie was mit dem Empfänger zu tun.
    Mobbing hingegen ist ein aktiver Akt von verbaler Verletzung und hat eher was mit dem Absender als mit dem Empfänger zu tun.
    Meine Meinung.
     
    Inti, pekeglo, skadya und 13 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen