1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tarot Karten legen lernen

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von AnitaCarina, 10. Januar 2019.

  1. AnitaCarina

    AnitaCarina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Guten Tag!
    Mein Name ist Anita, ich bin 45 Jahre jung und aus Graz.
    Ich bin schon seit längerer Zeit sehr unglücklich in meinem Beruf und daher auf der Suche nach einer Alternative. Mein Ziel ist es professionell Karten zu legen und selbständig zu sein.
    Nun lerne ich schon seit einiger Zeit "Tarotkarten nach Hajo Banzhaf. Aber irgendwie komme ich auf keinen grünen Zweig. Ich lerne und lerne und merk mir nichts. Damit es mir leichter fällt, lege ich mir selbst die Karten. Aber irgendwie komm ich da auch nicht weiter. Irgendwie hoffe ich noch das mir über Nacht alles zusammengefügt wird und ich alles weiß. ggg
    Gibt es eine Möglichkeiten Karten zu legen zu "lernen" oder braucht man einfach ein Gespür für Leute? Kann man bei einem/er Kartenleger/in auch eine Art Praktikum machen?
    Ich möchte nicht einfach irgendwas erzählen sondern nehme dies sehr ernst und möchte es auch gewissenhaft ausüben. Oder sind die Tarotkarten zu schwer? Gibt es "einfachere" Karten für den Anfang?
    Ich weiß es sind viele Fragen aber vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Die Zeit drängt … ich habe in diesem Jahr noch sehr viele Entscheidungen zu treffen.

    Besten Dank und LG
    Anita
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.387
    hallo Anita

    Ganz schlechter Umstand .. Spirituelles Arbeiten geht unter Zeitdruck gar nicht
    Ist Kartenlegung wirklich deine Berufung? Karten lernt man nicht wie Mathe oder Lesen -ABC ( komm gleich nochmal darauf zurück)
    Es gibt keine einfachen oder schwierige Karten. Die Karten die einen ansprechen das sind die Richtigen

    komme nochmal aufs Lernen zurück: DU hast Farben, Pinsel, Leinwand: bist du damit Picasso? Rembrand und warum haben es nicht alle geschafft so zu malen.. man hat Mathe, Physik etc in der Schule: ist man damit da Vinci oder Einstein?

    richtige Karten: als Kind drückte man mir Skatkarten in die Hand und weihte mich ein. Später suchte ich mir Tarot aus und es waren "meine" Karten (Hajo Banzhaf hmm.. hab einiges was ich anders sehe).. Dann kamen die Zigeunerkarten und heute sind Lennies meine Leidenschaft, Eine Karte kann 80 verschiedene Bedeutungen haben. Es kommt auf die Lage, versteckten Häuser etc etc etc aber auch viel aufs Bauchgefühl und bei mir auf die Hellsicht an. (meinen Nachwuchs brauchte ich gar nichts erklären, liegt einfach in der Familie) Denk bitte nicht dass es leicht ist, ist Fluch und Segen zugleich. Karten verraten viel viel mehr als manchem lieb ist. Und es gibt Tabuthemen: So habe ich manche Schwangerschaft gesehen, den Tod, Krankheiten, Sichtum, uneheliche KInder, Seitensprünge, adoptierte Kinder ......

    als letztes: woher kommen diese Nachrichten in den Karten? dort gibt es nicht nur Dinge die es gut meinen. Schutz, entordern etc ist superwichtig. Hab das früher nicht so eng gesehen , bis ich damit konfrontiert wurde. Du kannst dir nicht vorstellen was alles während Kartensitzungen kaputt gegangen ist, einfach so zersprungen

    mein Tipp für dich: schau mal was deine Berufung sein könnte... denke nicht dass es die Karten sind..aber es gibt noch so viele andere DInge die man selbstständig ausüben kann

    Alles Liebe und Gute und Durchblick für dich
     
  3. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.629
    @AnitaCarina die Frage, ob die Tarot zu "schwer" sind lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Das ist individuell, jeder hat so sein favorisiertes Deck.

    Wie kamst du überhaupt zu Tarot? Wurden dir die Karten von jemanden empfohlen oder hast du sie dir selbst ausgesucht?

    Schau dich ansonsten einfach mal um, Zigeuner, Kipper, Lenormand.. evtl. fällt es dir mit einem dieser Karten "leichter"..
     
    Miranda9999 gefällt das.
  4. AnitaCarina

    AnitaCarina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Liebe elfenzauber!
    Vielen Dank für Deinen konstruktiven Beitrag.
    Vl hast Du recht und ich muss erst die richtigen Karten für mich finden.
    Aber Kartenlegen ist unbedingt etwas, was ich unbedingt möchte.
    Ich werde einen Weg finden.
    Noch eine Frage: muss man hellsichtig sein und Kartenlegen zu können?

    LG Anita
     
  5. AnitaCarina

    AnitaCarina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Liebe Sonne25!
    Ich war selbst vor über 20 Jahren öfters bei einer Wahrsagerin die mit diesen Karten legte.
    Meine Freundin die mir auch öfters die Karten legt, legt auch mit diesen Karten.
    Deshalb kamen für mich nur diese Karten in Frage, weil ich nichts anderes kannte.
    Aber wahrscheinlich sind diese Karten nichts für mich. Ich werde mich auf jeden Fall nach
    anderen Karten umschauen und mich auf mein Gefühl verlassen.
    Danke Sonne!

    LG Anita
     
  6. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.387
    Werbung:
    Ich schreibe dir ne PN
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden