1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  3. Aktuell laufen zwei Verlosungen im Advent-Kalender im 5. und im 8. Türchen

Schwangere Schlange

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kaninchen, 4. Dezember 2017.

  1. Kaninchen

    Kaninchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich träume öfters von Schlangen. Vorgestern habe ich von eine blau violette schwangere Schlange geträumt, das geht mir nicht aus dem Kopf...

    Ich bin in meinem haus, wo ich aufgewachsen bin. Da habe ich eine Schlange normale kleine gesehen. Dann denke ich mir in meinem Traum "Eine Schlange ist eigentlich immer bei mir, die sehe ich irgendwie nicht. Das Schlange bei mir ist oder mich begleitet oder Normalität oder als ob ich gefangen bin". Dann bekomme ich auf einmal auf dem Dach eine größere dickere blau violette Schlange zu sehen. Das Bauch von der Schlange ist so dick, halt eine schwangere Schlange. Ich kriege Angst und will auf keinen Fall auffallen, gleichzeitig beobachte die unbemerkt. Die Schlange hat mich entdeckt und ich soll ihr ein Gedicht auf Russisch erzählen oder ein Buch auf Russisch vorlesen. Weil sie so will. Ich fühle ihre Macht um mich. Während ich ängstlich vorlese, sehe ich erst, dass die Schlange zweite kleine Babyschlangenkopf hat, sie windet um mein Gesicht, um den Kiefer. Ich wache schreiend auf und fühle den Baby Schlangenkopf in meinen Kiefer. Irgendwo in diesem Traum ist meine Mutter oder da, oder ich fühle ihre Anwesenheit, ich kann nicht genau sagen, wo und wie...

    Was bedeutet dieser Traum für mich? Ich denke in nächste Zeit intensiv an Schwangerschaft, plane ein Kind, und wünsche ich mir sehnlichst... Vielen Dank im Voraus!
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.939
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebes Kaninchen,

    die Schlange hat in unserer Traumwelt eine sehr differenzierte Bedeutung. Lass es mich in Zusammenhang mit Deiner Situation so beschreiben, dass sie Deine Ängste verkörpert, die in Zusammenhang mit Deinem Kinderwunsch stehen. Es ist das Ungewisse, Ohnmacht und der Selbstzweifel, dem Du Dich ausgesetzt fühlst.

    Deshalb kommt die Schlange vom Dach über Dich, das Dich eigentlich beschützen sollte. Ja und sie lässt Dich ein Buch lesen, das Du nicht verstehen kannst. In der letzten Sequenz wird dann umschrieben, wie diese Angst in Dir hochsteigt und von Dir Besitz ergreift. Deine Mutter spielt hier ein Art Über-Ich in Sachen Weiblichkeit, auf die Du gerne vertrauen möchtest, aber einfach nicht präsent sein kann.

    Auch wenn dieser Traum nicht gerade erfreulich ist, so ist er dennoch für Dich sehr wichtig, weil damit Deine seelische Spannungen aufgelöst werden sollen. Eventuell solltest, Du da etwas Druck aus Deinem Kinderwunsch nehmen, denn leider bewirken gerade solche übermächtigen Erwartungshaltungen das Gegenteil. Versuche also diesen Traum als eine solche Botschaft zu verstehen, damit er auch für Deine Seele abgeschlossen werden kann („... es ist alles wieder gut!“). (y)


    Merlin
     
    Kaninchen und Tolkien gefällt das.
  3. Kaninchen

    Kaninchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Danke schön DruideMerlin! Beschäftigst Du dich mit der Träumdeutung länger? Ich hätte paar sehr interessante Träume, wo ich aufgeschrieben hatte, weil die Bedeutung gern wissen wollte. Immer wiederkehrende Träume zum Beispiel.

    Was bedeuten eigentlich Träume, die wahr werden. Habe ich irgendwelche Fähigkeiten :)?
    Ich habe vor kurzem geträumt, dass ein unser Partner in Arbeit aufhört und mein Chef mir darüber erzählt. Er sucht nach andere Möglichkeiten. Wir haben neue Mitarbeiter eingestellt, zwischen Chef Etaje zum Beispiel. Über den Traum habe ich meine Kollegin erzählt, sie war baff. Der Partner hatte Krebs und hört tatsächlich zum Jahresende auf. Nach ein paar Tage hat mein Chef mir davon berichtet. Ich war außer mir natürlich, wie das mir passieren konnte :) Und wir haben der neue Mitarbeiter gekriegt, der war schon mal Abteilungsleiter. Es gibt mehrere Optionen oder die Engel haben mich in meinem Traum von Geschehnissen berichtet oder ich habe in meinem Traum in die Zukunft gereist ;)

    Was meinst Du?
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.939
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebes Kaninchen,

    mit der Seelenwelt der Menschen beschäftige ich mich schon sehr lange und da bleiben die Träume halt nicht außen vor. Es ist halt die einzige Möglichkeit, der unbewussten Seelenwelt wirklich nahezukommen. Aber nun etwas zu Deinen anderen Fragen:

    Die Träume bedient sich an einer Art Bildersprache, mit der dann die Seele auch ihre Themen in Szene setzt. Dabei schöpft sie auch aus dem Schatz der Erinnerungen. Es ist also wie in einem Fundus eines Theaters, aus dem dann der Regisseure die geeigneten Artefakte auswählt, um die Szenen seines Stückes ins recht Licht zu rücken. Wenn sich also aus diesem Fundus etwas besonders bewährt hat, wird er darauf immer wieder gerne zurückgreifen (das Nächstliegende).

    In der Traumwelt gibt es diese bewährten Traummuster auch, die immer wieder mit in das Geschehen eingewoben werden. Anderseits werden während des Schlafes Themen aufgenommen, die noch zu keinem akzeptabler Lösung gefunden haben („... es ist alles wieder gut!“). Ja und dieses Suchen kann sich dann über einen längeren Zeitraum hinziehen. Es ist aber sehr schwierige, diese Themen konkret auszumachen, denn häufig verstecken sie sich tief in unserm unbewussten Seelenbereich.

    Aus diesem Fundus der Erinnerungen schöpfen auch die sogenannten prophetischen Träume und ihm besonderen aus den unbewussten Wahrnehmungen. Nur 0,01 % aller Informationen, die bei uns eingehen kommen in den Bereich des Bewusstseins. Auf diesen Speicher können wir nur in einem besonders entspannten Zustand zugreifen (z. B. Schlaf, Meditation, Trance der Hypnose). Das hängt mit der Zusammenarbeit von der linken und rechten Gehirnhälfte zusammen. Etwas, bei dem gerade Frauen im deutlichen Vorteil sind. Dieser Zugang können wir auch als Intuition bewusst erfahren können.

    Wenn Du Dich gerne als Seherin verstehen möchtest, solltest Du Dich aber nicht zu sehr auf Deine Träume des Schlafes verlassen, sondern Dich mehr mit der Trance und den Visionen konzentrieren. Der Nachteil bei den Träumen aus dem Schlaf liegt darin, dass diese meist aus in der Tiefe des Unbewussten herausgeführt werden. Du hast da also keine Möglichkeit ein bestimmtes Thema vorzugeben und Du bist auf die Mechanismen des Schlafes angewiesen. Der ander weg führt hingegen aus dem Bewusstsein heraus in tiefere Ebenen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du auf diesem Weg die Balance zwischen dem unbewussten und bewussten Zustand leichter halten kannst.

    Das jetzt an dieser Stelle nun alles darzustellen, ist der Fülle wegen, nicht sinnvoll. Wenn Dich das also interessiert, könntest Du ja einmal in meinen Thread vom sinnlichen Draht in die Anderswelt reinschauen:
    http://www.esoterikforum.at/threads/vom-sinnlichen-draht-in-die-anderswelt.155533/



    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen